Sprungziele
Seiteninhalt

Freizeitangebote für Senioren

Miteinander statt – Nebeneinander

Zu einem gemeinsamen Aktionstag der Generationen begegneten sich 250 Besucher bei Spiel und Spaß im Annapark

Zahlreiche Vereine und Gruppen luden am Freitagnachmittag Alt und Jung ein, sich bei Spiel und Spaß an der Bewegung im Kirchhainer Anna-Park zu begegnen. Unter Beteiligung der Kindertageseinrichtungen sowie der Mitarbeiter der Jugendförderung und der Seniorenarbeit veranstaltete die Stadt Kirchhain, organisiert vom Fachbereich 5 für Familie und Soziales einen Aktionsnachmittag für Jung und Alt im Annapark.

Bereits am Vormittag stand Bürgermeister Olaf Hausmann in der Fußgängerzone mit einem Smoothie-Bike. Unter dem Motto „Erst in die Pedale treten dann genießen“ lud er zu einer kleinen Kostprobe ein und machte auf die Veranstaltung am Nachmittag aufmerksam. Die Veranstaltung fand dann auch großen Zuspruch. Unter dem Motto „ Bewegung im Park“ begegneten sich 250 Besucher beim gemeinsamen Spielen, Trainieren und Tanzen.

Im Park luden zahlreiche Mitmachaktionen dazu ein, verschiedene lokale Vereine und Organisationen kennenzulernen. Den Start auf der „Aktiv-Bühne“ machte Patrizia Lonetti (VHS Kirchhain)mit einem Zumba Workshop für Kinder. Danach zeigte die Volkstanzgruppe Betziesdorf ihr Können, die Line-Dance-Gruppe aus Großseelheim lud die Besucher mit einem Gruppentanz zum Mittanzen ein, während die Salsa Tanzschule Marburg mit den Kleinen erste Salsa Schritte einstudierte. Die Showtanzgruppe des TSV Kirchhain führte einen kleine Choreografie vor und die Leiterin der Turnabteilung des TSV Kirchhain wies auf das neue Angebot des Rollator-Sports für Senioren hin, welches ab sofort im Annapark angeboten wird. Abschließend zeigte Frau Selma Baskan wie viel Freude Zumba Fitness macht.

Die kleinen Besucher hatten besondere Freude im Niedrigseilgarten der Jugendförderung Kirchhain. Dort konnten sie in zwei Schwierigkeitsstufen ihr Können auf der Slackline testen. Eine besondere Herausforderung war der Rollstuhl-Parcours, organisiert von fib (Verein zur Förderung der Inklusion behinderter Menschen). Hier stellten Teilnehmer dann fest, wie schwer auch kleine Hürden im Alltag für Rollstuhlfahrer sind. Die Boole-Gruppe, die sich wöchentlich im Annapark trifft lud die Besucher zum Mitmachen und Ausprobieren ein, wer wollte spielte eine Runde mit. Und Klaus Reese zeigte wie die Seniorensportgeräte zu nutzen sind und dabei fit halten. Die Oberhessische Presse lud zum Tipp-Kick Spiel und Sachwerfen ein, auch die Handballer und Fußballer des TSV Kirchhain präsentierten sich an diesem Nachmittag. Insbesondere der Technik- Parcours der Fußballer und die Geschwindigkeitsmessung der Handballer weckten das Interesse der Gäste. Das DRK war vor Ort und sorgte für Hilfe im Notfall.

Für das leibliche Wohl war an diesem Nachmittag natürlich auch gesorgt. Der Jugendclub Betziesdorf servierte leckere Bratwurst vom Grill, die Kita „Alsfelderstraße“ Kaffee und Kuchen und der BUND versorgte die Teilnehmer mit kühlem Wasser und Apfelsaft.

Ein besonderes Highlight war das Smoothie-Bike. Hier konnten die Gäste mit eigenem Körpereinsatz für einen Energienachschub sorgen. Die Zutaten für die Smoothies wurden von der Ökokiste (Bosshammersch Hof) gesponsert. Auch der Besuch des nostalgischen Eiswagens,  Belli-Eribelli aus Homberg,  fand bei Groß und Klein großen Zuspruch.

Nach dem Motto “Gemeinsame Erlebnisse verbinden“ endete um 18.30 Uhr bei strahlendem Sonnenschein ein erlebnisreicher Nachmittag, wo Jung und Alt sich  bei Spiel und Spaß begegnet sind.

Repair Cafe Kirchhain

Repair Cafe Kirchhain
Repair Cafe Kirchhain

Einladung zur Infoveranstaltung am 15. Oktober 2019 um 12.30 Uhr im Bürgerhaus Kirchhain


Alle, die uns bei unserer Initiative „Reparieren statt Wegwerfen!“ unterstützen möchten, laden wir recht herzlich zu unserer ersten Infoveranstaltung zu diesem Thema im Bürgerhaus ein.

Gemeinsam mit den allen Interessierten wollen wir uns zunächst den Raum, in dem das Repair Café Kirchhain stattfinden soll, anschauen. Anschließend geben wir Ihnen Informationen über den geplanten Ablauf. Sie haben natürlich auch die Möglichkeit, Fragen zu stellen und sich mit den anderen Anwesenden auszutauschen.

Im Repair Café Kirchhain geben ehrenamtliche Reparaturhelferinnen und  -helfer ihr Wissen an Laien weiter und leisten so Hilfe zur Selbsthilfe. Durch das gemeinsame Reparieren setzen engagierte Bürgerinnen und Bürger ein Zeichen gegen eine sorglose Wegwerf-Gesellschaft und schonen obendrein wertvolle natürliche und menschliche Ressourcen, weil Gebrauchsgüter länger nutzbar bleiben. Auch die wieder instand gesetzten Gegenstände erhalten eine neue Wertschätzung – statt auf dem Müll zu landen.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Mit freundlichen Grüßen

Im Auftrag

Andrea Sollorz      Margit Beyer        Johannes Kirschning

Fachbereich 5 – Familie und Soziales

Hobby-Reparatur-Expertinnen und Experten gesucht!

