Sprungziele
Seiteninhalt
05.07.2024

Blitz for Kids wieder ein voller Erfolg

Auch in diesem Jahr führte die Ordnungspolizei der Stadt Kirchhain die Aktion „Blitz for Kids“ durch. Gemeinsam mit den Grundschulkindern aus Kirchhain und Großseelheim fanden Geschwindigkeitsmessungen statt. Wie jedes Jahr ein tolle Sache.

Grundschulkinder kontrollieren die Geschwindigkeiten
Am 10. und 11. Juni 2024 war für einige Viertklässler der Grundschulen Kirch-hain und Großseelheim ein ganz besonderer Tag. Gemeinsam mit der Ordnungs-polizei der Stadt Kirchhain durften die Schülerinnen und Schüler beim „Blitzen“ dabei sein.
„Ich freue mich, dass wir seit einigen Jahren diese Aktion mit unseren Grund-schulen durchführen“, sagt Kirchhains Bürgermeister Olaf Hausmann.

Die Stadt Kirchhain hat inzwischen flächendeckend Tempo-30-Zonen einrichten lassen. Temporär gibt es in sensiblen Bereichen sogenannte 30er-Strecken, wie beispielsweise entlang der Grundschule in Großseelheim.
„Unsere Ankündigung, dass wir in diesen Bereichen auch die Einhaltung der Ge-schwindigkeiten kontrollieren, nehmen wir ernst“, erklärt Hausmann.

Blitz for Kids soll zum Nachdenken inspirieren
Bei der Aktion mit und an den Grundschulen gibt es - anders als bei normalen Verkehrsmessungen - an den beiden Tagen keine Sanktionen durch Verwarn- oder Bußgeldbescheide.
Vielmehr soll die direkte Ansprache durch die anwesenden Kinder in Begleitung ihrer Lehrer und der Ordnungspolizei die Autofahrer zum Nachdenken motivieren, die zu schnell unterwegs waren.
Bei zu schnellem Fahren gab es in diesem Jahr eine gelbe Karte und die Frage „Sind Sie wirklich ein Raser?“. Diese Frage sorgte bei manchen Autofahrern, die zu schnell unterwegs waren und erwischt wurden, für Unbehagen.

Kinder fordern Rücksichtnahme
Kinder orientieren sich am Verhalten von Erwachsenen. Also seien sie ein Vorbild und helfen sie, schwere Unfälle zu vermeiden! Eine etwaige Toleranz, wie bei ei-ner regulären Überwachung, wurde durch die Kinder nicht gewährt und so waren alle Fahrzeuge mit auch nur einem Stundenkilometer schneller als 30 schon mit der gelben Karte behaftet.

Für alle, die sich an die 30 km/h gehalten haben, gab es eine grüne Karte und ein großes DANKESCHÖN für das umsichtige Fahren. Zudem wurde das Einhalten der Geschwindigkeit mit einer kleinen Tüte Lachgummis belohnt.
Eine rundum gelungene Aktion mit Kindern, die alle Spaß an der Sache hatten und auch durchweg positives Feedback durch die Autofahrer erhalten haben.

„Auch im kommenden Jahr werden ähnliche Aktionen im Stadtgebiet stattfinden“, verspricht Kirchhains Rathauschef Olaf Hausmann, der als Bürgermeister auch für das Thema Verkehrssicherheit in der gesamten Stadt verantwortlich ist.

Fotos: Stadt Kirchhain

Seite zurück Nach oben