Sprungziele
Seiteninhalt

Familie

 

Feste Angebote der Stadt Kirchhain


Feste Angebote für alle Bürger

„Schach für Jung und Alt“ – eine rundum erfolgreiche Veranstaltung

Künftig regelmäßige Angebote für Kinder von 6-10 sowie für Erwachsene

Der erste Schachworkshop „Schach für Jung und Alt“ im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Begegnung der Generationen“ fand Anfang November in den Räumen des Jugend- und Kulturzentrums „Blaue Pfütze“ statt.

Mehrere interessierte Kirchhainer Bürger*innen machten sich auf den Weg zum Schach-Workshop und nutzten das Angebot, um ihre Kenntnisse zu erweitern. Von den Kindertagesstätten der Kernstadt waren die Schach-Kids gemeinsam mit ihren Eltern und den Anleiterinnen zahlreich vertreten. Sogar ein paar ehemalige Schach-Kids, die jetzt schon die Grundschule besuchen, waren vor Ort. Kaum waren die Kinder angekommen wurden die Schachbretter aufgestellt und die ersten Partien Schach gespielt.

Die Mitglieder vom Verein Schachfreunde Kirchhain-Rauschenberg 1947/84 Thorsten Stahnke, Norbert und Christoph Rittel sowie Michael Leis standen mit Rat und Tat sowie als mögliche Spielpartner zur Verfügung. Nach der allgemeinen Begrüßung und Vorstellung erzählte Andrea Hahn, Anleiterin der Schach-Kids im Kindergarten „Steinweg“, unterstützt von einem Kind die Geschichte des Schachspiels.

Voller Begeisterung und Konzentration waren danach alle Teilnehmer*innen in das Schach spielen vertieft, so dass die Zeit wie im Flug verging und für das geplante Schach-Turnier kein Raum mehr war. Zur Verköstigung der Gäste gab es frisch gebackenen Kuchen, der von der Kuchenbäckerin Käthe Wolf zur Verfügung gestellt wurde.

Bei dem Schach-Workshop wurde das Interesse an einem regelmäßigen Schachangebot für Kinder sehr deutlich. Daher wird künftig für die Altersgruppe von 6-10 Jahren in Kooperation mit dem Verein Schachfreunde Kirchhain-Rauschenberg 1947/84 e. V. im Jugend- und Kulturzentrum „Blaue Pfütze“ (Borngasse 29)  als neues Angebot eine Schachgruppe angeboten. Die Gruppengröße ist auf 10 Teilnehmer*innen begrenzt.

Die fachliche Anleitung und Betreuung der Gruppe wird ehrenamtlich von dem Mitglied des Vereins Christoph Rittel und einer Mitarbeiterin aus dem JuKuZ-Team übernommen.

Der erste Termin für das neue Angebot findet am Donnerstag, 21.11.2019 von 16:30 Uhr bis 17:30 Uhr statt (danach wöchentlicher Turnus; außer in den Schulferien).

Bei Interesse ist eine Anmeldung unbedingt erforderlich. Anmeldungen sind ab sofort bei Martin Bauer (Telefon: 06422/922077) möglich. Die Anmeldung für das Angebot ist verbindlich und eine regelmäßige Teilnahme erwünscht.

Am Schach spielen interessierte Erwachsene haben die Möglichkeit bei der regelmäßig stattfindenden Schachgruppe vom Verein Schachfreunde Kirchhain-Rauschenberg 1947/84 e. V. -jeden Dienstag ab 19 Uhr (Bürgerhaus Kirchhain, Turmzimmer) teilzunehmen. Ansprechpartner: Michael Leis (Telefon: 06422/92043, Mail: info@sfr-kirchhain-rauschenberg.de). Interessierte sind herzlich willkommmen.

Das Fazit zeigt: Es war ein sehr vielfältiger interessanter Nachmittag im aktiven Miteinander der Generationen. Allen Mitwirkenden ein großes Dankeschön für die Unterstützung bei der Gestaltung des Schach-Workshops und ihren Beitrag zum Gelingen der Veranstaltung.

