Sprungziele
Seiteninhalt

Bunt gemischt

Spielplatz Tipps von den Kindern

schild 1
schild 1

Hallo liebe Kinder,
wisst Ihr eigentlich dass es in Kirchhain und seinen Stadtteilen bis zu 32 Spielplätze gibt?
Heute wollen wir euch einige Spielplätze aus der Kernstadt vorstellen, die fußläufig gut zu erreichen sind und sie verfügen über Angebote für alle Sinne. Die alten Baumbestände spenden schattige Plätze, ideal zum Spielen und zum Verweilen auf den zur Verfügung gestellten Bänken. Erkundet doch mal gemeinsam mit euren Eltern die verschiedenen Spielplätze. Auf jedem gibt es eine Besonderheit die euch hier von den Kita Kindern beschrieben werden.

Spielplatz in den Lambern:


Besonderheit aus Sicht der Kinder: die Seilbahn
„Da gibt es eine Seilbahn … die ist ganz schnell“;
„Seile mit Tellern dran. An denen kann ich super klettern“;
„Mein kleiner Bruder geht da immer durch ein anderes Tor“

spielplatz blaue pferde
spielplatz blaue pferde

Spielplatz Brüder Grimm Straße:

Besonderheit aus Sicht der Kinder: die blauen Pferde
„Da gibt es zwei blaue Pferde. Das eine ist ganz schön hoch“ „Auf dem Karussell
„Auf dem Karussell kann man sich ganz schnell drehen lassen.
Wir müssen aber aufpassen, dass da keiner raus fällt“
„In dem kleinen Häuschen esse ich mein Brot“

Spielplatz am Sandfang:

Besonderheit aus Sicht der Kinder: der Barfußpfad
„Da gibt es einen Barfußpfad“
„Auf dem Drehrad ist es ganz schwer zu laufen“
„Enten und Schwäne sind da auch“

spielplatz klettern
spielplatz klettern

Spielplatz am Steinbachsgraben:

Besonderheit aus Sicht der Kinder: das Spinnennetz
„Da ist ein großer Kletterwürfel“
„Für die kleinen gibt es ein Spielhaus mit einer Rutsche“
„Das ist auch ein Spinnennetz mit einem Sessel drin“

Spielplatz Stettiner Straße

Besonderheit aus Sicht der Kinder: das Trampolin
„Da stehe ich immer auf dem Trampolin und das ist im Boden drinne“
„Da gibt es den Schnullerbaum, da war mal die Feuerwehr mit dem Leiterwagen“

Spielplatz im Annapark

Besonderheit aus Sicht der Kinder: Röhrenrutsche
„Die Dreh-Blume finde ich Klasse“
„Meine Oma kann da auch Sport machen“
„Da gibt es noch eine dunkle Rutsche (Röhrenrutsche)“
„… und ein Tippi gibt es da. Wir spielen da verstecken“

spielplatz klettergerüst
spielplatz klettergerüst

Spielplatz Gartenstraße

Besonderheit aus Sicht der Kinder: Kletterstange mit Ausguck
„Wir spielen da Piraten“
„Ein Netz zum ausruhen ist da auch“
„An den Kletterstangen kann ich mich schon ganz oft drehen“

Spielplatz am Fasanenweg

Besonderheiten aus Sicht der Kinder: Fußballarena
„Ich war auf dem großen Klettergerüst. Das war nicht so einfach, hat aber Spaß gemacht“
„Auf die große Wippe passen alle meine Freunde. Da wippen wir zusammen“
„Bei den großen Steinen haben wir ein Picknick gemacht“

spielplatz tennisplatz
spielplatz tennisplatz

Fußballspielen in Kirchhain

Auf dem Bolzplatz bei der Langensteiner Straße,
in den OhmWiesen beim Annapark,
auf dem Spielplatz im Fasanenweg und beim
Busbahnhof kann man toll Fußball- oder Basketball spielen.


Wir wünschen Euch viel Spaß beim entdecken der Spielplätze.

Keksbackmassage

Massagen für Kinder sind wunderschön. Wir sollten bei der Durchführung aber darauf achten, dass die Massage kindgerecht in kleine Geschichen verpackt ist. So macht es den Kindern mehr Spaß.

Plätzchenbacken
Plätzchenbacken

Material: 

  • stabile Papprollen,
  • weihnachtliche Entspannungsmusik

Alter:

  • ab 3,5 Jahre

Vorbereitung:

Die Kinder werden paarweise im Raum verteilt. Ein Partner liegt auf dem Bauch, der andere bekommt die Papprolle und setzt sich daneben. Die Musik wird angemacht.

