Sprungziele
Seiteninhalt

Bekanntmachung des endgültigen Wahlergebnisses und der Namen der gewählten Bewerberinnen und Bewerber der Wahlen zu den Ortsbeiräten in den Stadtteilen Anzefahr, Betziesdorf, Burgholz, Emsdorf, Großseelheim, Himmelsberg, Kleinseelheim, Langenstein, Niederwald, Schönbach, Sindersfeld und Stausebach

Der Wahlausschuss hat in seiner öffentlichen Sitzung am 23.03.2021 das endgültige Wahlergebnis der Ortsbeiratswahlen ermittelt und wie folgt festgestellt:

1 Anzefahr:

Zur Ortsbeiratswahl waren 611 Personen wahlberechtigt, davon haben 385 Personen gewählt. Die Wahlbeteiligung betrug 63,01 %

Von den insgesamt abgegebenen Stimmzetteln waren 381 Stimmzettel gültig und 4 Stimmzettel ungültig. Hierbei entfielen auf

Wahlvorschlag

Stimmen

Stimmenanteil

Sitze

Wählergemeinschaft Anzefahr

2.398

100,00 %

7

Wahlgebiet insgesamt

2.398

7

Auf die Bewerberinnen und Bewerber des Wahlvorschlags entfielen folgende Stimmenzahlen:

Wählergemeinschaft Anzefahr

Nr.

Bewerberin/Bewerber

Stimmen

1

Kißling, Christoph

275

2

Bonacker, Reinhold

365

3

Groß, Oliver

260

4

Rhiel, Sebastian

223

5

Kaioglidou, Efrosini

338

6

Bauerbach, Berthold

256

7

Göttig, Thomas

88

8

Biecker, Hendrik

297

9

Boland, Norbert

190

10

Ziegler-Hänel, Susanne

106

Entsprechend der auf den Wahlvorschlag entfallenden Sitze sind nach der Reihenfolge der erhaltenen Stimmenzahl folgende Bewerberinnen und Bewerber gewählt:

PERSON

PARTEI

Bonacker, Reinhold

Wählergemeinschaft Anzefahr

Kaioglidou, Efrosini

Wählergemeinschaft Anzefahr

Biecker, Hendrik

Wählergemeinschaft Anzefahr

Kißling, Christoph

Wählergemeinschaft Anzefahr

Groß, Oliver

Wählergemeinschaft Anzefahr

Bauerbach, Berthold

Wählergemeinschaft Anzefahr

Rhiel, Sebastian

Wählergemeinschaft Anzefahr

***

2 Betziesdorf:

Zur Ortsbeiratswahl waren 614 Personen wahlberechtigt, davon haben 339 Personen gewählt. Die Wahlbeteiligung betrug 55,21 %

Von den insgesamt abgegebenen Stimmzetteln waren 339 Stimmzettel gültig und 0 Stimmzettel ungültig.


Hierbei entfielen auf

Wahlvorschlag

Stimmen

Stimmen- anteil

Sitze

Bürgerliste Betziesdorf

2.222

100,00 %

7

Wahlgebiet insgesamt

2.222

7

Auf die Bewerberinnen und Bewerber der Wahlvorschläge der nachstehend aufgeführten Parteien und Wählergruppen entfielen folgende Stimmenzahlen:

Bürgerliste Betziesdorf

Nr.

Bewerberin/Bewerber

Stimmen

1

Tourte, Dieter

409

2

Peter, Manfred

375

3

Feußner, Michael

314

4

Göttig, Sylvia

203

5

Ebert, Ulrich

129

6

Schauer, Heinrich

118

7

Eley, Patrick

57

8

Feußner, Stefan

134

9

Geißler, Jürgen

49

10

Göttig, Erika

52

11

Otto, Henrik

83

12

Wege, Doris

90

13

Winter, Jasmin

81

14

Zobel, Holger

128

Entsprechend der auf die einzelnen Wahlvorschläge entfallenden Sitze sind nach der Reihenfolge der erhaltenen Stimmenzahl folgende Bewerberinnen und Bewerber gewählt:

PERSON

PARTEI

Tourte, Dieter

Bürgerliste Betziesdorf

Peter, Manfred

Bürgerliste Betziesdorf

Feußner, Michael

Bürgerliste Betziesdorf

Göttig, Sylvia

Bürgerliste Betziesdorf

Feußner, Stefan

Bürgerliste Betziesdorf

Ebert, Ulrich

Bürgerliste Betziesdorf

Zobel, Holger

Bürgerliste Betziesdorf

***

3 Burgholz:

Zur Ortsbeiratswahl waren 269 Personen wahlberechtigt, davon haben 150 Personen gewählt. Die Wahlbeteiligung betrug 55,76 %

Von den insgesamt abgegebenen Stimmzetteln waren 140 Stimmzettel gültig und 10 Stimmzettel ungültig. Hierbei entfielen auf


Wahlvorschlag

Stimmen

Stimmen- anteil

Sitze

Unser Dorf Burgholz

650

100,00 %

5

Wahlgebiet insgesamt

650

5

Auf die Bewerberinnen und Bewerber der Wahlvorschläge der nachstehend aufgeführten Parteien und Wählergruppen entfielen folgende Stimmenzahlen:

Unser Dorf Burgholz

Nr.

Bewerberin/Bewerber

Stimmen

1

Jaworski, Andreas

98

2

Kißmer, Jessika

88

3

Estor, Henning

112

4

Happel, Patrick

34

5

Happel, Dirk

58

6

Dümer, Michael

76

7

Debus, Björn

184

Entsprechend der auf die einzelnen Wahlvorschläge entfallenden Sitze sind nach der Reihenfolge der erhaltenen Stimmenzahl folgende Bewerberinnen und Bewerber gewählt:

PERSON

PARTEI

Debus, Björn

Unser Dorf Burgholz

Estor, Henning

Unser Dorf Burgholz

Jaworski, Andreas

Unser Dorf Burgholz

Kißmer, Jessika

Unser Dorf Burgholz

Dümer, Michael

Unser Dorf Burgholz

***

4 Emsdorf:

Zur Ortsbeiratswahl waren 626 Personen wahlberechtigt, davon haben 438 Personen gewählt. Die Wahlbeteiligung betrug 69,97 %

Von den insgesamt abgegebenen Stimmzetteln waren 432 Stimmzettel gültig und 6 Stimmzettel ungültig. Hierbei entfielen auf

Wahlvorschlag

Stimmen

Stimmen- anteil

Sitze

Gemeinwohl

2.762

100,00 %

7

Wahlgebiet insgesamt

2.762

7

Auf die Bewerberinnen und Bewerber der Wahlvorschläge der nachstehend aufgeführten Parteien und Wählergruppen entfielen folgende Stimmenzahlen:

Gemeinwohl

Nr.

Bewerberin/Bewerber

Stimmen

1

Fritsch, Winfried

774

2

Hahn, Michael

233

3

Mönninger, Robert

444


4

Jüngst, Rainer

346

5

Mohr, Manfred

134

6

Lücke, Astrid

396

7

Schäfer, Matthias

275

8

Zimmer, Markus

160

Entsprechend der auf die einzelnen Wahlvorschläge entfallenden Sitze sind nach der Reihenfolge der erhaltenen Stimmenzahl folgende Bewerberinnen und Bewerber gewählt:

PERSON

PARTEI

Fritsch, Winfried

Gemeinwohl

Mönninger, Robert

Gemeinwohl

Lücke, Astrid

Gemeinwohl

Jüngst, Rainer

Gemeinwohl

Schäfer, Matthias

Gemeinwohl

Hahn, Michael

Gemeinwohl

Zimmer, Markus

Gemeinwohl

***

5 Großseelheim:

Zur Ortsbeiratswahl waren 1.525 Personen wahlberechtigt, davon haben 867 Personen gewählt. Die Wahlbeteiligung betrug 56,85 %