  • Sie sind handwerklich geschickt und haben Lust, Ihr Wissen weiterzugeben?
  • Sie kennen sich sehr gut mit Näh- oder Holzarbeiten, Reparaturen von Alltagsgegenständen und/oder Fahrrädern aus oder sind ausgebildete Elektrofachkraft?
  • Sie haben Zeit und Lust, sich ehrenamtlich zu engagieren und wollen Menschen mit Ihren Fähigkeiten helfen?
tool-384740_960_720
tool-384740_960_720

Eröffnung des Stadt-Cafés Fantastico Eröffnung am 26. und 27. Oktober 2019 von 14 Uhr bis 17 Uhr

Der Fachbereich für Familie und Soziales der Stadt Kirchhain eröffnet am 26. Und 27. Oktober in der Buchhandlung Kleinheins (1.OG.) in der Fußgängerzone (Bahnhofstraße 4) das generationsübergreifende Stadt-Café Fantastico.Mit dem Café soll ein weiterer Begegnungsraum für alle Kirchhainer Bürgerinnen und Bürger geschaffen werden. Geöffnet ist das Café für alle Interessierte.

Kommen sie vorbei und verbringen sie gemeinsam eine schöne Zeit in angenehmer Atmosphäre. Genießen sie Kaffee und Kuchen sowie kurzweilige Gespräche. Gerne können auch traditionelle Rezepte ausgetaucht werden.

Das Stadt-Café Fantastico wird mit ehrenamtlicher Unterstützung betrieben. Helferinnen und Helfer sind herzlich willkommen. Weitere Informationen sind beim Fachbereich für Familie und Soziales,

Frau Andrea Sollorz »

Fachbereich 5 - Familie und Soziales

Am Markt 1
35274 Kirchhain

06422 808-179
06422 808-102
Raum: 20
E-Mail schreiben
Kontaktformular

erhältlich.

 

Künftig soll das Stadt-Café jeden Freitag in der Zeit von 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr geöffnet sein.

 

Bunt und weltoffen - Kirchhainer Café-Treff


Bunt und weltoffen - Kirchhainer Café-Treff Termine

Programm 2019

22. Oktober: Kirchhain begegnet sich bei Kunst und Handwerk

10. Dezember: Kirchhain begegnet sich bei einem Weihnachtscafé

Vorankündigung: Kirchhainer Café-Treff – Kirchhain begegnet sich beim „Handwerk“

Vorankündigung: Kirchhainer Café-Treff – Kirchhain begegnet sich beim „Handwerk“

Unter dem Motto „Kirchhain begegnet sich beim Handwerk“ findet am 22. Oktober in der Zeit von 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr im Bürgerhaus Kirchhain der 4. Kirchhainer Café-Treff statt. Nachdem im vergangenen Jahr die Veranstaltung großen Zuspruch fand - über 100 Interessierte trafen sich an diesem Nachmittag im Bürgerhaus – soll erneut zum gemeinsamen „Handwerken“ einladen werden.

Neben einem kleinen Kaffee- und Kuchenbuffet werden an dem Nachmittag wieder vielfältige Angebote für Groß und Klein zum künstlerischem und handwerklichen tätig sein an verschiedenen Stationen angeboten (u.a. Angebote wie Töpfern/Tonen, Filzen oder Werken mit Holz und kreatives Gestalten mit Steinen, Lederbastelei, Handarbeiten etc.). Das vielfältige Angebot lädt zum Mitmachen, Ausprobieren und gemeinsamen Tun ein.

Für die Kreativangebote stehen die Mitarbeiter*innen des Jukuz und den Kindertageseinrichtungen bereit und bieten eine fachmännische Anleitung und Begleitung.

Alle Bürger*innen der Stadt Kirchhain sind herzlich eingeladen. Die Veranstaltung ist kostenlos.

Wer möchte, kann eine Kleinigkeit für das Kuchenbuffet beisteuern. Das Projektteam des Kirchhainer Café-Treffs freut sich auf eine rege Teilnahme der Bürger*innen.

 

Kirchhainer Café-Treff ist der neue Name für das Begegnungscafé!

Bunte Hände - Kirchhainer Café Treff
Bunte Hände - Kirchhainer Café Treff

Mit neuem Logo und dem Slogan Bunt und weltoffen - Kirchhainer Café-Treff - Kirchhain begegnet sich bei …. (Musik, Kunst, Sport...) macht das Team des Begegnungscafés auf seine Veranstaltungsreihe für 2018 aufmerksam.

Geplant sind fünf interessante und erlebnisreiche Nachmittage. Am 24. April ist der erste Kirchhainer Café Treff mit der Veranstaltung „Kirchhain begegnet sich bei Musik“ im Bürgerhaus gestartet. Bereits zu Beginn der Zuzüge von Flüchtlingen in unserer Stadt im Jahr 2012 hat sich der Arbeitskreis Flüchtlingshilfe Kirchhain (AK) gegründet. Im Rahmen der ehrenamtlichen Flüchtlingshilfe haben sich viele Familien um die erste Integration der Flüchtlingsfamilien bemüht. In der Umsetzung bedeutete dies die Integration geflüchteter Familien in unsere Gemeinschaft zu unterstützen und Begegnung zu ermöglichen. Eine Vielzahl engagierter Kirchhainer Bürger*innen wurde in unterschiedlichen Bereichen aktiv.

Es entstand unter anderem das Begegnungscafé, das zunächst in den Räumen des Jukuz und später aufgrund der großen Nachfrage im Bürgerhaus durchgeführt wurde. Das Begegnungscafé wurde für viele Familien mit Fluchthintergrund zu einem wichtigen Treffpunkt und einem Ort des Gemeinschaftserlebens. Kommunikation, der Austausch untereinander und soziale Kontakte wurden dort gepflegt. Nun gilt es diese Initiative mit zielorientierten Maßnahmen zu verstetigen und eine langfristige Integration und Verankerung in die Gesellschaft zu bewirken, Vielfalt als Chance zu erleben und die Familien in unsere Gesellschaft zu integrieren. Ein Projektteam, bestehend aus Mitarbeitern der Jugendförderung, der Kinder-Betreuungseinrichtungen, der Flüchtlingshilfe und des Arbeitskreis Flüchtlingshilfe haben gemeinsam mit dem Fachbereich 5 – Familie und Soziales ein neues Konzept entwickelt.

Gemeinsam sollen Interessen und Themen von Familien aufgegriffen werden, die verbinden, Familien in die Gemeinschaft einladen, Begegnungsmöglichkeiten für alle Familien schaffen, Kulturvielfalt erlebbar machen und den sozialen Zusammenhalt stärken.

Der Seniorenbeirat organisiert vom 24. bis 28. September 2018 Veranstaltungen für die ältere Generation in Kirchhain

Aufbauend auf den Erfahrungen der Veranstaltungen in den vergangenen Jahren und basierend auf den Interessen der Bevölkerung hat der Seniorenbeirat der Stadt Kirchhain auch dieses Jahr wieder ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt.

