Sprungziele
Seiteninhalt

Verschiedenes

Vergünstigungen

Zusätzliche vergünstigte Windelsäcke für Kinder unter 3 Jahren

Wer zusätzlich zum alltäglichen Hausmüll gebrauchte Windeln entsorgen muss, stößt schnell an die Grenze des Füllvermögens einer üblichen Tonne. Ein Ausweg ist ein Windelsack zusätzlich zu der normalen Hausmülltonne. Die Stadt Kirchhain bietet seit dem 01. Januar 2018 neben den Windelsäcken für Familien mit Kindern unter 3 Jahren auch für Personen mit Inkontinenz vergünstigte Windelsäcke an, um die Abfallentsorgung zu erleichtern und die betroffenen Haushalte zu unterstützen.

Auf Antrag werden für die Betroffenen zwei Windelsäcke pro Monat zum halben Preis (2,75 Euro/Stück) abgegeben.

Was muss ich tun, um diese Vergünstigung in Anspruch zu nehmen?

Eltern und Sorgeberechtigte von Kindern unter drei Jahren können im Bürgerbüro zu den dortigen Öffnungszeiten unter Vorlage eines Lichtbildausweises zwei vergünstigte Windelsäcke pro Monat erwerben.

Wird die Vergünstigung für Personen mit Inkontinenz gewünscht, so richten Sie bitte einen formlosen Antrag mit ärztlicher Bestätigung des Bedarfs an den Fachbereich 5, Familie und Soziales, Am Markt 1, 35274 Kirchhain. Nach Einreichen des Antrags können ebenfalls im Bürgerbüro die vergünstigten Windelsäcke erworben werden.

 

Sollten Sie noch Rückfragen haben, stehen wir Ihnen auch gerne telefonisch zur Verfügung.

Frau Margit Beyer »
Fachbereich 5 - Familie und Soziales
Seniorenarbeit

Am Markt 1
35274 Kirchhain

06422 808-174
06422 808-102
Raum: 20
E-Mail
Kontaktformular

 

Stadt bietet vergünstigte Windelsäcke für Personen mit Inkontinenz

Wer zusätzlich zum alltäglichen Hausmüll gebrauchte Windeln entsorgen muss, stößt schnell an die Grenze des Füllvermögens einer üblichen Tonne. Ein Ausweg ist ein Windelsack zusätzlich zu der normalen Hausmülltonne. Die Stadt Kirchhain bietet seit dem 01. Januar 2018 neben den Windelsäcken für Kinder bis zum vollendeten 3. Lebensjahr auch für Personen mit Inkontinenz vergünstigte Windelsäcke an, um die Abfallentsorgung zu erleichtern und die betroffenen Haushalte zu unterstützen.

Auf Antrag werden für die Betroffenen zwei Windelsäcke pro Monat zum halben Preis (2,75 Euro/Stück) abgegeben.

Was muss ich tun, um diese Vergünstigung in Anspruch zu nehmen?

Kranke und ältere Personen, die an Inkontinenz leiden, können die vergünstigten Windelsäcke erwerben. Vor Ausgabe der Windelsäcke muss der Betroffene bzw. ein Angehöriger einen formlosen Antrag mit einer aktuellen Bescheinigung vom behandelnden Arzt bei der Stadt Kirchhain einreichen. Nach der Einreichung des Antrags können im Bürgerbüro die vergünstigten Windelsäcke sofort erworben werden.

Der Erwerb der vergünstigten Exemplare ist halbjährlich möglich. Ein Antragsformular finden Sie auf der Rückseite dieser Information. Alternativ sind die Antragsformulare auch auf der Internetseite der Stadt Kirchhain abrufbar.

Für Fragen steht Ihnen der Fachbereich Familie und Soziales, zur Verfügung.

