Sprungziele
Seiteninhalt

Aktuelle Informationen zum Coronavirus

Wir werden Sie auf dieser Seite auf dem Laufenden zum Coronavirus halten. Aktuelle Infos auch unter www.marburg-biedenkopf.de und www.hessen.de

20.05.2020

Wir öffnen schrittweise unsere Verwaltung (seit dem 04. Mai)

  • Die Öffnung der Verwaltung (einschließlich Bauhof) erfolgt ab Montag, dem 04.05.2020. Die derzeit geltenden Öffnungszeiten bleiben bestehen (siehe Startseite Homepage)
  • Alle Verwaltungsgebäude bleiben verschlossen. Der Zugang für die Bürger*innen ist möglich nach vorheriger Terminvereinbarung oder nach Klingeln an den Haustüren.
  • Alle Besucher*innen tragen Mundschutz (verpflichtend !). Wer keinen Mundschatz hat, bekommt einen von uns.
  • Besucher*innen werden möglichst nur einzeln eingelassen und empfangen. Wartebereich ist jeweils vor dem betreffenden Verwaltungsgebäude (nicht in den Fluren). Die Wartezonen in den Fluren bleiben – ebenso wie die Spielfläche im Bürgerbüro – weiterhin geschlossen.
  • Personen mit erkennbaren Erkältungssymptomen bitten wir um telefonische Kontaktaufnahme und Klärung der Fragen am Telefon bzw. per Mail.
  • Zentrale Anlaufstelle für alle Anliegen bleibt weiterhin das Bürgerbüro (Am Markt 6/8). Von dort erfolgt eine Weiterleitung/Lotsenfunktion von Bürger*innen zu den jeweiligen Fachbereichen. Dazu dient der Fensterschalter. Die Weiterleitung wird von den Mitarbeiter*innen im Bürgerbüro telefonisch im jeweiligen Fachbereich angekündigt. Die Mitarbeiter*innen holen die Bürger*innen dann jeweils an der Haustüre ab.
  • Zu den Besucher*innen wird ein Abstand von 1,5 Metern eingehalten. Wo das nicht ständig möglich ist, wird den Mitarbeiter*innen dringend empfohlen, einen Mundschutz zu tragen.
  • Wir beachten weiterhin konsequent die gängigen Hygieneregeln: Hust- und Niesetikette / regelmäßiges Händewaschen / regelmäßiges Stoßlüften aller Räume mit Fenstern (mehrmals täglich für jeweils 10-15 Minuten).
  • Die Mitarbeiter*innen werden die Besucher*innen in allen Eingangsbereichen
    - auf unsere Zutrittsregelungen,
    - auf die allgemeinen Hygieneregeln,
    - auf die Verpflichtung, eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen und
    - auf das Abstandsgebot (1,5 bis 2,00 m)
    hinweisen.
  • Vor dem Verwaltungsgebäude "Am Markt 6/8" wird eine Wartezone mit einer Ein- und Ausgangsregelung eingerichtet (Einhaltung der Abstände)
  • Hinweise bei Standesamtlichen Trauungen:
    Seit dem 11.05.2020 dürfen die Brautpaare (ohne Mund-und Nasenschutz) und weitere 12 Gäste incl. Trauzeugen (alle mit Mund-und Nasenschutz) in den Trausaal.
    Vor Betreten des Trausaal müssen alle Personen ihre Hände desinfizieren.
    Alle Gäste haben sich in eine Teilnehmerliste einzutragen. Ein Sektempfang im Trausaal und ein längeres Verweilen vor dem Rathaus/auf dem Marktplatz ist nicht zulässig.
    Für Trauungen im Heimatmuseum Großseelheim sind lediglich das Brautpaar (ohne Mund- und Nasenschutz ) und weitere 4 Gäste ( mit Mund-und Nasenschutz ) aufgrund der Quadratmeter zugelassen.


Wir bitten alle Bürger*innen um Verständnis für die vorgenannten Regelungen. Sie dienen sowohl dem Schutz der Mitarbeiter*innen als auch Ihnen.


08.05.2020 - 10.15 Uhr -

"Unser Plan für Hessen“ - Ministerpräsident Volker Bouffier erläutert die Lockerungen der Corona-Maßnahmen

Mehr unter https://www.hessen.de/presse/pressemitteilung/unser-plan-fuer-hessen 


04.05.2020 - 15.30 Uhr -

Neuer Vordruck für Eltern zur Aufnahme von Kindern in der Notbetreuung

Für die Aufnahme von Kindern in die Notfallbetreuung  gibt es ein neues Formular für Erziehungsberechtigte bestimmter Berufsgruppen: Kita - Formular Aufahme Notfallbetreuung 2020-05-04

04.05.2020 - 10.15 Uhr -

Öffnung der Spielplätze im Stadtgebiet - Neueste Infos zum Corona-Virus 

Die Stadt Kirchhain wird ab heute wieder alle städtischen Spielplätze, Bolzplätze und Spielanlagen öffnen. Die Mitarbeiter des Service- und Betriebshofes entfernt nach und nach die Sperrungen. Geplant ist, dass alle notwendigen Arbeiten bis Mittwoch abgeschlossen sind. Es werden Hinweisschilder für Hygieneregeln, Abstandsgebote und Kontaktbeschränkungen (die weiterhin gelten) angebracht. Die Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben wird im Rahmen der täglichen Streifendienste kontrolliert.
Der Annapark (einschließlich Spielplatz) wird täglich von 10.00 Uhr bis 19.00 Uhr geöffnet. Die drei Seiteneingänge bleiben geschlossen. Der Zugang erfolgt über das Haupttor am Steinweg, das morgens geöffnet und abends wieder verschlossen wird. Durch eine zeitlich beschränkte Öffnung beugen wir abendlichen/nächtlichen „Treffs“ im Annapark vor.