Von den insgesamt abgegebenen Stimmzetteln waren 847 Stimmzettel gültig und 20 Stimmzettel ungültig. Hierbei entfielen auf

Wahlvorschlag

Stimmen

Stimmen- anteil

Sitze

SPD Großseelheim (SPD Großseelheim)

4.045

54,42 %

5

Bürgerliste Großseelheim

3.388

45,58 %

4

Wahlgebiet insgesamt

7.433

9

Auf die Bewerberinnen und Bewerber der Wahlvorschläge der nachstehend aufgeführten Parteien und Wählergruppen entfielen folgende Stimmenzahlen:

SPD Großseelheim (SPD Großseelheim)

Nr.

Bewerberin/Bewerber

Stimmen

1

Hofmann, Helmut

800

2

Schröder, Jochen

719

3

Leukel, Evelyn

488

4

Wingender, Dirk

511

5

Reitzner, Thomas

382

6

Kreider, Reinhard

301

7

Nau, Gerhard

315

8

Hofmann, Christian

276

9

Willhardt, Holger

253

Bürgerliste Großseelheim


Nr.

Bewerberin/Bewerber

Stimmen

1

Reinhardt, Heiner

556

2

Herbener, Harald

510

3

Bückendorf, Heiko

502

4

Heister-Aichele, Gabriel

296

5

Lesch, Celine Sophie

365

6

Pitz, Tobias

352

7

Lesch, Holger

276

8

Eucker, Harald

201

9

Diehl, Bianka

330

Entsprechend der auf die einzelnen Wahlvorschläge entfallenden Sitze sind nach der Reihenfolge der erhaltenen Stimmenzahl folgende Bewerberinnen und Bewerber gewählt:

PERSON

PARTEI

Hofmann, Helmut

SPD Großseelheim

Schröder, Jochen

SPD Großseelheim

Wingender, Dirk

SPD Großseelheim

Leukel, Evelyn

SPD Großseelheim

Reitzner, Thomas

SPD Großseelheim

Reinhardt, Heiner

Bürgerliste Großseelheim

Herbener, Harald

Bürgerliste Großseelheim

Bückendorf, Heiko

Bürgerliste Großseelheim

Lesch, Celine Sophie

Bürgerliste Großseelheim

***

6 Himmelsberg:

Zur Ortsbeiratswahl waren 150 Personen wahlberechtigt, davon haben 112 Personen gewählt. Die Wahlbeteiligung betrug 74,67 %

Von den insgesamt abgegebenen Stimmzetteln waren 112 Stimmzettel gültig und 0 Stimmzettel ungültig. Hierbei entfielen auf

Wahlvorschlag

Stimmen

Stimmen- anteil

Sitze

Bürger für Himmelsberg

525

100,00 %

5

Wahlgebiet insgesamt

525

5

Auf die Bewerberinnen und Bewerber der Wahlvorschläge der nachstehend aufgeführten Parteien und Wählergruppen entfielen folgende Stimmenzahlen:

Bürger für Himmelsberg

Nr.

Bewerberin/Bewerber

Stimmen

1

Kemmer, Uwe

155

2

Bader, Adrian

105

3

Neidert, Christian

82


4

Kremer, Christian

79

5

Ott, Michael

49

6

Wege, Torsten

55

Entsprechend der auf die einzelnen Wahlvorschläge entfallenden Sitze sind nach der Reihenfolge der erhaltenen Stimmenzahl folgende Bewerberinnen und Bewerber gewählt:

PERSON

PARTEI

Kemmer, Uwe

Bürger für Himmelsberg

Bader, Adrian

Bürger für Himmelsberg

Neidert, Christian

Bürger für Himmelsberg

Kremer, Christian

Bürger für Himmelsberg

Wege, Torsten

Bürger für Himmelsberg

***

7 Kleinseelheim:

Zur Ortsbeiratswahl waren 524 Personen wahlberechtigt, davon haben 319 Personen gewählt. Die Wahlbeteiligung betrug 60,88 %

