Sprungziele
Seiteninhalt

(M)Ein Baum für Kirchhain - Machen Sie mit bei der Spendenaktion

Rund 200 Bäume fielen im letzten Jahr Sturmtief Friederike und dem Unwetter am 7. August zum Opfer, davon allein rund 20 Bäume im Annapark. Betroffen war aber nicht nur die Kernstadt, sondern auch zahlreiche Stadtteile.

In den nächsten Wochen und Monaten soll der Baumbestand durch Neupflanzungen aufgeforstet werden.
Ein junger Baum kostet durchschnittlich 250 Euro. Hinzu kommen die Pflanzkosten in Höhe von rund 75 Euro pro Baum sowie Pflegekosten.

Da die notwendigen finanziellen Mittel nicht im Haushalt abgedeckt sind, ruft die Stadt Kirchhain mit dem Slogan „(M)Ein Baum für Kirchhain“ zu einer Spendenaktion auf.

„Alle können helfen. Die Stadt Kirchhain freut sich über jede noch so kleine Spende. Mitmachen können Einzelpersonen, aber auch Gruppen, Vereine und Firmen“, so der Aufruf von Bürgermeister Olaf Hausmann.
Und Hausmann weiter: „Ein Baum trägt nicht nur zur Verschönerung des Stadtbildes bei, sondern sorgt nachhaltig für ein gesundes Klima. Vögel bauen ihre Nester in Baumhöhlen oder Astgabeln und in und auf Bäumen leben u.a. Wildbienen und Schmetterlinge.
Bäume prägen als farbige Akzente im bisweilen grauen Stadtalltag das Bild unserer Umgebung und tragen somit zur Steigerung der Attraktivität der Stadt bei. Aus ökologischer Sicht sind Bäume wichtige Faktoren zur Regulierung des Stadtklimas.“

Ein Höhepunkt der Spendenaktion, die ab sofort startet, findet am 27. April 2019 in der Zeit von 11.00 Uhr bis 15.00 Uhr mit dem Aktionstag „Frühlingserwachen“ im Annapark statt.
Geplant sind Vorträge „rund um den Baum“ sowie den Annapark, Mitmach-Aktionen und Infoständen von Vereinen, Verbänden, Institutionen sowie der Stadt Kirchhain.
Die Spendenaktion soll aber nicht mit der Aktion „Frühlingserwachen“ enden. Sie wird über den Veranstaltungstag hinaus fortgeführt.

Spenden können auf das Konto DE98 5335 0000 0055 0000 18 der Stadt Kirchhain bei der Sparkasse Marburg-Biedenkopf überwiesen werden (Verwendungszweck: Mein Baum für Kirchhain).
Wenn bei der Überweisung die Anschrift angeben ist, stellt die Stadt gerne eine Spendenbescheinigung aus. Diese können auch per Mail angefordert werden bei: k.ebert@kirchhain.de
Es ist beabsichtigt, alle Spender in einer Spenderliste zu veröffentlichen. Sollte dies nicht erwünscht sein, bitte bei der Überweisung „ohne Namen“ angeben.
Für Fragen stehen die Mitarbeiterinnen Kerstin Ebert (Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit, Tel. 06422/808-124, k.ebert@kirchhain.de) und Meike Bonsa (Fachdienst Liegenschaften, Bau-und Stadtentwicklung, Tel. 06422/808-235, m.bonsa@kirchhain.de) zur Verfügung.

Seite zurück Nach oben