Desweiteren dürfen in Hessen seit dem 04. Mai 2020 unter Einhaltung von Abstands- bzw. Hygieneregeln u.a. öffnen:

  • Fahrschulen (nur für Berufskraftfahrer), Musikschulen und Privatunterricht (als Einzelunterricht und in Kleingruppen von bis zu fünf Personen)
  • Friseure und andere Dienstleister im Bereich der Körperpflege wie zum Beispiel Kosmetik-, Nagel- und Tattoostudios sowie Massagepraxen. Dabei müssen die Anbieter für die gesamte Dauer des Kundenkontaktes eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Auch für Kunden ist das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung zwingend vorgeschrieben. Diese darf nur abgenommen werden, wenn die Inanspruchnahme der Dienstleistung nur ohne Mund-Nasen-Bedeckung erfolgen kann.
  • Medizinische Eingriffe und Operationen in Kliniken und ambulanten Praxen, die bislang untersagt waren, wenn sie nicht zwingend notwendig waren, dürfen wieder vorgenommen werden.
  • In allen Gesundheitseinrichtungen, wie z.B. Krankenhäusern und Arztpraxen muss eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden. Diese Pflicht gilt auch in Ladenstraßen und überdachten Einkaufszentren.

Am Mittwoch, dem 06. Mai gehen die Beratungen zwischen der Bundeskanzlerin und den Regierungschefinnen und -chefs der Länder in die nächste Runde. An diesem Tag stehen Konzepte zur Öffnung von Kitas, Schulen, Sportstätten, Restaurants und Gaststätten sowie das Thema „Handel“ auf der Tagesordnung.


30.04.2020 - 14.20 Uhr -

Hol- und Bringservice der Kirchhainer Gastronomie

Pünktlich zum (verlängerten) Wochenende die aktualisierte Liste der Gastronomiebetriebe, die einen Hol- und Bringservice anbieten: Hol- und Bringservice Kirchhainer Gastronomie

Neue Folgemeldung (PM) des Landkreises MR-BID

Folgemeldung 48: Zahl der genesenen Corona-Patienten erhöht sich auf 168 – Mitnahmeangebote von Vereinen für Lebensmittel zum 1. Mai sind untersagt.
Mehr: https://www.marburg-biedenkopf.de/Pressemitteilungen/2020/april/corona/164-2020-Corona-Folgemeldung-48.php



29.04.2020 - 12.00 Uhr -

Welche Geschäfte dürfen öffnen?

Unter folgenden Link finden Sie verlässliche Angaben über die Branchen, die öffnen dürfen (und unter welchen Bedingungen) https://wirtschaft.hessen.de/wirtschaft/corona-info/darf-ich-mein-geschaeft-oeffnen 

Müllablagerungen und „wilde Feiern“ im Stadtgebiet

Leider kommt es trotz der rechtlichen Vorgaben zur Corona-Epidemie vor, dass im Stadtgebiet „Privatfeiern“ stattfinden. Teilweise auch „im freien Feld“ und/oder auf Grundstücken anderer Eigentümer. Gestern erreichte die Stadt ein Hinweis einer solchen Feier im Bereich „Rabenau“. „Es ist unverständlich, dass trotz Verbots solche Partys durchgeführt werden und dann auch noch die Natur bewusst mit Müll verdreckt wird“, empört sich Bürgermeister Olaf Hausmann.

Die Stadt weist noch einmal darauf hin, dass soziale Kontakte auf ein Mindestmaß zu reduzieren und „wilde Feiern“ prinzipiell untersagt sind. Durch das Ordnungsamt werden weiterhin Kontrollen zur Einhaltung der Corona-Bestimmungen durchgeführt (auch abends, an Wochenenden sowie am 1. Mai).

Für Hinweise stehen die Mitarbeiter des Ordnungsamtes unter den Telefonnummern 06422/808-143 und 808-140 zur Verfügung.


22.04.2020 - 12.15 Uhr -

Maskenpflicht in Hessen

Die Hessische Landesregierung hat am Dienstagabend eine Maskenpflicht beschlossen. Diese gilt ab dem kommenden Montag. Die Bürgerinnen und Bürger müssen ab dann einen Mund-Nasen-Schutz tragen, wenn sie die Fahrzeuge des öffentlichen Personennahverkehrs nutzen oder den Publikumsbereich von Geschäften, Bank- und Postfilialen betreten. Ausführliche Infos finden Sie unter https://www.hessen.de/presse/pressemitteilung/landesregierung-beschliesst-maskenpflicht

Die Stadt Kirchhain weist darauf hin, dass die Bürgerinnen und Bürger für die Beschaffung von Masken eigenständig verantwortlich sind. Eine Bereitstellung durch die Stadt ist nicht vorgesehen.

Neue Folgemeldung (PM) des Landkreises MR-BID

Folgemeldung 40: Zahl der genesenen Corona-Patienten bleibt konstant hoch – KreisJobCenter bietet Kunden ausleihbare Spielsachen für Kinder:

https://www.marburg-biedenkopf.de/Pressemitteilungen/2020/april/corona/147-2020-Corona-Folgemeldung-40.php


18.04.2020 - 19.45 Uhr -

Neue Folgemeldung (PM) des Landkreises MR-BID

Folgemeldung 37: Zahl der genesenen Corona-Patienten erhöht sich auf 144 – Kreis verlängert seine Allgemeinverfügung bis zum 3. Mai 2020 - Busse fahren ab Montag, 20. April 2020, wieder nach regulärem Fahrplan: https://www.marburg-biedenkopf.de/Pressemitteilungen/2020/april/142-2020-Corona-Folgemeldung-37.php 

Grafik des Landkreises zum Verlauf der Infektionen mit Anteil der Genesenen: https://www.marburg-biedenkopf.de/presseanhaenge/2020/Corona-Verlauf_Stand_2020-04-17.pdf 


17.04.2020 - 12.30 Uhr -

Coronavirus – Aktuelle Hinweis für die Bürger*innen in der Stadt Kirchhain

Liebe Bürgerinnen und Bürger der Stadt Kirchhain,

die Hessische Landesregierung hat am Mittwoch mit Bundeskanzlerin Angela Merkel und den anderen Landesregierungen über das weitere Vorgehen in der Corona-Krise beraten und das weitere Vorgehen festgelegt.