Von den insgesamt abgegebenen Stimmzetteln waren 316 Stimmzettel gültig und 3 Stimmzettel ungültig. Hierbei entfielen auf

Wahlvorschlag

Stimmen

Stimmen- anteil

Sitze

Gemeinschaftsliste Kleinseelheim

1.546

100,00 %

5

Wahlgebiet insgesamt

1.546

5

Auf die Bewerberinnen und Bewerber der Wahlvorschläge der nachstehend aufgeführten Parteien und Wählergruppen entfielen folgende Stimmenzahlen:

Gemeinschaftsliste Kleinseelheim

Nr.

Bewerberin/Bewerber

Stimmen

1

Boßhammer, Hans-Heinrich

202

2

Elmshäuser, Gerhard

93

3

Gretzschel, Anja

75

4

Herbener, Sören

78

5

Götzl, Rainer Hugo

190

6

Krauskopf, Heiko

163

7

Michel, Sven

271

8

Nemet, Claire

132

9

Raddatz, Renate

91

10

Prof. Dr. Waldhardt, Rainer

251

Entsprechend der auf die einzelnen Wahlvorschläge entfallenden Sitze sind nach der Reihenfolge der erhaltenen Stimmenzahl folgende Bewerberinnen und Bewerber gewählt:

PERSON

PARTEI

Michel, Sven

Gemeinschaftsliste Kleinseelheim

Prof. Dr. Waldhardt, Rainer

Gemeinschaftsliste Kleinseelheim


Boßhammer, Hans-Heinrich

Gemeinschaftsliste Kleinseelheim

Götzl, Rainer Hugo

Gemeinschaftsliste Kleinseelheim

Krauskopf, Heiko

Gemeinschaftsliste Kleinseelheim

***

8 Langenstein:

Zur Ortsbeiratswahl waren 804 Personen wahlberechtigt, davon haben 481 Personen gewählt. Die Wahlbeteiligung betrug 59,83 %

Von den insgesamt abgegebenen Stimmzetteln waren 481 Stimmzettel gültig und 0 Stimmzettel ungültig. Hierbei entfielen auf

Wahlvorschlag

Stimmen

Stimmen- anteil

Sitze

Gemeinschaftsliste Langenstein

3.093

100,00 %

7

Wahlgebiet insgesamt

3.093

7

Auf die Bewerberinnen und Bewerber der Wahlvorschläge der nachstehend aufgeführten Parteien und Wählergruppen entfielen folgende Stimmenzahlen:

Gemeinschaftsliste Langenstein

Nr.

Bewerberin/Bewerber

Stimmen

1

Bohl, Martin

429

2

Gojic, Borislav

199

3

Grix, Rainer

826

4

Hirsch, Anja Andrea

122

5

Klingelhöfer, Ludwig

340

6

Pfaff-Gojic, Katharina

218

7

Pohling, Doris

65

8

Schlutz, Lothar

259

9

Schulz, Norbert

635

Entsprechend der auf die einzelnen Wahlvorschläge entfallenden Sitze sind nach der Reihenfolge der erhaltenen Stimmenzahl folgende Bewerberinnen und Bewerber gewählt:

PERSON

PARTEI

Grix, Rainer

Gemeinschaftsliste Langenstein

Schulz, Norbert

Gemeinschaftsliste Langenstein

Bohl, Martin

Gemeinschaftsliste Langenstein

Klingelhöfer, Ludwig

Gemeinschaftsliste Langenstein

Schlutz, Lothar

Gemeinschaftsliste Langenstein

Pfaff-Gojic, Katharina

Gemeinschaftsliste Langenstein

Gojic, Borislav

Gemeinschaftsliste Langenstein

***

9 Niederwald:

Zur Ortsbeiratswahl waren 634 Personen wahlberechtigt, davon haben 361 Personen gewählt. Die Wahlbeteiligung betrug 56,94 %

