Sprungziele
Seiteninhalt

Mathias Schröder

(* 1941)


Arzt, Schriftsteller und Drehbuchautor.
Geboren in Kassel, verlebte seine Kinderjahre in Kirchhain.

Medizinstudium in Marburg, Paris und Homburg/Saar, wo er 1967 promovierte. Schiffsarzt, Allgemeinmediziner und Missionsarzt in Kamerun.

Erfolgreicher Schriftsteller: Der Krähenbaum (1976), ZDF verfilmt; Linda (1978); Der Sturz des Seiltänzers (1979); Der Weg nach Lampedusa (1995); Sinai (2000); Marin (Romantrilogie) (2004); Liebe (Gedichte) (2006); Mein Afrika (2008) sowie Balladen und Gedichte. Hauptthema ist die Liebe, die den Materialismus überwinden will, oft daran scheitert, aber niemals aufgibt.

Schröder wurde mit dem Förderpreis für Literatur des Landes Bayern und dem Literaturpreis der Stadt München ausgezeichnet.

 

Seite zurück Nach oben