Im Rahmen einer Telefonkonferenz mit Landrätin Kirsten Fründt und den anderen Bürgermeistern unseres Landkreiseses wurden die einzelnen Themenpunkte noch einmal besprochen. Folgende Neuerungen gelten bei uns:

  • Alle neu beschlossenen Festlegungen auf Bundesebene gelten zunächst bis zum 3. Mai. Auch in Hessen werden die Kontaktbeschränkungen bis zum 03. Mai 2020 verlängert. 
  • In Hessen wird es keine Schutzpflicht (Masken) für die Allgemeinheit geben. Es handelt sich bei uns um eine Empfehlung. 
  • Die Betreuung in den Kindertageseinrichtungen wird wie gehabt weitergehen. Alleinerziehende Berufstätige können ab dem 20.04. die Notbetreuung nutzen. Die Stadt Kirchhain wird ab Montag eine zusätzliche Notbetreuung im Kindergarten „Bärenhöhle“ in Niederwald einrichten. Über weitere Maßnahmen werden wir Sie auf dem Laufenden halten. 
  • Für Schulen und Hochschulen gelten folgende Regelungen: - Schulstart (erster Schritt) in Hessen soll der 27. April sein, und zwar für Abschlussklassen (v.a. Hauptschule und Fachoberschule/Berufsschulen; dies betrifft nicht die Abiturklassen in Hessen), Qualifikationsklassen (z.B. 10/11 in Oberstufe), letzte Klasse der Grundschulen (4. Klasse). Damit werden rund 1/8 der Schüler*innen in Hessen in einem ersten Schritt wieder zur Schule gehen können. Danach sollen jeweils in 14-Tages-Schritten weitere Schulklassen Schritt für Schritt folgen. Alle damit verbunden Vorgaben und organisatorischen Aufgaben (Hygienestandards, Schülerbeförderung, Größe der Klassen, Notbetreuung) sind in Kirchhain vom Schulträger – und somit vom Landkreis Marburg-Biedenkopf – zu klären. Wir werden sie hier auf dem Laufenden halten. 
  • Die Pflegeheime in Hessen werden in den kommenden 14 Tagen Schutzkonzepte entwickeln, damit Besuche von Familienangehörigen wieder ermöglicht werden.
  • Ab Montag darf der Einzelhandel seine Geschäfte öffnen. Geschäfte über 800qm Verkaufsfläche müssen auch weiterhin geschlossen bleiben.  
  • Eisdielen dürfen außer Haus verkaufen 
  • Die Durchführung von Veranstaltungen ist bis zum 3. Mai aufgrund des Kontaktverbotes ausgeschlossen. Großveranstaltungen sind bis zum 31. August untersagt. Über die zulässige Maximalgröße/Personenzahl für Großveranstaltungen ist in Hessen noch keine konkrete Festlegung erfolgt. 
  • Eine Entscheidung über sämtliche Sportthemen (z.B. Öffnung der Bäder und Fitnessstudios) wurde bundesweit auf den 30. April verschoben. 
  • In Bezug auf die Durchführung von Gottesdiensten soll in der kommenden Woche mit allen Glaubensgemeinschaften in Hessen eine Vereinbarung über mögliche Lockerungen geschlossen werden. 
  • In Hessen öffnen Bibliotheken und Archive ab dem 20. April 2020

Ich bedanke mich auf diesem Weg bei allen Bürger*innen für das in den letzten Wochen tolle Verhalten und bitte Sie, sich auch in Zukunft so rücksichtsvoll zu verhalten und die sozialen Kontakte auf ein Mindestmaß zu reduzieren.

Herzliche Grüße und bleiben Sie gesund!
Ihr
Olaf Hausmann, Bürgermeister


16.04.2020 - 08.15 Uhr -

Aussetzung der Kita-Gebühren bei Nichtinanspruchnahme der Notbetreuung

Guten Nachricht für Eltern: Weil aufgrund der Corona-Krise Kinder nicht in Kirchhainer Kindertagesstätten betreut werden, erlässt die Stadt den Eltern die Kitagebühren für einen Monat.

Aufgrund der Covid-19 Pandemie und den damit verbundenen gesetzlichen Vorgaben, sind die Kindertageseinrichtungen seit dem 16.03.2020 geschlossen. 
Vor diesem Hintergrund hat der Magistrat in seiner letzten Sitzung beschlossen, die Benutzungsgebühren für die Inanspruchnahme der Betreuungsangebote der städtischen Kinderbetreuungseinrichtungen im Gebiet der Stadt Kirchhain für einen Monat auszusetzen (keine Abbuchung im Mai 2020). Dies betrifft die Eltern, die die Notbetreuung nicht in Anspruch genommen haben. Diese Regelung betrifft auch die kirchlichen Kindertageseinrichtungen im Stadtgebiet.

Die Stadtverordnetenversammlung wird in ihrer Sitzung Ende Juni noch den formalen Beschluss hierüber fassen. Die Fraktionen haben bereits im Vorfeld ihre Zustimmung zur Aussetzung der Benutzungsgebühren signalisiert.

„Aufgrund der Situation rund um das Coronavirus haben die Kitas auf Notbetrieb geschaltet und somit wird eine große Mehrheit an Kindern nicht mehr dort betreut. Wir haben uns nun entschlossen, die Kitagebühren vorbehaltlich der abschließenden Zustimmung durch die Stadtverordnetenversammlung für den Mai auszusetzen, um den Eltern, die die Kinderbetreuung nun anders regeln müssen, entgegenzukommen. Diese Sofortmaßnahme kommt sicherlich allen Eltern entgegen und ist eine flexible Regelung in für alle ungewissen Zeiten“, erklärt Bürgermeister Olaf Hausmann.