Von den insgesamt abgegebenen Stimmzetteln waren 355 Stimmzettel gültig und 6 Stimmzettel ungültig. Hierbei entfielen auf


Wahlvorschlag

Stimmen

Stimmen- anteil

Sitze

Bürger für Niederwald

2.261

100,00 %

7

Wahlgebiet insgesamt

2.261

7

Auf die Bewerberinnen und Bewerber der Wahlvorschläge der nachstehend aufgeführten Parteien und Wählergruppen entfielen folgende Stimmenzahlen:

Bürger für Niederwald

Nr.

Bewerberin/Bewerber

Stimmen

1

Wiegand, Gerhard

551

2

Pitz, Andreas

248

3

Schaub, Sven

361

4

Schüßler, Bernd

373

5

Degen, Hans-Joachim

224

6

Kuhn, Holger

209

7

Hundsdörfer, Wilhelm

56

8

Weber, Cornelia

109

9

Kuhn, Margot

54

10

Sommer, Cerstin

76

Entsprechend der auf die einzelnen Wahlvorschläge entfallenden Sitze sind nach der Reihenfolge der erhaltenen Stimmenzahl folgende Bewerberinnen und Bewerber gewählt:

PERSON

PARTEI

Wiegand, Gerhard

Bürger für Niederwald

Schüßler, Bernd

Bürger für Niederwald

Schaub, Sven

Bürger für Niederwald

Pitz, Andreas

Bürger für Niederwald

Degen, Hans-Joachim

Bürger für Niederwald

Kuhn, Holger

Bürger für Niederwald

Weber, Cornelia

Bürger für Niederwald

***

10 Sindersfeld:

Zur Ortsbeiratswahl waren 308 Personen wahlberechtigt, davon haben 176 Personen gewählt. Die Wahlbeteiligung betrug 57,14 %

Von den insgesamt abgegebenen Stimmzetteln waren 176 Stimmzettel gültig und 0 Stimmzettel ungültig. Hierbei entfielen auf

Wahlvorschlag

Stimmen

Stimmen- anteil

Sitze

Allgemeinwohl Sindersfeld

819

100,00 %

5

Wahlgebiet insgesamt

819

5

Auf die Bewerberinnen und Bewerber der Wahlvorschläge der nachstehend aufgeführten Parteien und Wählergruppen entfielen folgende Stimmenzahlen:


Allgemeinwohl Sindersfeld

Nr.

Bewerberin/Bewerber

Stimmen

1

Ploch, Kristin

231

2

Botthof, Wolfgang

138

3

Engelhard, Daniel

133

4

Schmitz, Timo

138

5

Schmid, Lothar

179

Entsprechend der auf die einzelnen Wahlvorschläge entfallenden Sitze sind nach der Reihenfolge der erhaltenen Stimmenzahl folgende Bewerberinnen und Bewerber gewählt:

PERSON

PARTEI

Ploch, Kristin

Allgemeinwohl Sindersfeld

Schmid, Lothar

Allgemeinwohl Sindersfeld

Botthof, Wolfgang

Allgemeinwohl Sindersfeld

Schmitz, Timo

Allgemeinwohl Sindersfeld

Engelhard, Daniel

Allgemeinwohl Sindersfeld

***

11 Schönbach:

Zur Ortsbeiratswahl waren 281 Personen wahlberechtigt, davon haben 194 Personen gewählt. Die Wahlbeteiligung betrug 69,04 %

Von den insgesamt abgegebenen Stimmzetteln waren 194 Stimmzettel gültig und 0 Stimmzettel ungültig. Hierbei entfielen auf

Wahlvorschlag

Stimmen

Stimmen- anteil

Sitze

Bürger*innen für Schönbach

919

100,00 %

5

Wahlgebiet insgesamt

919

5

Auf die Bewerberinnen und Bewerber der Wahlvorschläge der nachstehend aufgeführten Parteien und Wählergruppen entfielen folgende Stimmenzahlen:

Bürger*innen für Schönbach

Nr.