Der Begegnungsnachmittag im Martin-Luther-Haus, von 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr, mit Pfarrer Dr. Georg Kuhaupt und seinem Team bildet am Montag, 24. September den Auftakt der Veranstaltungsreihe. Die Besucher*innen werden von Willibald Preis Interessantes über die berühmte Kirchhainerin – Lisa de Boor erfahren. Sie war das Kind einer Kirchhainer Fotografenfamilie und schrieb zahlreiche Bücher. Die Christengemeinschaft in Marburg wurde von ihr mitbegründet. Nach dem Krieg war sie beteiligt an der Gründung der Marburger Volkshochschule und der Walddorfschule sowie Gründungsmitglied des überparteilichen Frauenverbandes.

Am Dienstag, 25. September um 15.00 Uhr geht es weiter mit einem Filmvortrag zum 650 Jahre Stadtjubiläum, vorgeführt und begleitet von Karl-Heinz Stamm im Bürgerhaus Kirchhain (kleiner Saal). Es werden beeindruckende Bilder zu sehen sein und bestimmt Erinnerungen an die wunderschönen Tage vor 16 Jahren geweckt.

In der katholischen Kirche St. Elisabeth findet am Mittwoch, 26. September um 15:00 Uhr, der Ökumenische Gottesdienst mit Pater Josua Wojciak und Pfarrer Rainer Wilhelm statt, ein wichtiger Bestandteil der Veranstaltungsreihe.

Daran schließt sich am Donnerstag, 27. September eine Besichtigung der Marburger Tapetenfabrik unter der fachkundigen Führung von Günter Slany an. Treffpunkt ist um 14:45 Uhr an der Pforte, Bertram-Schaefer-Straße 11. Der Rundgang führt die Teilnehmer*innen durch den Ausstellungsraum, den Druckraum, in das Hochregallager und abschließend zu einer Einkehr in der Cafeteria. Dabei müssen einige Laufstrecken zurückgelegt, im Hochregallager verschiedene Ebenen überwunden und auf Gitterstegen über Treppen und Brücken gelaufen werden. Die Führung ist nicht barrierefrei. Wer daran teilnehmen möchte, sollte gut zu Fuß sein. Für diese Veranstaltung ist eine Anmeldung erforderlich (Tel. 06422/808-174).

Den Höhepunkt der Seniorenwoche bildet die Abschlussveranstaltung für alle Interessierten am Freitag, 28. September von 15:00 bis ca. 17:30 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Betziesdorf. Bei Kaffee und Kuchen ist ein geselliges Beisammensein mit Musik, Gesang und Tanz geplant. Der Männergesangverein Liederkranz Betziesdorf 1880 e.V. unter der Leitung von Bernhard Katzenbach, präsentiert Lieder passend zur Jahreszeit, Betina Spill und Wolfgang Jarosch laden mit Akkordeonbegleitung zum Mitsingen ein, Rhythmus und Schwung verbunden mit einem Seherlebnis bieten die Tänzer*innen der Folkloregruppe Betziesdorf unter der Leitung von Frau Gringel.

Für diesem Nachmittag wird nach Absprache ein Bustransfer angeboten. Deshalb ist es zwingend erforderlich, den Bedarf bis zum 10. September 2018 bei der Stadtverwaltung Kirchhain

Frau Margit Beyer »

Fachbereich 5 - Familie und Soziales
Seniorenarbeit

Am Markt 1
35274 Kirchhain

06422 808-174
06422 808-102
Raum: 20
E-Mail schreiben
Kontaktformular

anzumelden.

Neu im August: Sprechstunde für Familien in Kirchhain

Im August erweitert der Fachbereich Familie und Soziales sein Angebot in Bezug auf Familienangebote um eine wöchentlich stattfindende Sprechstunde. Hier können Kirchhainer Bürger*innen ihre Anliegen in einem persönlichen Gespräch vortragen und besprechen können. Alle Themen im Bereich der Gemeinwesenarbeit sind möglich.

• Was wünschen Sie sich für „Jung & Alt“ in Kirchhain? Wo gibt es möglicherweise Vorschläge zu Veränderung oder was fehlt Ihnen?

Nutzen sie die Gelegenheit zu einem persönlichen Gespräch vor Ort in unserer Sprechstunde mit der Ansprechpartnerin für Gemeinwesen, Frau Andrea Sollorz, die auch als Vermittlerin und Koordinatorin zwischen den Bürger*innen und den verschiedenen Institutionen auftreten wird.

Seit Anfang des Jahres vertritt Andrea Sollorz die im Fachbereich für Familie und Soziales angesiedelte Gemeinwesenarbeit, die mit einer Förderung der Landesregierung umgesetzt wird. Ziel dieser Förderung ist es, die positive Entwicklung dieser Quartiere und Gebiete mit passgenauen, innovativen, sozialintegrativen Maßnahmen zu unterstützen und zu stärken.

Da die Bewohner*innen von Kirchhain Experten in ihrer Lebenswelt sind, sollen sie sich und ihre Motivation sowie ihren Willen zur Veränderung mit einbringen.

Mit den Anregungen in der Sprechstunde besteht die Möglichkeit, zu einer besseren Vernetzung aller Beteiligten beizutragen, denn durch Vernetzung können in Kooperation mit allen Beteiligten Lösungen entwickelt werden.

Die Sprechstunde findet jeweils dienstags von 10.45 bis 11.30 Uhr im Jugend- und Kulturzentrum sowie donnerstags von 11.00 bis 12.00 Uhr im Rathaus (2. Stock, Zimmer 20) statt.

Starke Eltern - starke Kinder

„Kess erziehen“  Weniger Stress -mehr Freude

Unter dem Motto „Weniger Stress  in der Erziehung und ein spannendes Miteinander in der Familie“ richtet sich der Kurs an Eltern und Großeltern mit Kindern im Alter von 0-12 Jahren.

Kess erziehen – Weniger Stress -  mehr Freude
Ein besonderes Angebot für junge Familien startet im Oktober


Erneut lädt der Fachbereich für Familie und Soziales der Stadt Kirchhain Eltern, Großeltern und Interessierte zu einem Fachvortrag mit Experten ein.
Unter dem Motto „Weniger Stress  in der Erziehung und ein spannendes Miteinander in der Familie“ richtet sich der Kurs an Eltern und Großeltern mit Kindern im Alter von 0-12 Jahren.
Hinter dem Begriff „ Kess“ verbirgt sich kooperativ, ermutigend, sozial und situationsorientiert. Eigenständige, verantwortungsvolle und lebensfrohe Kinder und Jugendliche sind dabei unsere verfolgten Ziele.