Wenn von Seiten des Landes Hessen eine weitere Schließung der Kindertageseinrichtungen angeordnet wird, ist eine Verlängerung dieser Regelung möglich. Hierüber wird dann separat entschieden.

Die Stadtverwaltung weist noch einmal drauf hin, abgebuchte Kindergartengebühren nicht zu stornieren, da sonst unnötige Kosten durch die Kreditinstitute für die Rückbuchung in Rechnung gestellt werden.

Neue Folgemeldung (PM) des Landkreises MR-BID

Folgemeldung 133: Zahl der genesenen Corona-Patienten erhöht sich auf 136 – Ökolandbau-Modellregionen in Hessen zeigen Unterstützungsmöglichkeiten für regionale Landwirte auf

https://www.marburg-biedenkopf.de/Pressemitteilungen/2020/april/134-2020-Corona-Folgemeldung-33.php


08.04.2020 - 20.30 Uhr -

Neue Folgemeldung (PM) des Landkreises MR-BID

Folgemeldung 28: Zahl der genesenen Corona-Patienten erhöht sich auf 103 – Gesundheitsamt ändert Sprechzeiten der Corona-Hotline an Ostern und an Wochenenden/Online-Plattform unterstützt Aufbau einer Fachkräfte-Reserve im Gesundheits- und Pflegewesen

https://www.marburg-biedenkopf.de/Pressemitteilungen/2020/april/125-2020-Corona-Folgemeldung-28.php

https://www.marburg-biedenkopf.de/presseanhaenge/2020/Corona-Verlauf_Stand_08.-April-2020.pdf 


07.04.2020 - 18.00 Uhr - 

Neues Beratungsförderprogramm des RKW Hessen

Es gibt ein neues Beratungsförderprogramm des RKW Hessen, bei dem – bis auf die Mehrwertsteuer – die komplette Beratung für Unternehmen, die von den Corona-Folgen betroffen sind,  finanziert werden kann. Die Beratung kann dabei auch telefonisch oder per Videokonferenz erfolgen, ggf. kann der Landkreis auch in den Räumen der Wirtschaftsförderung einen mit Plexiglas weitestgehend geschützten Beratungsraum anbieten. Das Programm kann gerade für kleine und mittlere Unternehmen in der aktuellen  Situation sehr hilfreich sein. Nähere Infos unter Gewerbe - RKW Perspektivenberatung


06.04.2020 - 16.45 Uhr - 

Neue Folgemeldung (PM) des Landkreises MR-BID

Folgemeldung 26: Zahl der genesenen Corona-Patienten erhöht sich auf 90 – Fachbereich Familie, Jugend und Soziales stellt Kinderschutz weiterhin sicher

https://www.marburg-biedenkopf.de/Pressemitteilungen/2020/april/121-2020-Corona-Folgemeldung-26.php 


03.04.2020 - 13.00 Uhr -

Prüfung Freistellung der Kita-Beiträge  

Ähnlich wie die anderen Kommunen in unserem Landkreis prüft die Stadt Kirchhain derzeit, inwieweit Eltern während der Covid-19 Pandemie von den Kindergartengebühren freigestellt werden können. Eine Entscheidung wird dazu kurzfristig erfolgen. Selbstverständlich werden  die Eltern umgehend informiert. Bis dahin empfehlen wir, abgebuchte Kindergartengebühren nicht zu stornieren, da sonst unnötige Kosten durch die Kreditinstitute für die Rückbuchung in Rechnung gestellt werden.

Kita-Notfallgruppen – Betreuung an Wochenenden und Feiertagen

Das Land Hessen hat durch Verordnung vom 20.03.2020 die Möglichkeit zur Anmeldung zur Kindernotbetreuung an Wochenenden/Feiertagen“ für ausgewählte Berufsgruppen ergänzt:
Bei Zuspitzung der Corona-Krise ist erhöhter Personaleinsatz im Bereich der Kranken- und Gesundheitsversorgung und des Rettungsdienstes zu erwarten. In diesem Fall muss vom regulären Schichtdienst dieser Berufsangehörigen abgewichen werden und viele Personen müssen zusätzlich auch am Wochenende, nachts bzw. an den Feiertagen arbeiten. Deshalb steht für Eltern, bei denen ein Elternteil im Gesundheitswesen oder bei einem Rettungsdienst arbeitet und der andere Elternteil in einem der anderen systemrelevanten Berufe für die die Notkinderbetreuung möglich ist, auch eine Betreuung am Wochenende und an den Feiertagen bereit. Diese ist dann möglich, wenn diese Eltern die Betreuung ihrer Kinder aufgrund ihres zeitgleichen beruflichen Einsatzes nicht sicherstellen können.
(Auszug Homepage Hess. Sozialministerium)


Eine Voranmeldung der Kinder ist zwingend erforderlich (Tel. 06422/808-173, tagsüber von 08.00 Uhr bis 17.00 Uhr).

Für die Aufnahme von Kindern für die Notbetreuung sind die folgende Formulare auszufüllen und mitzubringen:

Kita - Formular Aufnahme Notgruppe Wochenende

Kita - Formular Bestaetigung Erziehungsberechtige Schluesselberufe

Kita - Notbetreuung Abholregelung

Kita - Notbetreuung Alergieblatt


02.04.2020 - 20.00 Uhr -

Neue Folgemeldung (PM) des Landkreises MR-BID

Folgemeldung 24: Zahl der genesenen Corona-Patienten erhöht sich auf 72 – Kreis verlängert Bewerbungsfrist für Otto-Ubbelohde-Preis bis zum 10. Mai 2020 - Fahrplanänderungen des Zug- und Busverkehrs im Kreis 

https://www.marburg-biedenkopf.de/Pressemitteilungen/2020/april/119-2020-Corona-Folgemeldung-24.php  


01.04.2020

Stadt startet "Schaufenster Kirchhain"