Frau Margit Beyer »

Fachbereich 5 - Familie und Soziales
Seniorenarbeit

Am Markt 1
35274 Kirchhain

06422 808-174
06422 808-102
Raum: 20
E-Mail schreiben
Kontaktformular

Freibad Kirchhain

Kinder bis 10 Jahre zahlen keinen Eintritt

weitere Informationen zu den Preisen finden Sie auf der Seite  zum Freibad

Kirchhainer Freibad hat nun eine Attraktion mehr – Spielekiste ab sofort zur Verfügung

Neuerung bei der Gruppenkarte

Das Kirchhainer Freibad ist sicherlich von der Lage her eines der schönsten im Landkreis. Es ist täglich (bis zum 15. September) von 10.00 Uhr bis 20.00 Uhr witterungsunabhängig geöffnet. Die Besucherinnen und Besucher erwartet ein kombiniertes Nichtschwimmer- und Schwimmerbecken (50-m-Becken) mit einem 1-Meter-Sprungbrett und zwei Wasserrutschen. Für die Kleinsten sind ein Planschbecken mit Sonnensegel sowie ein Kinderspielplatz vorhanden. Eine große Liegewiese mit vielen schattenspendenden Bäumen lädt zum Verweilen ein und die angebotenen Flächen zum Fußball, Basketball, Volleyball und Tischtennis zu spielen.

Nun hat das Freibad ein weiteres Angebot für Kinder, Jugendliche aber auch Erwachsene: die Spielekiste.

Auf Anregung der Fraktion „Die Linke“ hat die Stadtverordnetenversammlung in ihrer Junisitzung die Anschaffung einer Spielekiste beschlossen und durch die Verwaltung wurde das Projekt kurzfristig umgesetzt. Insgesamt wurden Spiele im Wert von rund 1.200,00 Euro angeschafft. So sind Sand- und Wasserspiel für die Kleinen, Ballspiele (Fuß- und Volleybälle, Badminton, Speed Badminton, Tischtennisschläger, Beachball, Indiaka) für Kinder ab 6 Jahren sowie Gesellschaftsspiele wie Schach. Garten Mensch Ärgere Dich nicht, Snakes & Ladders Outdoor-Spiel, Riesen Mikado, Boules Set, Kegelspiel, Vikingerschach, Skandinavisches Kegelspiel etc.) für die Älteren vorhanden.

Das Angebot ist kostenlos. Die Spiele können gegen einen Pfand ausgeliehen werden.

„Unser Ziel ist es, die Familienfreundlichkeit und Attraktivität der Angebote im Freibad zu steigern“, so Bürgermeister Olaf Hausmann. „Durch die Spielekiste soll neben einer wertvollen Freizeitgestaltung das soziale Miteinander gefördert und das Gemeinschaftsgefühl gestärkt werden“, so Hausmann weiter.

Auch bei den Eintrittskarten gibt es eine Neuerung. Einzelkarten können weiterhin direkt im Freibad am dort befindlichen Kassenautomaten erworben werden. Saisonbadekarten sind im Bürgerbüro der Stadtverwaltung (Am Markt 6/8) erhältlich. Zum Eintritt ins Freibad Kirchhain wird die Original-Eintrittskarte benötigt. Die Saisonbadekarte für Gruppen wird ab sofort um Begleitkarten für Kinder und Jugendliche bis 17 Jahre ergänzt. Ausstellung der Begleitkarten ist auch für bereits erworbene Gruppenkarten möglich.

Rabatte in Kirchhainer Geschäften

Der Rewe Markt ist Kooperationspartner der Familienkarte Hessen. Derzeit bieten 24 Kirchhainer Geschäfte die Kirchhain Card an, mit der man Bonuspunkte sammeln kann.