Stadt-Café Fantastico

Eröffnung des Stadt-Cafés Fantastico - Eröffnung am 26. und 27. Oktober 2019 von 14 Uhr bis 17 Uhr

Der Fachbereich für Familie und Soziales der Stadt Kirchhain eröffnet am 26. Und 27. Oktober in der Buchhandlung Kleinheins (1.OG.) in der Fußgängerzone (Bahnhofstraße 4) das generationsübergreifende Stadt-Café Fantastico.

Mit dem Café soll ein weiterer Begegnungsraum für alle Kirchhainer Bürgerinnen und Bürger geschaffen werden. Geöffnet ist das Café für alle Interessierte.

Kommen sie vorbei und verbringen sie gemeinsam eine schöne Zeit in angenehmer Atmosphäre. Genießen sie Kaffee und Kuchen sowie kurzweilige Gespräche. Gerne können auch traditionelle Rezepte ausgetaucht werden.

Das Stadt-Café Fantastico wird mit ehrenamtlicher Unterstützung betrieben. Helferinnen und Helfer sind herzlich willkommen. Weitere Informationen sind beim Fachbereich für Familie und Soziales, Andrea Sollorz (Tel.: 06422/808-179, Email: a.sollorz@kirchhain.de) erhältlich.

Künftig soll das Stadt-Café jeden Freitag ind er Zeit von 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr geöffnet sein.

Öffnungszeiten


Der Nikolaus beschenkte am 6. Dezember die Gäste im Stadt-Café Fantastico in der Galerie zum Markt (1.OG.), Bahnhofstraße 4

Nikolaus stadtcafe
Nikolaus stadtcafe

Strahlende Kinderaugen begrüßten erfreut den Nikolaus im Stadt-Café Fantastico. Der Nikolaus beschenkte die kleinen und auch die großen Besucher*innen mit Geschenken aus seinem reichlich gefüllten Sack.

Ein mit Begeisterung vorgetragenes Weihnachtsgedicht rührte die Anwesenden und ließ den einen oder anderen in Erinnerungen schwelgen. In dem Gespräch mit dem Nikolaus sagte ein junger Café-Besucher zum Nikolaus: „Kann ich auch etwas für meine Schwester haben? Sie traut sich nicht. Sie ist immer so schüchtern und zurückhaltend.“ Gerührt von der Fürsorge um die kleine Schwester griff der Nikolaus erneut in seinen Sack und überreicht dem Jungen etwas für seine Schwester.

Besuchen Sie das Stadt-Café am 20.12.2019, dem letzten Öffnungstermin in 2020) und gönnen Sie sich eine kleine Auszeit in angenehmer Atmosphäre.

Nach der Weihnachtspause öffnet das Stadt-Café wieder am 10.01.2020.

Zum Valentinstag gibt es frisch gebackene Waffeln im Stadt-Café Fantastico

Am 14. Februar von 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr werden im Stadt-Café frische Waffeln von Bürgerinnen für Bürger und Bürgerinnen gebacken. Kommen Sie vorbei und lassen Sie sich vom Duft der Waffeln Appetit machen. Gönnen Sie sich eine Auszeit vom Alltag bei kurzweiligen Gesprächen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Wenn Sie das Stadt-Café unterstützen möchten, wenden Sie sich an Andrea Sollorz (Tel. 06422-808-179 oder E-Mail a.sollorz@kirchhain.de).

Stadt-Café Fantastico, Galerie zum Markt (2.OG), immer freitags von 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr.

Besucheransturm bei der Eröffnung des Stadt-Café Fantastico - Auch der Magistrat der Stadt Kirchhain lässt sich den Kuchen munden

Die Vorbereitungen zahlen sich aus: Am 26. und 27. Oktober besuchten rund 200 Bür-ger*innen das neue Stadt-Café Fantastico in der Buchhandlung Kleinheins und verbrachten Zeit mit Freunden und Bekannten bei Kaffee und selbstgebackenem Kuchen.