Um den stationären Einzelhandel, Dienstleistungsunternehmen sowie die lokale Gastronomie in Kirchhain gerade in Zeiten des Corona-Virus weiterhin zu stärken und die heimischen Unternehmen zu unterstützen, finden Sie auf unserer Homepage ("Auf einen Klick") die neue Rubrik "Schaufenster Kirchhain". Sie bietet eine große Auswahl an Unternehmen mit Service- und Beratungsangeboten.
Mehr unter: https://www.kirchhain.de/Wirtschaft-Verkehr/Standortfaktoren/Schaufenster-br-Kirchhain/

Neue Folgemeldung (PM) des Landkreises MR-BID

Folgemeldung 22: Zahl der Corona-Infektionen steigt auf 128 – Task Force des Gesundheitsamtes kümmert sich um stationäre Pflegeeinrichtungen.
Mehr: https://www.marburg-biedenkopf.de/Pressemitteilungen/2020/03/117-2020-Corona-Folgemeldung-22.php  


30.03.2020 - 12.00 Uhr -

Neue Verordnung zur Notbetreuung von Kindern auch an Wochenenden und Feiertagen

Kinder - Kita-Notbetreuung Hess. Ministerium 26.03.2020

Infos: Förderprogramme für die Wirtschaft

Gemeinsames Anschreiben einschließlich Merkblatt des Landkreises sowie von Kammern, Handwerk, Stadt Marburg, Agentur für Arbeit. Es versucht, kompakt zusammenzufassen, welche Fördermöglichkeiten es gibt und wer die Ansprechpartner sind; nicht zuletzt soll es der Orientierung zu geeigneten Links dienen. Das Anschreiben soll dazu dienen, deutlich zu machen, dass die wesentlichen Akteure der Wirtschaftsförderung nicht jeweils "ihr eigenes Ding" machen, sondern in einer Situation wie dieser gemeinsam "an einem Strang ziehen".

Gewerbe - Anschreiben Förderung 27-03-2020

Gewerbe - Förderung Merkblatt 27-03-2020

Aktualisierte Liste der Kirchhainer Geschäfte

Die Aktualisierung der Liste entfällt mit der neuen Rubrik "Schaufenster Kirchhain"


27.03.2020 - 12.00 Uhr -

Unicef Leitfaden, wie man ein Gespräch mit Kindern führen kann

Gespräche mit Kindern über Corona

 


25.03.2020 - 19.30 Uhr -

Neue Folgemeldung (PM) des Landkreises MR-BID

Folgemeldung 17: Kreis gibt Empfehlungen für Trauerfeiern und Beerdigungen – 78 Corona-Infektionen/13 Patienten genesen - Regeln zur Abfallentsorgung bei Quarantäne-Haushalten

https://www.marburg-biedenkopf.de/Pressemitteilungen/2020/03/110-2020-Corona-Folgemeldung-17.php 

---------------------------------

25.03.2020 - 14.30 Uhr -

Pressemitteilungen zu der aktuellen Aufstellung im Bereich "Arbeitslosmeldung/Kurzarbeit usw."

Gewerbe - Kurzarbeit 10 Fragen

Gewerbe - Physical distancing wir arbeiten weiter


24.03.2020 - 19.30 Uhr - 

Neue Folgemeldung (PM) des Landkreises MR-BID

Folgemeldung 16: Gesundheitsakteure entwickeln Konzept weiter – 75 Corona-Infektionen / 7 Patienten wieder gesund - Lösung für Tagesmütter

https://www.marburg-biedenkopf.de/Pressemitteilungen/2020/03/109-2020-Corona-Folgemeldung-16.php 

23.03.2020 - 16.00 Uhr -

Coronavirus – Zahlreiche Geschäfte bieten Lieferservice an / Verkehrsverein und Stadt arbeiten „Hand in Hand“

Das Coronavirus schränkt das öffentliche Leben zunehmend ein. Öffentliche und kulturelle Einrichtungen haben geschlossen und auch zahlreiche Geschäfte sind hiervon betroffen. Auch die Restaurants und Gaststätten mussten mittlerweile schließen. Speisen und Getränke dürfen nur noch geliefert oder abgeholt werden. Dies gilt auch für Imbissläden und Cafés.

Die Stadt Kirchhain möchte gemeinsam mit dem Verkehrsverein Kirchhain e.V. den lokalen Einzelhandel, der von angeordneten Geschäftsschließungen betroffen ist, unterstützen. Außerdem soll damit den Kirchhainer*innen weiterhin die Möglichkeit gegeben werden, bestimmte Produkte bei örtlichen Anbietern und nicht bei großen Online-Konzernen kaufen zu können und damit dem örtlichen Einzelhandel in dieser schweren Zeit zu helfen.

Wir unterstützen alle Einzelhändler, die bereit sind, ihre Waren nach einer Telefon- oder E-Mail-Bestellung auszuliefern. Teilen Sie uns ihre Kontaktdaten (Name, Telefon, Email und Homepage) mit an: Stadt Kirchhain, Tel. 06422/808-124, Email: k.ebert@kirchhain.de

Terminvereinbarungen in den Geschäften, die nicht durch die gesetzlich geregelten Verordnungen geöffnet sein dürfen, sind untersagt.

Wir bitten alle Bürger*innen, sich zur Klärung von Einzelheiten direkt mit den Betrieben in Verbindung zu setzen.

Die Liste der Service-Angebote wird fortlaufend aktualisiert und auf unserer Homepage sowie wöchentlich im Kirchhainer Anzeiger veröffentlicht. Außerdem werden wir eine aktuelle Verlinkung auf unserer Facebookseite Natürlich Kirchhain posten.

Auch Gastronomen, die besondere Service-Angebote haben, um ihre Gäste weiterhin „von weitem“ zu bedienen, sind herzlich eingeladen, uns ihre Kontaktdaten mitzuteilen.

