Sprungziele
Seiteninhalt

Jährliche Kontrolle von Grabstellen auf den Friedhöfen der Stadt Kirchhain; - Standsicherheit von Grabmalen / Ablauf von Nutzungsrechten / Pflegezustand

Im Laufe der nächsten Wochen werden die Grabstellen auf den unter der Verwaltung der Stadt Kirchhain stehenden Friedhöfen in den Stadtteilen Anzefahr, Emsdorf, Himmelsberg, Sindersfeld und Stausebach sowie in der Kernstadt nach den gesetzlichen Unfallverhütungsvorschriften und satzungsmäßigen Vorgaben überprüft.

Die Überprüfung von Grabmalen erfolgt nicht mehr durch die sog. „Rüttelprobe“ per Hand. Hier kommt seit mehreren Jahren ein geeichtes Druckprüfmessgerät zum Einsatz. Die Grabmale müssen je nach Bauart einem Druck von 0,3 kn (30 kg) bzw. von 0,5 kn (50 kg) standhalten.

Sollten die Grabmale diese Druckprüfung nicht bestehen, gelten diese als nicht mehr standsicher. Die Nutzungsberechtigten werden hierüber schriftlich informiert. Sollte im Extremfall eine akute Unfallgefährdung festgestellt werden, wird mit einem roten Hinweisaufkleber am Grabstein darauf hingewiesen. Als erste Sofortmaßnahme kann nach Prüfung des Einzelfalls auch der Grabstein durch das Friedhofspersonal niedergelegt werden. Es sind zugelassene Fachfirmen mit der Befestigung der Grabmale kurzfristig zu beauftragen, um Unfälle mit umfallenden Steinen zu vermeiden. Bei Gefahr im Verzug können Grabmale auch von der Friedhofsverwaltung umgelegt werden.

Die Nutzungsberechtigten werden gebeten, ihre Grabstellen in den nächsten Tagen selbst zu kontrollieren, ob etwaige Arbeiten erforderlich sind.

Auf Wunsch ebnet die Stadt Kirchhain auch Grabstellen ein. Hier wird die Grabstelle vollständig abgeräumt, und die Grabaufbauten werden vollständig entsorgt. Die Einebnung erfolgt nur auf Antrag.

Sollte bei den Kontrollen festgestellt werden, dass Grabstellen insgesamt verwahrlost sind, wird die Friedhofsverwaltung die Nutzungsberechtigten schriftlich hierüber informieren. Sie werden gebeten, die Grabstellen ordentlich wieder herzurichten.
Für weitergehende Auskünfte wenden Sie sich bitte an den Fachbereich 3 / „Sicherheit und Ordnung“ der Stadtverwaltung Kirchhain, Am Markt 6/8, 35274 Kirchhain, Tel. 06422/808-144 (Frau Nahrgang) oder 06422/808-140 (Herr Beule).

Gleichzeitig empfehlen wir einen Besuch auf unserer Internetseite www.kirchhain.de. Hier finden Sie viele hilfreiche Informationen Rund um Ihre Friedhofsverwaltung, wie z. B. die aktuelle Friedhofssatzung der Stadt Kirchhain.

Kirchhain, 19. März 2019 Der Magistrat


Olaf Hausmann, Bürgermeister

Seite zurück Nach oben