Hessisches Ministerium für Soziales und Integration

Hessisches Ministerium für Soziales und Integration »
Referat Familienkarte Hessen
Referatsleiterin: Frau Jödicke
Für die Familien: Frau Windten, Frau John Für evtl. Partner: Frau Thieme

Sonnenberger Straße 2/2a
65193 Wiesbaden

0611 3219-2350
0611 3219-2920
0611 327194606
Webseite


Hessisches Ministerium für Soziales und Integration

Alle Familien, in deren Haushalt Kinder unter 18 Jahre leben und die ihren ersten Wohnsitz in Hessen haben, erhalten auf Antrag die Familienkarte Hessen.
Die Familienkarte Hessen bietet den Familien u.a. einen Unfallversicherungsschutz für Kinder bis zur Einschulung, die Vermittlung von Kinderbetreuungsdienstleistungen und Erziehungs- und Beratungshilfe für Familien.
Ergänzend stellen Unternehmen und Institutionen als Partner spezielle Angebote - seien es besondere Dienstleistungen, Rabatte oder Spezialangebote - zur Verfügung.


Bürgerschaftliches Engagement - Ehrenamt

Wenn Sie das Thema Ehrenamt bewegt und Sie eventuell selbst aktiv werden möchten, um sich für eine gute Sache einzusetzen, aber noch nicht so genau wissen, in welchem Bereich das sein soll, dann melden Sie sich bei uns:

Frau Andrea Sollorz »

Fachbereich 5 - Familie und Soziales

Am Markt 1
35274 Kirchhain

06422 808-179
06422 808-102
Raum: 20
E-Mail schreiben
Kontaktformular

Herr Johannes Kirschning »

Fachbereich 5 - Familie und Soziales

Am Markt 1
35274 Kirchhain

06422 808-178
06422 808-102
0173 3427493
Raum: 20
E-Mail schreiben
Kontaktformular

Frau Margit Beyer »

Fachbereich 5 - Familie und Soziales
Seniorenarbeit

Am Markt 1
35274 Kirchhain

06422 808-174
06422 808-102
Raum: 20
E-Mail schreiben
Kontaktformular

Wir suchen für unterschiedliche Bereiche ehrenamtliche Unterstützung. Es gibt viele Gründe, warum sich Menschen ehrenamtlich engagieren möchten. Klar ist aber, dass durch ihr Engagement Ehrenamtliche dazu beitragen, dass das Leben in Kirchhain freundlicher, gemeinschaftlicher und lebenswerter gestaltet werden kann.

Bürgerstiftung "Stiftung für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Kirchhain"

Der gebürtige Kirchhainer Notar und Rechtsanwalt Dr. Bernhard Prediger setzte sich zeitlebens intensiv für das Zusammenleben, und damit verbunden, auch um den Erhalt der sozialen Infrastruktur in seiner Heimatstadt ein. Bereits zu seinen Lebzeiten hat er sich aktiv für den Erhalt der Kirchhainer Bäder engagiert. Dies war ihm eine Herzensangelegenheit.

Leider Ende 2013 viel zu früh verstorben, vermachte er einen großen Teil seines Vermögens der Stadt Kirchhain mit dem Auftrag, eine Stiftung zu gründen, einerseits mit dem Zweck die Kirchhainer Bäder zu erhalten und andererseits die Jugendarbeit zu fördern.
Die Stadt Kirchhain ist auch heute noch Herrn Dr. Prediger zu großem Dank verpflichtet und wird ihm ein ehrendes Andenken bewahren. Mit seiner Initiative, eine Stiftung zu gründen, hat er die Grundlage für die „Stiftung für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Kirchhain“ geschaffen.
Aufbauend auf diese Initiative von Herrn Dr. Prediger besteht somit für jeden Interessierten die Möglichkeit ihre bzw. seine besondere Verbindung zu unserer Stadt und den Stadtteilen durch eine Zustiftung Ausdruck zu verleihen. Hierbei können durch die Stifterin oder den Stifter neben den genannten Bereichen „Bäder und Jugendarbeit“ auch andere Zwecke verfolgt werden.

Bei Interesse an einem Gespräch steht Ihnen der Stiftungsvorstand gerne beratend zur Verfügung.
Stiftungsvorstand: Olaf Hausmann, Markus Pohlner, Hartmut Schmidt

Seite zurück Nach oben