Sprungziele
Seiteninhalt

Stellenausschreibung

Die Stadt Kirchhain sucht ab 01.10.2019 für die Krabbelstube "Sonnenkinder" eine

hauswirtschaftliche Hilfskraft (m/w/d).

Es handelt sich um ein geringfügiges Beschäftigungsverhältnis mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 7,5 Stunden. Die Beschäftigung ist zunächst bis 31.07.2021 befristet; eine Weiterbeschäftigung wird bei Vorliegen der Voraussetzungen angestrebt. Der Einsatz erfolgt täglich mit 1,5 Stunden im Rahmen der Mittagsversorgung ab 11.00 Uhr.

Wenn Sie aufgeschlossen, leistungsbereit, flexibel und teamfähig sind dann sollten Sie sich bei uns bewerben. Die Vergütung richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD), Entgeltgruppe 1. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Ihre schriftliche Bewerbung mit maßgeblichen Unterlagen (tabellarischer Lebenslauf, Lichtbild, Qualifikationsnachweise) bitten wir bis zum 02.06.2019 zu richten an den

Magistrat der Stadt Kirchhain, Fachbereich 1 / Personalservice, Am Markt 6/8, 35274 Kirchhain.

Bitte legen Sie keine Originale oder Bewerbungsmappen vor. Eine Rücksendung der Unterlagen erfolgt nur dann, wenn der Bewerbung ein ausreichend frankierter und adressierter Rückumschlag beigefügt wird.

Für weitere Fragen stehen Ihnen die Fachbereichsleitung (06422 / 808173 bzw. -171) sowie der Personalservice (06422 / 808-175) gerne zur Verfügung.


Die Stadt Kirchhain sucht für ihre Kindertageseinrichtungen

pädagogische Fachkräfte (m/w/d)

zur Besetzung von mehreren Stellen:

a) Kindertagesstätte "Im Brand"
- Ab 12.08.2019 ist eine Vollzeitstelle mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 39 Stunden unbefristet zu besetzen.
- Ab 15.09.2019 ist eine Teilzeitstelle mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von mindestens 30 Stunden zu besetzen. Darüber hinaus kann sich aus zeitlich befristeten Gründen die Möglichkeit ergeben, zusätzliche Arbeitszeit zu vereinbaren. Die Beschäftigung ist zunächst bis 31.07.2021 befristet; eine Weiterbeschäftigung wird bei Vorliegen der Voraussetzungen angestrebt.
- Ab 01.10.2019 ist eine Teilzeitstelle mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 25 Stunden zu besetzen. Darüber hinaus kann sich aus zeitlich befristeten Gründen die Möglichkeit ergeben, zusätzliche Arbeitszeit zu vereinbaren. Die Beschäftigung ist zunächst bis 31.07.2021 befristet; eine Weiterbeschäftigung wird bei Vorliegen der Voraussetzungen angestrebt.
- Ab 01.10.2019 ist eine Teilzeitstelle mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 25 Stunden zu besetzen. Die Beschäftigung ist zunächst bis 31.12.2020 befristet; eine Weiterbeschäftigung wird bei Vorliegen der Voraussetzungen angestrebt.
Der Einsatz erfolgt im Rahmen des Dienstplanes während der Öffnungszeiten der Einrichtung zwischen 07.00 Uhr und 17.00 Uhr.

b) Kindertagesstätte "Alsfelder Straße"
Ab 01.08.2019 ist eine Teilzeitstelle mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 25 Stunden zu besetzen. Die Beschäftigung ist zunächst bis 31.12.2020 befristet; eine Weiterbeschäftigung wird bei Vorliegen der Voraussetzungen angestrebt.
Der Einsatz erfolgt im Rahmen des Dienstplanes während der Öffnungszeiten der Einrichtung zwischen 07.00 Uhr und 17.00 Uhr.

c) Krippe "Alsfelder Straße"
Ab 01.08.2019 bzw. zum nächstmöglichen früheren Zeitpunkt ist eine Teilzeitstelle mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 24 Stunden zu besetzen. Die Beschäftigung ist zunächst bis 30.11.2020 befristet; eine Weiterbeschäftigung wird bei Vorliegen der Voraussetzungen angestrebt. Der Einsatz erfolgt im Rahmen des Dienstplanes während der Öffnungszeiten der Einrichtung zwischen 07.00 Uhr und 14.30 Uhr.