Mit dem Stadt-Café Fanastico wird ein neuer Begegnungsraum für alle Interessierten ge-schaffen. Ein gemütlicher Verweil-Ort, der mit Unterstützung von Bürger*innen für Bür-ger*innen gestaltet wurde.

Die vielfältigen leckeren Kuchenspenden erfreuten nicht nur die Besucher*innen, auch die Organisatorinnen waren von den angebotenen Leckereien begeistert. „Das ist ein Kä-sekuchen-Rezept von meiner Oma“, sagt eine der Kuchenbäckerinnen und schwärmt da-von, wie sehr der Käsekuchen in der Familie geschätzt wird.
Geschichten rund um die Kuchen wurden erzählt, aber auch die Sammeltassen regten zum Austausch an. „Weißt du noch: Damals hatten wir viele dieser Sammeltassen und wollten sie eigentlich gar nicht mehr haben“, sagte eine Besucherin zu ihrer Begleitung während Beide staunend die Sammeltassen im Regal betrachten und begeistert von den vielen unterschiedlichen Motiven und Farben der Tassen sind.

Das im Rahmen der Gemeinwesenarbeit der Stadt Kirchhain entstandene und vom Land-kreis geförderte Stadt-Café Fantastico ist immer freitags von 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr geöffnet und wird mit ehrenamtlicher Unterstützung betrieben.
Von Bürger*innen gebackener Kuchen wird kostenlos angeboten. Wer mithelfen möchte oder weitere Informationen wünscht, wendet sich an die Stadt Kirchhain, Andrea Sollorz (Tel.: 06422/808-179 oder a.sollorz@kirchhain.de).

Repair-Café Kirchhain

Repair Cafe Kirchhain
Repair Cafe Kirchhain

Was macht man mit einem Stuhl, an dem ein Bein kaputt ist?

Mit einen Toaster, der nicht mehr funktioniert?

Mit einer Hose, die ein Loch hat?

Wegwerfen? Denkste!

à Reparieren Sie es im Repair Café Kirchhain!

Weitere Auskünfte und Informationen erteilen

Wegwerfen? Denkste! Erstes Repair Café in Kirchhain gestartet

Was macht man mit einem Stuhl, an dem ein Bein kaputt ist? Mit einem Toaster, der nicht mehr funktioniert? Mit einer Hose, die ein Loch hat?
„Wegwerfen? Denkste!“ Mit diesem Motto wurde von der Stadt Kirchhain in Zusammenarbeit mit ehrenamtlichen Helfern und Reparateuren im November das erste Repair Café der Stadt Kirchhain durchgeführt. Wer defekte Elektrogeräte, Spielsachen oder kaputte Kleidungsstücke reparieren wollte, konnte sie zu der Veranstaltung ins Bürgerhaus bringen.
Dort konnten die Besucher*innen mit Hilfe von kompetenten Reparateuren kostenlos ihre Sachen entweder selbst reparieren oder - wenn nicht anders möglich - reparieren lassen.