Eltern bekommen viele Anregungen und Unterstützung, neues Verhalten auszuprobieren und respektvoller miteinander in der Familie umzugehen.
Ziel ist es Eltern zu ermutigen, sowohl ihre Stärken als auch die der Kinder in den Blick zu nehmen, den Kindern selbstverantwortetes Handeln zuzutrauen und die Beziehungsqualität zwischen Eltern und Kind zu stärken, indem Akzeptanz und Empathie gefördert werden.
Eine große Chance für Eltern, da der Kurs mehrere Termine beinhaltet und Eltern in dem Erziehungsalltag aktive Begleitung und Unterstützung erfahren.
In Kooperation mit Kolping Fulda wird der Kurs von Elke Dippel durchgeführt. Die Teilnehmerzahl liegt bei maximal 12 Personen (mind. 8 Teilnehmer*innen. Der Unkostenbeitrag beträgt einmalig 5,- € und wird vom Magistrat der Stadt Kirchhain gefördert.

Der Kurs umfasst fünf Einheiten mit jeweils 2 ¼ Stunden. Dienstag, den 15. Oktober 2019    (Weitere Termine folgen)
Jeweils von 19.00 Uhr - 21.30 Uhr im Jugend und Kulturzentrum in Kirchhain, Borngasse 29 im Erdgeschoss.
Die fachliche Beratung und Informationen aus erster Hand, aber auch der Austausch untereinander stehen an diesem Abend im Vordergrund.
Für weitere Fragen steht Ihnen der Fachbereich 5 gerne zur Verfügung Anmeldungen sind ab sofort möglich unter:

Frau Sabine Balzer »

Fachbereich 5 - Familie und Soziales
Fachbereichsleitung

Am Markt 1
35274 Kirchhain

06422 808-173
06422 808-102
Raum: 22
E-Mail schreiben
Kontaktformular

Termine:

  • 15. Oktober bis 12. November KESS-erziehen „Weniger Stress - mehr Freude“ Eltern-Kurs umfasst insgesamt 5 Einheiten.
  • 19. November 2019 „Richtig gute Bilderbücher!“

„Kess erziehen“  Weniger Stress -mehr Freude

Unter dem Motto „Weniger Stress  in der Erziehung und ein spannendes Miteinander in der Familie“ richtet sich der Kurs an Eltern und Großeltern mit Kindern im Alter von 0-12 Jahren.

Kess erziehen – Weniger Stress -  mehr Freude
Ein besonderes Angebot für junge Familien startet im Oktober


Erneut lädt der Fachbereich für Familie und Soziales der Stadt Kirchhain Eltern, Großeltern und Interessierte zu einem Fachvortrag mit Experten ein.
Unter dem Motto „Weniger Stress  in der Erziehung und ein spannendes Miteinander in der Familie“ richtet sich der Kurs an Eltern und Großeltern mit Kindern im Alter von 0-12 Jahren.
Hinter dem Begriff „ Kess“ verbirgt sich kooperativ, ermutigend, sozial und situationsorientiert. Eigenständige, verantwortungsvolle und lebensfrohe Kinder und Jugendliche sind dabei unsere verfolgten Ziele.

Eltern bekommen viele Anregungen und Unterstützung, neues Verhalten auszuprobieren und respektvoller miteinander in der Familie umzugehen.
Ziel ist es Eltern zu ermutigen, sowohl ihre Stärken als auch die der Kinder in den Blick zu nehmen, den Kindern selbstverantwortetes Handeln zuzutrauen und die Beziehungsqualität zwischen Eltern und Kind zu stärken, indem Akzeptanz und Empathie gefördert werden.
Eine große Chance für Eltern, da der Kurs mehrere Termine beinhaltet und Eltern in dem Erziehungsalltag aktive Begleitung und Unterstützung erfahren.
In Kooperation mit Kolping Fulda wird der Kurs von Elke Dippel durchgeführt. Die Teilnehmerzahl liegt bei maximal 12 Personen (mind. 8 Teilnehmer*innen. Der Unkostenbeitrag beträgt einmalig 5,- € und wird vom Magistrat der Stadt Kirchhain gefördert.

Der Kurs umfasst fünf Einheiten mit jeweils 2 ¼ Stunden. Dienstag, den 15. Oktober 2019    (Weitere Termine folgen)
Jeweils von 19.00 Uhr - 21.30 Uhr im Jugend und Kulturzentrum in Kirchhain, Borngasse 29 im Erdgeschoss.
Die fachliche Beratung und Informationen aus erster Hand, aber auch der Austausch untereinander stehen an diesem Abend im Vordergrund.
Für weitere Fragen steht Ihnen der Fachbereich 5 gerne zur Verfügung Anmeldungen sind ab sofort möglich unter:

Frau Sabine Balzer »

Fachbereich 5 - Familie und Soziales
Fachbereichsleitung

Am Markt 1
35274 Kirchhain

06422 808-173
06422 808-102
Raum: 22
E-Mail schreiben
Kontaktformular

Begegnung der Generationen - Weihnachtscafé für Jung und Alt

Zum ersten Mal lädt der Fachbereich für Familie und Soziales zu einem generationsübergreifenden Weihnachtscafé ein. Verbringen Sie gemeinsam mit uns eine schöne und geruhsame Zeit in weihnachtlicher Atmosphäre.


Begegnung der Generationen - Schach für Jung und Alt

Schach für Jung und Alt am 05.11.2019 von 15:30 - 17:30 Uhr im Jugend- und Kulturzentrum in der Borngasse 29

Zum ersten Mal lädt der Fachbereich für Familie und Soziales zu einem generationsübergreifenden Schachworkshop ein.

Jetzt neu: Gemeinsames Singen für Seniorinnen und Senioren im „Haus Elisabeth“ unter der Leitung von Horst Holzhausen Start am 19. September 2019

Horst Holzhausen, ein versierter und erfahrener Chorleiter leitet ab Donnerstag, dem 19. September 2019 regelmäßig das gemeinsame Singen im „Haus Elisabeth“ an.

Sie singen leidenschaftlich gerne gemeinsam mit anderen? Dann nutzen Sie die Gelegenheit und kommen Sie zu dem offenen Singtreff mit Horst Holzhausen.

Das Angebot ist offen für die interessierte ältere Generation, für die Bewohner*innen der Altenhilfeeinrichtung sowie deren Angehörige. Jeder kann ohne vorherige Anmeldung mitmachen. Die Anleitung und Gestaltung des Singkreises übernimmt Horst Holzhausen, der über viele Jahre Erfahrung als Chorleiter verfügt.