Selbstverständlich müssen die Inhaber*innen/Mitarbeiter*innen die geltenden Hygienevorschriften beachten.

Derzeit bieten folgende Geschäfte und Betriebe einen Hol- und/oder Bringservice an (Stand: 23.03.2020): Lieferservice Geschäfte - 23.03.2020

--------------------------------

23.03.2020 - 14.30 Uhr -

Neue Infos des Landkreises MR-BID für Handel, Gewerbe & Co.

Gewerbe - Allgemeinverfügung des Landkreises 21.03.2020

Gewerbe - Hygienehinweise des Landkreises 19.03.2020

-------------------------------

23.03.2020 - 13.30 Uhr -

Aktueller Appell von Bürgermeister Olaf Hausmann

(Änderungen sind kursiv eingetragen)

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

das Coronavirus hat unseren Alltag mittlerweile vollständig umgekrempelt. Alle öffentlichen Veranstaltungen sind abgesagt. Schwimmbäder, Kinos und Freizeiteinrichtungen sind geschlossen und seit vergangener Woche sind die Kindertagesstätten und Grundschulen nur noch für eine Notbetreuung zugänglich. Die Schulen sind ebenfalls von den Schließungen betroffen.

Viele Geschäfte sind geschlossen; ebenso Restaurants und Gaststätten. Speisen und Getränke dürfen nur noch geliefert oder abgeholt werden. Dies gilt auch für Imbissläden und Cafés.

Eins ist aber wichtig: Es wird keinen Lebensmittelengpass geben! Daher mein dringender Hinweis, unsolidarische Hamsterkäufe zu unterlassen, denn es macht überhaupt keinen Sinn wenn jemand 20 Rollen Toilettenpapier hat und ein Anderer keins. Denken Sie nicht nur an sich, denken Sie auch an andere.

Weitere Details finden Sie in der „Verordnung zur Anpassung der Verordnungen zur Bekämpfung des Coronavirus (Stand: 20.03.2020): Anpassungsverordnung Land Hessen - 20.03.2020

Die Einschränkungen betreffen uns alle. Und wir wissen nicht, wie lange diese Situation uns begleiten wird. Obwohl die jetzigen Einschnitte in unseren heutigen Alltag gravierend sind, erhöhen sie die Chance, die Infektionskette zu unterbrechen und die Ansteckung zu minimieren. Daher meine eindringliche Bitte an Sie: Achten Sie auf die Hygiene-Regelungen des Robert Koch Institutes und wenden Sie auch deren Vorsichtsmaßnahmen an.

Seit Montag gilt außerdem eine Einschränkung der persönlichen Kontakte zu anderen Menschen außerhalb des eigenen Hausstandes. Aufenthalte im öffentlichen Raum sind nur alleine oder mit einer weiteren nicht im eigenen Haushalt lebenden Person oder im Kreise der Angehörigen des eigenen Hausstandes gestattet.

Es gilt: „Niemand trifft niemand“. Ich weiß, dass dies nicht leicht fällt. Es ist aber der beste Schutz. 

Folgen Sie zudem den Empfehlungen unserer Landesregierung, des Landkreises und unserer Stadt. Bewahren Sie Ruhe und verhalten Sie sich verständnisvoll, diszipliniert und solidarisch. Passen Sie aufeinander auf.

Menschen mit Vorerkrankungen und ältere Personen zählen zu den Risikogruppen. Diese benötigen Hilfe. Sei es beim Einkauf oder anderen Besorgungen. Ich rege eine solidarische Unterstützungsaktion in unserer Stadt an, um die Versorgung dieses Personenkreises sicherzustellen. Haben Sie hier Bedarf an Unterstützung melden Sie sich unter der Rufnummer 06422/808-124 oder per Mail (k.ebert@kirchhain.de). 

Andererseits brauchen wir auch die Helfer, die diese Aufgaben übernehmen können. Menschen, die helfen wollen und können, bitte ich ebenfalls die oben genannten Kontaktmöglichkeiten zu nutzen. Ich hoffe hierbei auf Ihre Unterstützung und bedanke mich jetzt schon für die tatkräftige Mithilfe.

Sie können auch das Angebot von MeinKIRCHHAIN (aida concept Werbung, Inh. Frank Wagner) annehmen. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter https://www.meinkirchhain.de/coronahilfe    
Die Stadt Kirchhain und MEIN KIRCHHAIN werden ihre Aktivitäten entsprechend untereinander abstimmen.

Aktuelle Infos über die derzeitigen Einschränkungen (Stand: 23.03.2020, 10.00 Uhr, Aktualisierungen sind farblich aufgenommen) finden Sie hier: Aktuelle Hinweise Bürger*innen - 23.03.2020

Für Fragen stehe ich gemeinsam mit meinem Team zur Verfügung. Rufen Sie uns an, wenn Sie Fragen haben.

Das Wichtigste: BLEIBEN SIE GESUND

Ihr Olaf Hausmann, Bürgermeister


22.03.2020 - 17.00 Uhr -

Weitere Allgemeinverfügung des Landkreises MR-BID

zum Schutz der Bevölkerung vor dem ansteckenden Erreger SARS-CoV-2

https://www.marburg-biedenkopf.de/bekanntmachungen/2020/OEB_2020_03_21.php 


21.03.2020 - 19.00 Uhr -

Aktuelles - Folgemeldung Nr. 14 des Landkreises MR-BID

Kreis regelt mit neuer Verfügung Abläufe im Einzelhandel – 56 Infektionsfälle in Marburg-Biedenkopf - Hamsterkäufe werden verboten

https://www.marburg-biedenkopf.de/Pressemitteilungen/2020/03/107-2020-Corona-Folgemeldung-14.php

