Sprungziele
Seiteninhalt

Durchführung der Sperrmüllabfuhr

In Kirchhain findet die Sperrmüllabfuhr nach Kartensystem statt. Diese Regelung der Sperrmüllabfuhr erfordert eine Mitwirkung derjenigen, bei denen Sperrmüll abgeholt werden soll. Im Einzelnen sind folgende Punkte zu beachten:

1. Die für die Sperrmüllabfuhr erforderlichen Karten sind im Bürgerbüro, Am Markt 6/8 erhältlich. Weiterhin werden mit dem Abfall-Abfuhrkalender zwei Sperrmüllkarten zur Verfügung gestellt.

2. Auf der Sperrmüllkarte ist die Anzahl der jeweils zu entsorgenden Sperrmüllgegenstände einzutragen, da ansonsten eine Bearbeitung nicht möglich ist. Es wird nach Sperrmüll (Das Einzelstück darf max. 50 kg schwer, 2 m lang und 1 m breit sein.) und Altmetall/-Verbundstoffen unterschieden.
Auf der Karte bitten wir, an den jeweiligen Stellen deutlich leserlich den Absender bzw. die eigene Anschrift einzutragen.

3. Die Postkarte, die Teil der Sperrmüllkarte ist, muss ausreichend frankiert werden (ab 01.07.2019 mit einer 0,60 €-Briefmarke), da ansonsten eine Bearbeitung und damit eine Abholung des Sperrmülls nicht möglich ist.

4. Die Sperrmüllkarte per Briefumschlag an Magistrat der Stadt Kirchhain, Stadtbauamt, Am Markt 6/8, 35274 Kirchhain, senden bzw. dort abgeben oder in den Briefkasten des Verwaltungsgebäudes Am Markt 6/8 einwerfen.

5. Es besteht auch die Möglichkeit, über die städtische Homepage www.kirchhain.de online eine Sperrmüllabfuhr zu beantragen.

Evtl. Rückfragen sind unter Telefon 0 64 22/80 82 43 (vormittags) und 80 82 41 möglich.

Kirchhain, 25.06.2019

DER MAGISTRAT

Olaf Hausmann

Bürgermeister

Seite zurück Nach oben