Die Stadt Kirchhain freut sich sehr, dass sie Horst Holzhausen für die Leitung gewinnen konnte und somit das gemeinsame Singen weiterhin für die älteren Bürger*innen angeboten werden kann.

In der Regel liegen die Termine am 2. und 4. Donnerstag des Monats. In der Zeit von 15:00 Uhr bis 16:30 Uhr treffen sich alle Singbegeisterten im Gemeinschaftshaus im „Haus Elisabeth“ (Erdgeschoss). Der Zugang ist barrierefrei.

Musik spielt für viele Menschen eine wichtige Rolle im Leben. Sie ist die Sprache, die verbindet und das Gemeinschaftsempfinden stärkt. Musik geht nicht nur in die Ohren, sondern beeinflusst Körper, Geist und Seele und hat mobilisierende und heilende Kräfte. Gemeinsam zu singen und zu musizieren fördert die Ausschüttung des Glückshormons Serotonin, erzeugt somit Freude und Wohlbefinden.

Weitere Termine für das Angebot sind jeweils dem aktuellen Veranstaltungskalender für Senioren*innen im Kirchhainer Anzeiger zu entnehmen.

Für Fragen steht

Frau Margit Beyer »

Fachbereich 5 - Familie und Soziales
Seniorenarbeit

Am Markt 1
35274 Kirchhain

06422 808-174
06422 808-102
Raum: 20
E-Mail schreiben
Kontaktformular

zur Verfügung.

Kreatives Gestalten

Es geht weiter!
„Kreatives Gestalten“ in Kooperation mit dem Kirchhainer Künstlerkreis wird ab 16. September 2019 wieder regelmäßig angeboten

In Kooperation der Stadt Kirchhain mit dem Kirchhainer Künstlerkreis wird das „Kreative Gestalten“ ab dem 16.09.2019 wieder zwei Mal monatlich als regelmäßiger Kurs für interessierte Personen jeden Alters angeboten. Bei diesem Angebot werden ganz unterschiedliche und interessante Möglichkeiten der kreativen Gestaltung mit verschiedenen Materialien vermittelt, Maltechniken erlernt u.v.m. Gemeinsam mit Gleichgesinnten können die Teilnehmer*innen (Anzahl von max. 10 Personen) unter fachlicher Anleitung von Mitgliedern des Kirchhainer Künstlerkreise kreativ tätig werden.

Die engagierten Mitglieder des KKÜ, Kornelia Rausch, Gabriele Dammshäuser und Renate Heinzig, werden die Stunden begleiten und inhaltlich gestalten. Zweimal monatlich in der Zeit von 09.00 Uhr bis 11.00 Uhr Uhr treffen sich die Mitwirkenden zum gemeinsamen künstlerisch tätig werden im Jugend- und Kulturzentrum „Blaue Pfütze“, Borngasse 29 (3. OG), Nähe tegut-Markt. Der Eingang befindet sich hinter der Bushaltestelle in der Borngasse. Der Zugang ist barrierefrei.

Weitere Termine sind (jeweils montags): 14. Oktober 2019, 28. Oktober 2019, 11. November 2019, 25. November 2019 und 09. Dezember 2019.

Aktuelle Informationen zum Angebot finden Sie im Kirchhainer Anzeiger ebenso unter Veranstaltungskalender Senioren*innen.
Vorkenntnisse für das Mitmachen sind nicht erforderlich. Unabdingbare Voraussetzung ist allerdings der Wunsch, kreativ tätig zu sein. Beim Workshop gibt es noch freie Plätze. Wer daran teilnehmen möchte, kann sich anmelden bei:

Frau Margit Beyer »

Fachbereich 5 - Familie und Soziales
Seniorenarbeit

Am Markt 1
35274 Kirchhain

06422 808-174
06422 808-102
Raum: 20
E-Mail schreiben
Kontaktformular

Zukunftswerkstatt "Gut alt werden in meinem Ort"
Thema Mobilität (Mitfahrbänke)

Montag, den 16. September 2019 – 17:00 Uhr Bürgerhaus Großseelheim

Die Veranstaltung richtet sich an alle interessierten Bürger*innen insbesondere  an die Einwohner aus den Orten Niederwald, Schönbach, Anzefahr, Kleinseelheim, Großseelheim, Betziesdorf.

Die Zukunftswerkstatt möchte Erfahrungen und Ideen zur Weiterentwicklung der Seniorenarbeit sammeln:

Wie schätzen die Bürgerinnen und Bürger die derzeitige Situation ein?

Was ist in den Augen der Bürgerinnen und Bürger zukünftig wichtig, damit vor Ort ein gutes Leben im Alter gelingen kann?

Ein Diskussionsgegenstand soll das Thema Mobilität (Mitfahrbänke) sein.

Mehr informationen finden Sie in diesem Plakat:

Gemeinsam Mittag essen – ein Angebot des Seniorenbeirates der Stadt Kirchhain

Gemeinsam mit Gleichaltrigen oder Freunden in angenehmer Gesellschaft zu Mittag essen auch neue Kontakte knüpfen und in diesem Kontext Aktuelles, Interessantes und Wissenswertes aus den unterschiedlichsten Bereichen erfahren. In der Regel findet an jedem 2. und 4. Dienstag im Monat das gemeinsame Mittagessen statt. Diese Treffen werden vom Seniorenbeirat organisiert und Jede*r kann daran teilnehmen. In diesen Rahmen werden Vorträge über Einrichtungen/Firmen der Region, Informationen zu aktuellen Veranstaltungen in Kirchhain und Ortsteilen, zu interessanten Themen bzw. literarische jahreszeitliche Angebote eingebunden. Einzelne Mitglieder des Seniorenbeirates nehmen ebenfalls am Mittagstisch teil und so besteht immer die Möglichkeit ins Gespräch zu kommen. So haben  Sie die Gelegenheit aktuelle Themen und Fragen direkt anzusprechen. An den entsprechenden Terminen treffen sich die interessierten Personen um jeweils um 11.30 Uhr im Lokal.

 Die aktuellen Termine und Themen erfahren Sie über die Veröffentlichungen im Kirchhainer Anzeiger.

 Alle Interessierten sind herzlich willkommen. Bei Rückfragen zum Mittagstisch wenden Sie sich bitte an die Stadtverwaltung Kirchhain.