d) Kindergarten "Bärenhöhle", Niederwald
- Ab 12.08.2019 ist eine Teilzeitstelle mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 19 Stunden zu besetzen. Es handelt sich dabei sich um einen bis zunächst 31.07.2020 befristeten Fachkräftebedarf im Zusammenhang mit den in der Einrichtung durchgeführten integrativen Aufgaben.
- Ab 01.09.2019 ist eine Teilzeitstelle mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 25,75 Stunden zu besetzen. Die Beschäftigung ist zunächst bis 31.07.2021 befristet; eine Weiterbeschäftigung wird bei Vorliegen der Voraussetzungen angestrebt. Der Einsatz erfolgt im Rahmen des Dienstplanes während der Öffnungszeiten der Einrichtung zwischen 07.00 Uhr und 14.30 Uhr.

Voraussetzung für die Einstellung ist eine abgeschlossene Ausbildung mit der staatlichen Anerkennung als Erzieher/in bzw. ein sonstiger anerkannter Abschluss gemäß § 25 Abs. 1 des Hessischen Kinder- und Jugendhilfegesetzbuch (HKJGB) für eine Tätigkeit als pädagogische Fachkraft in einer Tageseinrichtung für Kinder. Darüber hinaus erwarten wir fundierte fachliche und soziale Kompetenz, eine selbstständige und eigenverantwort-liche Arbeitsweise, einen liebevollen und fürsorglichen Umgang mit den Kindern, Bereit-schaft zur fachlichen Aus- und Fortbildung und gute Fähigkeiten in der Elternarbeit.

Da wir den naturpädagogischen Ansatz in unseren Einrichtungen weiterentwickeln wollen, begrüßen wir einen innovativen Zugang zu diesem Themenfeld bzw. Interesse hieran sowie bereits vorhandene Erfahrungen. Für die Tätigkeit in unseren Kinderbetreuungs-einrichtungen sind darüber hinaus folgende Qualifikationen, Fortbildungen bzw. berufliche Erfahrungen sowie Interesse wünschenswert:
- Arbeiten mit behinderten oder von Behinderung bedrohten Kindern (KITA "Im Brand" sowie Kindergarten "Bärenhöhle", Stelle ab 12.08.2019),
- Arbeiten mit dem Konzept der offenen Gruppen (KITA "Im Brand") und
- Arbeiten mit Kindern unter 3 Jahren (Krippe "Alsfelder Straße").
Wenn Sie aufgeschlossen, leistungsbereit, flexibel und teamfähig sind dann sollten Sie sich bei uns bewerben. Bitte teilen Sie uns dabei unter Angabe der für Sie in Frage kommenden Wochenarbeitszeit mit, für welche Stelle/n Ihr Interesse besteht.

Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD), Entgeltgruppe S08a für Beschäftigte im Sozial- und Erziehungsdienst. Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt eingestellt.
Ehrenamtliches Engagement ist uns wichtig. Im Ehrenamt erworbene Erfahrungen und Fähigkeiten können ggf. im Rahmen von Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung positiv berücksichtigt werden.

Ihre schriftliche Bewerbung mit maßgeblichen Unterlagen (tabellarischer Lebenslauf, Lichtbild, Zeugnisse, Qualifikationsnachweise) bitten wir bis zum 02.06.2019 zu richten an den

Magistrat der Stadt Kirchhain, Fachbereich 1 / Personalservice, Am Markt 6/8, 35274 Kirchhain.

Bitte legen Sie keine Originale oder Bewerbungsmappen vor. Eine Rücksendung der Unterlagen erfolgt nur dann, wenn der Bewerbung ein ausreichend frankierter und adressierter Rückumschlag beigefügt wird.

Für weitere Fragen stehen Ihnen die Fachbereichsleitung (06422 / 808173 bzw. -171) sowie der Personalservice (06422 / 808-175) gerne zur Verfügung.

Seite zurück Nach oben