Spielidee:

Der Übungsleiter spricht die Backanleitung und macht die Bewegungen langsam vor. Dazu kann er entweder den Rücken eines Kindes nutzen oder einfach die Bewegungen auf dem Fußboden vormachen.

Zunächst säubern wir die große Arbeitsfläche.
Die Hand streicht ohne großen Druck über den Rücken des Partners und wischt den Dreck weg.

Zum Kekse backen brauchen wir Mehl und Zucker
Finger trommeln auf dem Rücken

und Eier
Faust drückt vorsichtig 1-3 Mal auf den Rücken

und Milch
streichende wellenförmige Bewegungen

Backpulver, Vanillezucker und viele Rosinen.
einzelne Finger berühren Rücken

Alles wird zusammen gut verknetet
Kneten des Rückens

und dann mit der Teigrolle ausgerollt.
Papprolle rollt über den Rücken

Dann können wir die Plätzchen ausstechen.
Hand wird zum Kreis geformt und mehrmals auf dem ganzen Rücken verteilt aufgedrückt.

Der Ofen ist schon angewärmt und wir schieben die Kekse in den Ofen.
Hände rubbeln bis sie warm sind und Rücken in eine Richtung „schieben“

Die Kekse backen.
Hände auf Rücken legen

Wir holen sie heraus,
„schieben“ in die andere Richtung

Pusten sie kurz kalt
Pusten über den Rücken

Und essen sie auf.“
Vorsichtiges zugreifen mit der ganzen Hand

Für die Plätzchen-Massage legt sich ein Kind auf den Bauch. Am besten haltet ihr vorher kuschelige Decken oder Matten bereit. Dann wird die Massage ein voller Erfolg. Sie funktioniert aber auch im Sitzen auf dem Stuhl. Wichtig ist nur, dass der Rücken frei zugänglich ist.

Los geht es mit der Massage! Ihr beginnt mit der Geschichte…

  1. Zu allererst muss die Arbeitsplatte gut gesäubert werden. Dafür reibt ihr mit der flachen Hand über den Rücken.
  2. Jetzt wird Mehl auf die Backunterlage gestreut. Das lässt sich sehr schön pantomimisch darstellen.
  3. Als nächstes zerschneidet ihr die Butter. Nehmt die Hand und bewegt sanft mit der Handkante über den Rücken.
  4. Zucker darüberstreuen und mit der glatten Hand auf dem Rücken verteilen.
  5. Schlagt zwei Eier auf. Das Geräusch lässt sich toll auf dem Handrücken simulieren. Und öffnet die vorher leicht geschlossene Hand langsam, damit das Ei über die Arbeitsplatte läuft.
  6. Jetzt sind alle Zutaten bereit und der Teig wird ordentlich geknetet. Massiert den Rücken des Kindes für eine Weile.
  7. Den Teig rollen wir nun zu einer Kugel. Dafür die Hände wieder etwas ballen und langsam über den Rücken fahren.
  8. Der Plätzchenteig wird ausgerollt. Dafür könnt ihr mit den Händen gleichmäßig von unten nach oben über den Rücken fahren.
  9. Der Backofen wird vorgeheizt. Reibt die Handflächen schnell aneinander und legt sie auf den Rücken. Das tut gut!
  10. Und ab mit den Plätzchen in den Ofen.
  11. Jetzt müssen die Plätzchen abkühlen. Pustet leicht über den Rücken.
  12. Jetzt können wir die Plätzchen probieren. Lecker!

Hat es euch Spaß gemacht, dann ist jetzt Rollenwechsel angesagt. Wir sind sicher, euch wird die Plätzchen-Massage gefallen und die Kinder können auch nicht mehr aufhören.

"Familien unter Druck"

Elternsein ist nicht immer leicht. Besonders in dieser stressigen und herausfordernden Corona-Zeit. Hier finden Sie einfache Hilfestellungen für den Umgang mit Stress und Ärger, um den Alltag in Ihrer Familie besser zu meistern. Diese wurden von Wissenschaftler*innen und Expert*innen für psychische Gesundheit zusammengestellt.

www.familienunterdruck.de/

Was nun? Mein Kind muss in häuslichen Quarantäne - Vorabinformation an die Erziehungsberechtigten

Beitrag "Kita mal anders" Null bis Sechs

Seite zurück Nach oben