Frau Margit Beyer »

Fachbereich 5 - Familie und Soziales
Seniorenarbeit

Am Markt 1
35274 Kirchhain

06422 808-174
06422 808-102
Raum: 20
E-Mail schreiben
Kontaktformular

VHS-Senioren-Treff

VHS-Senioren-Treff, eine Kooperation der Stadtverwaltung Kirchhain mit dem Landkreis Marburg-Biedenkopf. Sieben Veranstaltungen im Jahr finden in den verschiedenen Stadtteilen VHS-Treff Kirchhain A (Kernstadt und die Stadtteile Anzefahr, Burgholz, Emsdorf, Himmelsberg, Langenstein, Sindersfeld und Stausebach) ebenso sieben in der Kernstadt VHS-Treff Kirchhain B & C (Kernstadt und die Stadtteile Betziesdorf, Großseelheim, Kleinseelheim, Niederwald und Schönbach) statt. Das Programm, d.h. die Themen der Vorträge und die Termine für das kommende Jahr werden im Juli/August des Vorjahres in Zusammenarbeit mit den ehrenamtlichen Helferinnen vor Ort, der Fachbereichsleitung Seniorenbildung der Volkshochschule Landkreis Marburg-Biedenkopf und der zuständigen Sachbearbeiterin für Seniorenangelegenheiten der Stadtverwaltung geplant. Dabei fließen die Wünsche der Ehrenamtlichen Helferinnen mit ein.

Die Helferinnen bereiten die Räumlichkeiten für die Veranstaltung vor, decken den Tisch, kochen Kaffee - sorgen also rundum für das leibliche Wohl der Besucher*innen und machen den Abwasch. Eine Mitarbeiterin der Volkshochschule Marburg-Biedenkopf oder die zuständige Mitarbeiterin der Stadtverwaltung übernimmt die Moderation des Nachmittages. Der VHS-Treff A findet immer an einem Mittwoch statt und der VHS-Treff B & C an einem Donnerstag in der Zeit von 15:00 Uhr-17:00 Uhr, in Burgholz von 10:00 Uhr-12:30 Uhr. Zu Beginn der Veranstaltung gibt es Kuchen und Kaffee bzw. im Stadtteil Burgholzein wird ein Frühstücksbuffet angeboten. Zu Geburtstagen wird mit einem Ständchen gratuliert. Im Anschluss daran gibt es den Vortrag des Referenten/der Referentin zum Thema des Tages. Jede*r Teilnehmer*in zahlt einen VHS-Beitrag von 1,00 € und einen Unkostenbeitrag für die Verköstigung. (Essen und Trinken)

Um die Veranstaltung gut erreichen zu können wird an allen Terminen ein Bustransfer gestellt. Die Busabfahrtszeiten können den Veröffentlichungen im Kirchhainer Anzeiger und anderen Medien entnommen werden, immer an dem Mittwoch in der Woche vor der Veranstaltung. Über sich aktuell ergebende Änderungen zum Thema des Vortrags bzw. des Referenten/der Referentin werden ebenfalls rechtzeitig Informationen veröffentlicht.

Für Fragen und Anregungen wenden Sie sich bitte an die Stadtverwaltung Kirchhain.

Frau Margit Beyer »

Fachbereich 5 - Familie und Soziales
Seniorenarbeit

Am Markt 1
35274 Kirchhain

06422 808-174
06422 808-102
Raum: 20
E-Mail schreiben
Kontaktformular

Eine Woche mit Veranstaltungen für die ältere Generation - die Seniorenwoche

Einmal im Jahr organisiert der Seniorenbeirat der Stadt Kirchhain eine Woche mit täglich einer stattfindenden Veranstaltung für Senioren*innen. Das Programm wird zusammengestellt mit den unterschiedlichsten Veranstaltungen und Inhalten, welche sich in Gesprächen innerhalb dieser Zielgruppe ergeben haben und gewünscht werden.

Natürlich fließen die Erfahrungen aus vorherigen Seniorentagen mit ein. So entsteht ein vielfältiger Ablauf und die Zusammenstellung eines bunten Programms, wo für Jede/n etwas Interessantes dabei ist. Im Rahmen dieser Tage findet immer ein Ökumenischer Gottesdienst, ein Begegnungsnachmittag im Martin-Luther-Haus mit einem thematischen Vortrag und zum Abschluss der Woche ein bunter Nachmittag mit einer vielfältigen Gestaltung des Rahmenprogramms in einem Dorfgemeinschaftshaus oder Bürgerhaus Kirchhains statt. Der Besuch einer Kirchhainer Firma/Institution gehört inzwischen zum festen Bestandteil der Seniorenwoche. Für einen Nachmittag in der Woche wird eine Filmvorführung, Lesung o. ä. geplant. Diese Veranstaltungen sollen der älteren Generation gemeinsame Zeiten für Gespräche, aktuelle Entwicklungen in Kirchhain und Umgebung vermitteln sowie interessante Informationen und Erfahrungsaustausch bieten. Gleichfalls besteht immer die Möglichkeit mit Mitgliedern des Seniorenbeirates ins Gespräch zu kommen, über aktuell anstehende Themen zu diskutieren bzw. Informationen zu diversen Sachverhalten zu erfragen.

Die Seniorenwoche wird erfahrungsgemäß im Verlauf des Monats September 2018 organisiert. Die Information zu vielfältigen Veränderungen und Neuerungen in Kirchhain bzw. zu interessanten Themen den Teilnehmern*innen zu übermitteln ist ein Anliegen dieser kompakten Veranstaltungsreihe. Alle interessierten Mitbürger*innen sind herzlich eingeladen daran teilzunehmen.

Informationen über die Termine und Inhalte im Rahmen dieser Woche erhalten Sie über rechtzeitige Veröffentlichungen im Kirchhainer Anzeiger. Handzettel mit dem Programm der Woche liegen im Bürgerbüro und in Kirchhainer Geschäften aus.

Bei Fragen und Wünschen wenden Sie sich bitte an die Stadtverwaltung Kirchhain.

Frau Margit Beyer »

Fachbereich 5 - Familie und Soziales
Seniorenarbeit

Am Markt 1
35274 Kirchhain

06422 808-174
06422 808-102
Raum: 20
E-Mail schreiben
Kontaktformular

Musikwerkstatt „Lebensfreu(n)de durch Musik Leitung: Sandro Schäfer

Die Musik ist die Sprache der Leidenschaft“(Richard Wagner) Unter diesem Motto wollen wir interessierte Senioren*Innen einladen und motivieren mitzumachen.
Musiknoten
Musiknoten

Wir freuen uns, wenn viele musikbegeisterte Teilnehmer*innen und fröhliche Sänger*Innen das Angebot wahrnehmen.