Die Idee der Repair-Bewegung ist es, dass ehrenamtliche Tüftler die einzelnen Schritte erklären und die Besitzer nach Möglichkeit unter Anleitung selbst Hand anlegen und die Reparatur durchführen. „Natürlich möchten wir, dass alle Gäste ihre Sachen repariert wieder mit nach Hause nehmen. Aber ein Mindestmaß an Engagement und Interesse an der Reparatur fordern wir ein. Denn wir sind keine Dienstleister, sondern Helfer mit Know-How, die Spaß daran haben ihr Wissen zu teilen,“ so ein Reparateur. Die meisten Besucher schätzten die Weitergabe des Wissens und freuten sich im Anschluss über die zahlreichen erfolgreichen Ergebnisse.
Die Zeit des Wartens auf einen Reparaturplatz konnte bei Kaffee und Kuchen verkürzt werden.
Mit dabei waren auch ehrenamtliche Helfer vom Café Kneifzange aus Betziesdorf, die ein Reparatur Café im Multifunktionalen Haus durchführen. „Der gegenseitige Austausch und die Unterstützung von ehrenamtlichen Tüftlern ist uns wichtig! Daher stimmen wir unsere Termine ab und möchten keine Konkurrenz darstellen,“ so Gerhard Kobermann, einer der Initiatoren in Betziesdorf.
Unter dem Motto „Miteinander - nicht gegeneinander!“ wurden bei dem ersten Treffen in Kirchhain auch Reparateure aus Cölbe eingeladen, die bereits 5 Jahre Erfahrung haben. Insgesamt waren vier Helfer aus Cölbe am Start. „Gerade beim ersten Mal, ist es gut erfahrene Leute dabei zu haben die einen organisatorisch unterstützen und Bewährtes mit einbringen“ so Johannes Kirschning, der zusammen mit Margit Beyer und Andrea Sollorz für die Organisation zuständig war.

Gaby Henkel vom Repair-Café-Team Cölbe hatte eine Glocke mitgebracht, die jedes Mal geläutet wurde, wenn wieder eine Reparatur erfolgreich war. Dabei wurden das reparierte Objekt und der Reparateur genannt. Durch den anschließenden Applaus wird zu einen die Reparaturleistung gewürdigt und zu anderen freuen sich alle gemeinsam, dass der Gegenstand dem Müllberg entgangen ist.

Insgesamt wurden an dem Nachmittag 16 defekte elektronische Geräte oder kaputte Kleidungsstücke vorbeigebracht. Acht elektronische Objekte konnten repariert werden, darunter 2 CD-Player, 1 Eierkocher, 2 Lampen und sogar als kleine Kuriosität, nämlich ein Laserschwert. Ebenfalls wurden vier Kleidungsstücke geflickt.
Die beeindruckende Statistik hinterließ viele glückliche Gesichter. Da sich die Repair-Cafés aus Spenden finanzieren und die Reparaturen kostenlos sind, sind Spenden herzlich Willkommen. Die Dankbarkeit ließ die Besucher großzügig sein und es kamen rund 110 Euro an Spenden zusammen.
Die eingenommenen Spenden werden für die Arbeit der Repair-Cafés verwendet, wie z.B. Anschaffung von Werkzeugen, Verschleiß- und Ersatzteilen, Flyerdruck.

„Vielleicht kaufen wir davon auch eine Glocke, dann können wir beim nächsten Repair-Café Anfang 2020 mit unserer eigenen Glocke läuten,“ freute sich Johannes Kirschning, der bereits an die Organisation des nächsten Repair Cafés dachte.

Repair-Café Kirchhain 2020
Nachhaltig – umweltfreundlich - Müll vermeidend – energiesparend - kommunikationsfördernd - Wissen vermittelnd – Freude am Handwerk

Machen Sie mit!
Ab 2020 soll in regelmäßigen Abständen das Repair-Café in Kirchhain stattfinden. Hierfür benötigen wir noch ehrenamtliche Reparateure und Tüftler in unterschiedlichen handwerklichen Bereichen, insbesondere im Bereich Elektronik. Sie sind herzlich Willkommen in unserem Team!
Bei Interesse wenden Sie sich bitte an die Organisatoren der Stadt Kirchhain:
Margit Beyer E-Mail: m.beyer@kirchhain.de Tel.: 06422/808-174
Andrea Sollorz E-Mail: a.sollorz@kirchhain.de Tel.: 06422/808-179
Johannes Kirschning E-Mail: j.kirschning@kirchhain.de Tel.: 06422/808-178

Das Repair Café Kirchhain ist am 01.02.2020 wieder geöffnet

Wegwerfen? Denkste! – Reparieren Sie es im Repair Café Kirchhain!

 Am Samstag, dem 01. Februar startet im neuen Jahr das Repair Café Kirchhain mit dem ersten ehrenamtlichen Reparaturtreffen. Die Veranstaltung findet in der Zeit von 13:00 Uhr bis 16:00 Uhr im Turmzimmer des Bürgerhauses statt.