---------------------------------

20.03.2020 - 18.00 Uhr -

Links für Unternehmen und Selbständige

Hier zwei Links des Wirtschaftsministeriums sowie der WiBank für Unternehmen und Selbständige:

https://wirtschaft.hessen.de/wirtschaft/coronahilfen-fuer-unternehmen/fragen-und-antworten-rund-um-wirtschaftliche-auswirkungen-durch-corona

https://www.wibank.de/wibank/corona

Weitere Informationen finden Sie rechts bei "Dokumente" (Stichwort: Gewerbe) 


18.03.2020

Schließung der Verwaltung

Liebe Bürger*innen,
wegen des derzeit grassierenden Coronavirus und den damit verbundenen Vorsorgemaßnahmen müssen wir zum Schutz vor einem sprunghaften Anstieg der Zahl der Infizierten außergewöhnliche Verhaltensregeln beachten. Ein wichtiger Aspekt ist es, die Zahl der persönlichen sozialen Kontakte deutlich zu reduzieren.
Aus diesem Grund sind die Zugänge zu sämtlichen Dienststellen der Stadtverwaltung auch während der üblichen Sprechzeiten bis auf weiteres geschlossen. Bitte wenden Sie sich mit ihren Anliegen telefonisch, per E-Mail oder schriftlich an unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die Kontaktdaten finden Sie auf unserer Homepage www.kirchhain.de.
Für allgemeine Fragen stehen die Mitarbeiter*innen unter den Telefonnummern 06422/8080 oder 808-101 zur Verfügung.

Vierte Verordnung des Landes Hessen zur Bekämpfung des Corona-Virus vom 17.03.2020

Mehr unter https://www.marburg-biedenkopf.de/gesundheit/2020-03-17_vierte_vo_bekaempfung_corona_virus_.pdf

Für Fragen von Gewerbetreibenden

stehen die Mitarbeiter Gordon Schneider (06422/808-143) und Benjamin Beule (Tel. 06422/808-140) zur Verfügung 

Allgemeine Infos

Zum Schutz der Mitarbeiter des städtischen Service- und Betriebshofes werden wir bis auf weiteres für die Mülleimer im Stadtgebiet wieder Plastiksäcke verwenden.

 


17.03.2020

Neue Informationen des Landkreises Marburg-Biedenkopf

Folgemeldung 9: Zahl der Corona-Infektionen erhöht sich auf 34 – Kulturveranstaltungen abgesagt / Weitere Einschränkungen. Mehr: https://www.marburg-biedenkopf.de/Pressemitteilungen/2020/03/102-2020-Corona-Folgemeldung-9.php 

Angekündigte Verordnung des Landes Hessen zur Schließung von Geschäften, öffentlichen Einrichtungen pp.

Die gestern angekündigte Verordnung des Landes Hessen im Hinblick auf die Schließung von bestimmten Geschäften, Betrieben, öffentlichen Einrichtungen pp. liegt uns noch nicht vor. Sobald wir die Informationen haben, werden wir schnellstmöglich hierüber informieren. Wir bitten um ein wenig Geduld.

Hilfe für Unternehmen

Für aufgrund des Coronavirus' in Schwierigkeiten geratene Unternehmen bietet das Land Hessen Unterstützung an.
Mehr unter https://wirtschaft.hessen.de/presse/pressemitteilung/coronahilfen-fuer-unternehmen

Einschränkungen bei der Abfallabfuhr

Auch die Abfallabfuhr wird durch den Coronavirus beeinträchtigt sein. Mehr dazu finden Sie unter "Dokumente"

Notgruppen der Kitas

Ab heute sind folgende drei Kindertagesstätten für die Notgruppen vorgesehen: Kita "Im Brand" (dort gehen auch die Kinder vom "Steinweg" und "Röthe" hin), Kita "Alsfelder Straße" (einschließlich der Kinder aus Niederwald) sowie Krabbelstube "Sonnenkinder" (einschließlich Kinder aus der Krippe)


16.03.2020

Hinweise für die Bürger*innen in der Stadt Kirchhain

Aufruf/Hinweise von Bürgermeister Olaf Hausmann zum Umgang mit der derzeitigen Situation. Mehr unter https://www.kirchhain.de/output/download.php?fid=2848.2725.1.PDF

Betrieb des Bürgerbusses bis auf weiteres eingestellt

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen haben wir uns dazu entschlossen, den Fahrbetrieb unseres Bürgerbusses bis auf weiteres einzustellen. Wir bitte um Verständnis.

Anmeldung der Schulanfänger*innen in den Grundschulen - Termin wird verschoben

Die Grundschule Kirchhain hat mitgeteilt, dass die für den Zeitraum vom 16. bis 20. März vorgesehenen Anmeldungen von Grundschulkindern für das neue Schuljahr verschoben wird. Ein neuer Termin wird entsprechend bekanntgemacht.


15.03.2020

Coronavirus - Appell von Landrätin Kirsten Fründt zur Corona-Situation

Landrätin Kirsten Fründt wendet sich aus aktuellem Anlass mit einem Appell an die Bevölkerung im Landkreis Marburg-Biedenkopf.
Mehr unter: https://www.marburg-biedenkopf.de/Pressemitteilungen/2020/03/startseiten-meldungen-03-20/Corona-Apell-Landraetin.php

Coronavirus - Neues zu den Notfallgruppen

Das Land Hessen hat die Kriterien für die Notbetreuung noch einmal überarbeitet.

Details finden Sie auf der Homepage des Sozialministeriums unter www.soziales.hessen.de.


14.03.2020

Schließung Kitas - Infos "Notfallgruppen"

Liebe Erziehungsberechtigte,

im Hinblick auf die Schließung der Kindertageseinrichtungen ab kommenden Montag folgende neue Informationen:

Wir werden in den Kitas "Auf der Röthe", "Alsfelder Straße" und "Im Brand" sowie in der Krabbelstube "Sonnenkinder" Notfallgruppen einrichten.
Die Eltern, die eine Anrecht auf eine Notbetreuung haben, können zunächst zu ihrer Kita kommen und werden dort über das weitere Vorgehen informiert.
Der hier eingestellte "Antrag Notfallbetreuung 2020" ist von den betroffenen Eltern auszufüllen und am Montag mit in die Einrichtung zu bringen; einschließlich der erforderlichen Unterlagen

Noch ein Hinweis:
Erziehungsberechtigte, die in den Einsatzabteilungen der Freiwilligen Feuerwehren aktiv tätig sind, gehören ebenfalls zu den betroffenen Berufsgruppen (egal, welchen Beruf sie hauptamtlich ausüben). Dies soll eine Einsatzbereitschaft der Feuerwehrkameradinnen und -kameraden sicherstellen.
Den Einrichtungen liegen Listen der einzelnen aktiven Einsatzkräfte vor.