Am Mittwoch um 15 Uhr im Evangelischen Altenhilfezentrum „Haus Elisabeth“, Mozartstraße 9, 35274 Kirchhain

Termine August– Dezember

  • 07. August 2019
  • 21. August 2019
  • 04. September 2019
  • 18. September 2019
  • 16. Oktober 2019
  • 30. Oktober 2019
  • 06. November 2019
  • 20. November 2019
  • 04. Dezember 2019
  • 11. Dezember 2019

 

Diese Termine finden Sie ebenfalls im aktuellen Veranstaltungskalender des Monats für Senioren*innen im Kirchhainer Anzeiger.

Kontakt: Stadtverwaltung Kirchhain, Fachbereich 5 - Familie und Soziales, M. Beyer Tel. 808-174

Fahrrad Reparatur Workshop

Pannenreparatur Kurs & Fahrrad Wartung & Fahrrad Pflege

Fahrrad
Fahrrad

 Hast du einen Platten? Gehen die Bremsen nicht mehr?

Möchtest du die wichtigsten Reparaturen und Einstellarbeiten am eigenen Fahrrad  selber machen?

Die Stadt Kirchhain, Fachbereich 5 - Familie und Soziales bietet in gemeinsamer Zusammenarbeit mit dem ehrenamtlichen Team der „Gießener Radschmiede“ ein Fahrrad Reparatur Workshop  in Kirchhain an. Ob platte Reifen, gerissene Ketten oder aber ein Achter – vieles lässt sich in Eigenregie reparieren. Gewusst wie und das Bike ist wieder startklar. Im Fahrrad Reparatur Workshop zeigen erfahrene Fahrradreparateure nicht nur, wie man sein Bike selbstständig reparieren kann, sondern erklären auch wie unterschiedlichste Service- und Wartungsarbeiten funktionieren.

 

Alles direkt ausprobieren – am besten am eigenen Fahrrad!

Falls möglich und technisch machbar, kann alles direkt im Workshop ausprobiert und geübt werden. Wir stellen natürlich das Werkzeug und einige „Übungsräder“  bereit. Ebenso diverse Teile – wie Ketten zum Vernieten, Kassetten zum Montieren und weitere Ersatzteile.

Bringt nach Möglichkeit das eigene, und zwar gereinigte Fahrrad mit. So kann dieses nicht nur optimal eingestellt, sondern alle Handgriffe auch gleich am eigenen Rad ausprobiert werden. Zudem zeigen wir, wie sich Komponenten ohne Hilfe einstellen lassen.

Wann:          Samstag, den 31.08.2019 von 11:00 - 15:00 Uhr

Wo:             Markthalle Kirchhain am Festplatz, Mühlgasse 19

Der kostenfreie Workshop erfordert eine schriftliche Anmeldung per E-Mail oder über Telefon. Einfach den Workshop, Name, Adresse und Telefonnummer nennen. Da die Teilnehmeranzahl begrenzt ist, erhalten sie zeitnah eine Anmeldebestätigung! Anmeldeschluss ist 28.08.2019.

Kontakt und Anmeldung:

Herr Johannes Kirschning »
Fachbereich 5 - Familie und Soziales

Am Markt 1
35274 Kirchhain

06422 808-178
06422 808-102
Raum: 20
E-Mail
Kontaktformular


Frau Sabine Balzer »
Fachbereich 5 - Familie und Soziales
Fachbereichsleitung

Am Markt 1
35274 Kirchhain

06422 808-173
06422 808-102
Raum: 22
E-Mail
Kontaktformular

Zukunftswerkstatt "Gut alt werden in meinem Ort"
Thema Wohnen

Donnerstag, den 15. August 2019 – 17:00 Uhr Turmzimmer Bürgerhaus Kirchhain

Die Veranstaltung richtet sich an alle Einwohner Kirchhains. Die Zukunftswerkstatt möchte Erfahrungen und Ideen zur Weiterentwicklung der Seniorenarbeit sammeln:

Wie schätzen die Bürgerinnen und Bürger die derzeitige Situation ein?

Was ist in den Augen der Bürgerinnen und Bürger zukünftig wichtig, damit vor Ort ein gutes Leben im Alter gelingen kann?

Ein Diskussionsgegenstand soll das Thema Wohnen sein.

Mehr informationen finden Sie in diesem Plakat:

Zukunftswerkstatt „Gut alt werden in meinem Ort“
Thema Projekte und Angebote in den Ortsteilen (z.B. Frühstückstreff und Mittagstisch)

Donnerstag, den 29. August 2019 – 17:00 Uhr Bürgerhaus Emsdorf

Die Veranstaltung richtet sich an alle interessierten Bürger*innen insbesondere  an die Einwohner aus den Orten Burgholz, Emsdorf, Langenstein, Sindersfeld, Himmelsberg und Stausebach.

Die Zukunftswerkstatt möchte Erfahrungen und Ideen zur Weiterentwicklung der Seniorenarbeit sammeln:

Wie schätzen die Bürgerinnen und Bürger die derzeitige Situation ein?

Was ist in den Augen der Bürgerinnen und Bürger zukünftig wichtig, damit vor Ort ein gutes Leben im Alter gelingen kann?

Ein Diskussionsgegenstand soll das Thema Projekte und Angebote in den Ortsteilen (z.B. Frühstückstreff und Mittagstisch) sein.

Mehr informationen finden Sie in diesem Plakat:

Generationen lernen voneinander
Bei Fragen zu neuen Medien – Handy-Sprechstunde für Interessierte

Im April organisierte der Fachbereich 5, Familie und Soziales einen Smartphone-Workshop für interessierte Bürger*innen jeden Alters. Die Veranstaltung mit diesem spezifischen Angebot fand großen Zuspruch. Es wurde sehr deutlich, dass noch viele weitere Fragen zu beantworten sind und von allen Teilnehmern*innen ein großes Interesse an der Weiterführung in Form eines kontinuierlichen Smartphone-/ Handy-Angebotes bekundet.

Ab sofort bietet die Stadt Kirchhain bei Fragen rund um den Bereich „Neue Medien“ eine Handy-/Smartphone-Sprechstunde an.

Für alle interessierten Personen findet in den Räumlichkeiten

JuKuz Kirchhain »
Jugend- und Kulturzentrum
Fachbereich 5 - Familie und Soziales

Borngasse 29
35274 Kirchhain

06422 9220-77
06422 808-102
E-Mail
JuKuz Facebook
Kontaktformular

jeden Mittwoch in der Zeit von 18-19 Uhr (außer in den Schulferienzeiten) eine Handy-Sprechstunde statt. In diesem Zeitraum stehen die Jugendlichen und die Mitarbeiter*innen des Jugend- und Kulturzentrums den Hilfesuchenden mit Rat und Tat zur Seite.