Bewerberin/Bewerber

Stimmen

1

Lauer, Dieter

313

2

Frank, Johanna

185

3

Dr. Körlings-König, Silke

73

4

Treibert, Martin

118

5

Brzezicki, Sławomir

70

6

Merchel, Jan

29

7

Gutcke, Dominik

30

8

Heine, Sven-Olav

34

9

Kraft, Nicole

32

10

Strangmeyer, Monika

35


Entsprechend der auf die einzelnen Wahlvorschläge entfallenden Sitze sind nach der Reihenfolge der erhaltenen Stimmenzahl folgende Bewerberinnen und Bewerber gewählt:

PERSON

PARTEI

Lauer, Dieter

Bürger*innen für Schönbach

Frank, Johanna

Bürger*innen für Schönbach

Treibert, Martin

Bürger*innen für Schönbach

Dr. Körlings-König, Silke

Bürger*innen für Schönbach

Brzezicki, Sławomir

Bürger*innen für Schönbach

***

12 Stausebach:

Zur Ortsbeiratswahl waren 391 Personen wahlberechtigt, davon haben 251 Personen gewählt. Die Wahlbeteiligung betrug 64,19 %

Von den insgesamt abgegebenen Stimmzetteln waren 250 Stimmzettel gültig und 1 Stimmzettel ungültig. Hierbei entfielen auf

Wahlvorschlag

Stimmen

Stimmen- anteil

Sitze

Bürgergemeinschaft Stausebach

1.130

100,00 %

5

Wahlgebiet insgesamt

1.130

5

Auf die Bewerberinnen und Bewerber der Wahlvorschläge der nachstehend aufgeführten Parteien und Wählergruppen entfielen folgende Stimmenzahlen:

Bürgergemeinschaft Stausebach

Nr.

Bewerberin/Bewerber

Stimmen

1

Fritsch, Manfred

303

2

Meixner, Günter

233

3

Busch, Almut

180

4

Leis, Michael

309

5

Happel, Stefan

105

Entsprechend der auf die einzelnen Wahlvorschläge entfallenden Sitze sind nach der Reihenfolge der erhaltenen Stimmenzahl folgende Bewerberinnen und Bewerber gewählt:

PERSON

PARTEI

Leis, Michael

Bürgergemeinschaft Stausebach

Fritsch, Manfred

Bürgergemeinschaft Stausebach

Meixner, Günter

Bürgergemeinschaft Stausebach

Busch, Almut

Bürgergemeinschaft Stausebach

Happel, Stefan

Bürgergemeinschaft Stausebach

***


Gegen die Gültigkeit der Wahl kann gemäß § 25 KWG in Verbindung mit § 55 Abs. 1 KWO jeder Wahlberechtigte des Wahlkreises binnen einer Ausschlussfrist von zwei Wochen nach dieser öffentlichen Bekanntmachung des Wahlergebnisses schriftlich oder zur Niederschrift beim Wahlleiter der Stadt Kirchhain, Am Markt 6/8, Zimmer 26, 35274 Kirchhain, Einspruch erheben; der Einspruch ist innerhalb der Einspruchsfrist im Einzelnen zu begründen.

Der Einspruch eines Wahlberechtigten, der nicht die Verletzung eigener Rechte geltend macht, ist nur zulässig, wenn ihn eins vom Hundert der Wahlberechtigten, mindestens jedoch fünf Wahlberechtigte unterstützen; bei mehr als 10.000 Wahlberechtigten müssen mindestens 100 Wahlberechtigte den Einspruch unterstützen. Die Frist zur Erhebung von Einsprüchen gegen die Gültigkeit der Wahl läuft vom Tag der Bekanntmachung an.

Kirchhain, 24.03.2021

Dirk Lossin Besonderer Wahlleiter

der Stadt Kirchhain

Seite zurück Nach oben