14.03.2020

Kreis untersagt Veranstaltungen über 50 Personen

Mit einer verschärften Allgemeinverfügung untersagt der Landkreis Marburg-Biedenkopf öffentliche und private Veranstaltungen mit mehr als 50 Teilnehmenden. Außerdem hat der Kreis die Schließung von Schwimmbädern und Sportstätten verfügt.
Mehr Infos in der Pressemitteilung 098/2020 des Landkreises unter www.marburg-biedenkopf.de.


14.03.2020

Coronavirus - Schließung Kitas

Die Stadt Kirchhain setzt die „Zweite Verordnung zur Bekämpfung des Corona-Virus“ vom 13.03.2020 des Landes Hessen um und wird ihre Kindertagesstätten ab Montag, 16. März bis vorerst Sonntag, 19. April (Ende der hessischen Osterferien) schließen.
Ausnahmen gibt es für Kinder, wenn beide Erziehungsberechtigten des Kindes oder der/die allein Erziehungsberechtigte zu den unten aufgeführten Personengruppen gehören.

Die Erzieherinnen unserer Einrichtungen werden am Montagvormittag „Einlasskontrollen“ durchführen. Die Beweispflicht über die Berufsgruppenzugehörigkeit obliegt den Eltern (bitte einen entsprechenden Nachweis mitbringen).

Es werden keine kranken Kinder in den Notgruppen aufgenommen. Auch wenn die Eltern zu den betroffenen Berufsgruppen gehören.

Wo genau die Notfallgruppen eingerichtet werden, wird noch bekanntgeben.

Folgende Personengruppen gehören zu der Ausnahmeregelung (beide Eltern!!!):
• Angehörige des Polizeivollzugsdienstes
• Arbeitnehmer des Landes, die bei den Polizeipräsidien tätig sind und Vollzugsaufgaben wahrnehmen
• Angehörige von Feuerwehren
• Richterinnen und Richter sowie Staatsanwältinnen und Staatsanwälte der Justiz
• Bedienstete des Justiz- und Maßregelvollzuges
• Bedienstete von Rettungsdiensten
• Helferinnen und Helfer des Technischen Hilfswerkes
• Helferinnen und Helfer des Katastrophenschutzes
• Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die in medizinischen und pflegerischen Berufen arbeiten, insbesondere
• Altenpflegerinnen und Altenpflege
• Altenpflegehelferinnen und Altenpflegehelfer
• Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Einrichtungen, die Kinder und Jugendliche im Rahmen der stationären Hilfen zur Erziehung oder der Eingliederungshilfe betreuen,
• Anästhesietechnische Assistentinnen und Anästhesietechnische Assistenten
• Ärztinnen und Ärzte
• Apothekerinnen und Apotheker
• Desinfektorinnen und Desinfektoren
• Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen und Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger
• Gesundheits- und Krankenpflegerinnen und Gesundheits- und Krankenpfleger
• Hebammen
• Krankenpflegehelferinnen und Krankenpflegehelfer
• Medizinische Fachangestellte
• Medizinisch-technische Laboratoriumsassistentinnen und Medizinisch-technische Laboratoriumsassistenten
• Medizinisch-technische Radiologieassistentinnen und Medizinisch-technische Radiologieassistenten
• Medizinisch-technische Assistentinnen für Funktionsdiagnostik oder Medizinisch-technischer Assistenten für Funktionsdiagnostik
• Notfallsanitäterinnen und Notfallsanitäter
• Operationstechnische Assistentinnen und Operationstechnische Assistenten
• Anästhesietechnische Assistentinnen/Assistenten
• Pflegefachfrauen und Pflegefachmänner
• Pharmazeutisch-technische Assistentinnen oder pharmazeutisch-technische Assistenten
• Rettungsassistentinnen und Rettungsassistenten nach § 1 des Rettungsassistentengesetzes
• Zahnärztinnen und Zahnärzte
• Zahnmedizinische Fachangestellte

ACHTUNG: Diese Ausnahme gilt nicht, wenn Ihr Kind
• Krankheitssymptome aufweist
• in Kontakt zu infizierten Personen steht oder seit dem Kontakt mit infizierten Personen noch nicht 14 Tage vergangen sind
• sich in den 14 Tagen vor Inkrafttreten dieser Verordnung oder danach in einem Risikogebiet für Infektionen mit dem SARS-CoV-2—Virus aufgehalten hat und noch keine 14 Tage seit der Rückkehr vergangen sind

Anmerkung: Diese Regelung betrifft auch die Betreuung bei Tagesmüttern!


14.03.2020

Die Stadt Kirchhain wird bis Montagvormittag entsprechende Planungen im Hinblick auf die Schließung der Kindertageseinrichtungen vorbereiten und entsprechend informieren.

Aktuelle Informationen zum Coronavirus sind auf der Internetseite des Landkreises unter www.marburg-biedenkopf.de abrufbar.


11.03.2020

Die Stadt Kirchhain weist darauf hin, dass Informationen zum Coronavirus auf der Seite des Landkreises Marburg-Biedenkopf unter www.marburg-biedenkopf.de abrufbar sind. Dort finden Sie regelmäßig aktualisierte Informationen des Gesundheitsamtes, des Landes Hessen und des RKI zum Coronavirus (2019-nCov).

Seite zurück Nach oben