Für Informationen und bei Fragen zu diesem Angebot stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Herr Martin Bauer »

Fachbereich 5 - Familie und Soziales
Jugendarbeit

Borngasse 29
35274 Kirchhain

06422 922076
E-Mail schreiben
Kontaktformular

oder

Frau Margit Beyer »

Fachbereich 5 - Familie und Soziales
Seniorenarbeit

Am Markt 1
35274 Kirchhain

06422 808-174
06422 808-102
Raum: 20
E-Mail schreiben
Kontaktformular

 

Vortragsreihe „Gesundheit“ für alle Interessierten in Kirchhain und Umgebung

Die zahlreiche Teilnahme von Bürgern*innen bei Vorträgen, zu ganz unterschiedlichen Themen mit gesundheitlichen Aspekten, macht das große Interesse an Informationen im Bereich Gesundheit deutlich.

 Nach der Definition der Weltgesundheitsorganisation bedeutet „Gesund“ – Körperliches, geistiges und soziales Wohlbefinden.

Gesundheit ist das wichtigste Gut, dass ein Jeder hat. Dies haben wir zum Anlass genommen eine Vortragsreihe zu organisieren. Der wichtigste Aspekt dabei ist, den Bürgern*innen Informationen anzubieten zur Erhaltung der Gesundheit, möglichen präventiven Maßnahmen und zur Förderung der Gesundheit ebenso zu anderen interessanten Themen wie bspw. “Lebensphase Rente“. Es werden Fachvorträge zu den unterschiedlichen Themen sein und die Referenten*innen geben spezifische Informationen zu dem jeweiligen Thema. Außerdem wird ausreichend Raum und Zeit für Fragen zum Thema sein und um ins Gespräch kommen.

Die Auftaktveranstaltung mit einem Vortrag zum Thema „Osteoporose – Was ist das eigentlich genau? findet am Dienstag, 04. Juni 2019, 19:00 Uhr im Bürgerhaus Kirchhain, Kleiner Saal statt.

Als Referenten konnten wir Dr. Felix Sierra, Gynäkologe am Universitätsklinikum in Gießen, gewinnen. Zum Inhalt des Vortrages: Krankheitsbild Osteoporose

Osteoporose ist eine Erkrankung des Knochens. Sie wird auch Knochenschwund genannt. Osteoporose betrifft zwar vor allem Frauen nach den Wechseljahren, aber auch Männer können eine Osteoporose bekommen und zwar deutlich häufiger, als lange Zeit angenommen wurde. Bei etwa 50% der Männer findet sich nach den derzeit verfügbaren diagnostischen Möglichkeiten keine zugrunde liegende Ursache für die Osteoporose. Man spricht hier von primärer oder idiopatischer Osteoporose. In der anderen Hälfte der Fälle findet sich eine Grunderkrankung, die die Osteoporose verursacht. Risikofaktoren der Osteoporose bei Männern sind etwa starkes Rauchen oder hoher Alkoholkonsum. Sie erhalten an diesem Abend Wissen über die Ursachen und Entstehung aber auch über die Behandlungsmöglichkeiten von Osteoporose und Dr. Sierra steht für Ihre Fragen zur Verfügung.

Alle interessierten Bürger*innen sind herzlichst eingeladen teilzunehmen und die Möglichkeit zu nutzen, Informationen aus erster Hand zu erhalten. Weitere Vorträge in diesem Jahr sind geplant am Dienstag, 06. August, Donnerstag, 26. September, Montag, 28. Oktober und Donnerstag, 14. November. Zu den weiteren Vorträgen im Verlauf des Jahres werden Sie immer rechtzeitig vor dem Termin Informationen im Kirchhainer Anzeiger finden und über Werbung für die Veranstaltung mit Plakaten etc.

Zum Thema Gesundheit äußerte sich Voltaire (1694-1778) folgendermaßen:

„In der ersten Hälfte des Lebens opfern wir unsere Gesundheit, um Geld zu erwerben. In der zweiten Hälfte opfern wir unser Geld, um die Gesundheit wiederzuerlangen. Und während dieser Zeit gehen Gesundheit und Leben von dannen.“

Großeltern-Enkel-Treff

Kartenspiel-Runde und gemeinsame Zeit für Jung und Alt im Jugend- und Kulturzentrum „Blaue Pfütze“

Seit einem Jahr findet im Jugend –und Kulturzentrum „Blaue Pfütze“ der Generationentreff „Kreativer Kaffeklatsch“ mit einer Veranstaltung pro Monat statt. Dieses Treffen wurde in „Großeltern-Enkel-Treff „Jukuz für Alle“ umbenannt und wird nun am Dienstag-Nachmittag angeboten. Dahinter steht die Idee für die jüngere und ältere Generation Begegnungsräume zu schaffen, um generationenübergreifend die Möglichkeit zu haben Zeit miteinander zu verbringen und aktiv zu sein. Ein Ziel dieser gemeinsamen Treffen ist das Lernen voneinander und miteinander. An jedem Termin gibt es ein kreatives Angebot für alle Besucher*innen mit ganz unterschiedlichen gestalterischen Möglichkeiten, wobei nach den individuellen Vorlieben, Fähigkeiten, Lust und Laune Etwas hergestellt werden kann. Diese Aktivitäten sind für alle Altersgruppen geeignet. Ab sofort besteht die Möglichkeit sich zum Kartenspiel wie Skat, Canasta etc. zu treffen. Es wird ein Raum mit einem ansprechenden Ambiente zur Verfügung gestellt und die Kartenspielrunde in den Großeltern-Enkel-Treff involviert. Interessierte und versierte Kartenspieler*innen sind herzlich dazu eingeladen. Dieses monatliche Angebot „Jukuz für Alle“ findet immer am dritten Dienstag des Monats von 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr statt, Schulferienzeiten ausgenommen.

Kalt- und Warmgetränke sowie Fingerfood werden für das leibliche Wohl angeboten. Eine Bereicherung der Aktivitäten durch das Einbringen von eigenen Ideen und Wünschen ist ausdrücklich erwünscht. Wir laden alle Interessierten und alle, die sich angesprochen fühlen, herzlichst ein und freuen uns auf ihr Kommen.

In der Stadtverwaltung stehen wir Ihnen für Rückfragen und Auskünfte gerne zur Verfügung

Frau Margit Beyer »
Fachbereich 5 - Familie und Soziales
Seniorenarbeit

Am Markt 1
35274 Kirchhain

06422 808-174
06422 808-102
Raum: 20
E-Mail
Kontaktformular

Seite zurück Nach oben