 Kommen sie mit kaputten Alltagsgegenständen vorbei und erhalten sie Hilfe beim Reparieren. In gemütlicher Atmosphäre bei Kaffee und Kuchen wird gemeinsam repariert und Wissen geteilt.

 Weitere Termine des Repair Café Kirchhain im ersten Halbjahr 2020:

  • 25. April
  • 23. Mai
  • 13. Juni

Bei Fragen wenden Sie sich an die Organisatoren der Stadt Kirchhain:

Hobby-Reparatur-Expertinnen und Experten gesucht!


Repair Cafe Kirchhain
Repair Cafe Kirchhain


Hobby-Reparatur-Expertinnen und Experten gesucht!

  • Sie sind handwerklich geschickt und haben Lust, Ihr Wissen weiterzugeben?
  • Sie kennen sich sehr gut mit Näh- oder Holzarbeiten, Reparaturen von Alltagsgegenständen und/oder Fahrrädern aus oder sind ausgebildete Elektrofachkraft?
  • Sie haben Zeit und Lust, sich ehrenamtlich zu engagieren und wollen Menschen mit Ihren Fähigkeiten helfen?
tool-384740_960_720
tool-384740_960_720

Mitmachen im Repair Café Kirchhain - Hobby-Reparatur-Expertinnen und Experten gesucht!

Viele fragen sich: Was macht man mit einem Stuhl, an dem ein Bein kaputt ist? Oder mit einem Toaster, der nicht mehr funktioniert oder mit einer Hose, die ein Loch hat?  Reparieren Sie es im Repair Café Kirchhain!

• Sie sind handwerklich geschickt und haben Lust, Ihr Wissen weiterzugeben?

• Sie kennen sich sehr gut mit Näh- oder Holzarbeiten, Reparaturen von Alltagsgegenständen und/oder Fahrrädern aus oder sind ausgebildete Elektrofachkraft?

• Sie haben Zeit und Lust, sich ehrenamtlich zu engagieren und wollen Menschen mit Ihren Fähigkeiten helfen?

Dann machen Sie mit beim Repair Café Kirchhain!

Einmal monatlich wollen wir einen Reparatur-Treff veranstalten, wo Menschen ihre kaputten Alltagsgegenstände mitbringen können und Hilfe beim Reparieren erhalten. In gemütlicher Atmosphäre, bei Kaffee und Kuchen, wird gemeinsam repariert und Wissen geteilt.


Weitere Auskünfte und Informationen erteilen

Margit Beyer Tel.: 06422/808-174 – m.beyer@kirchhain.de
Andrea Sollorz Tel.: 06422-808-179 – a.sollorz@kirchhain.de
Johannes Kirschning Tel.: 06422-808-178 – j.kirschning@kirchhain.de


Wir freuen uns auf Sie!

Feste Angebote für Familie und Kinder

Kita mal anders - die Seite für Kinder
"Wir bleiben zu Hause"

Neues auf der "Kita mal anders" Seite

Portfolioseite der Schulanfänger

Fischer's Fritz - Zungenbrecher

Fischer´s Fritz fischt frische Fische, frische Fische fischt Fischer´s Fritz.

In Ulm - Zungenbrecher

In Ulm und um Ulm und um Ulm herum.

Wort- und Sprachspiele

Kinder lieben es mit Worten zu spielen. Manchmal denken sie sich auch „Quatsch-„ und Fantasiewörter aus, verändern Geschichten oder erzählen ganz eigene Geschichten. In kleinen Spielen, Zungenbrecher oder Geschichten kann das Interesse der Kinder an Worten und Geschichten sowie genaues Zuhören auf spielerische Art und Weise aufgegriffen werden.

Zungenbrecher

Fischer's Fritz - Zungenbrecher

Fischer´s Fritz fischt frische Fische, frische Fische fischt Fischer´s Fritz.

In Ulm - Zungenbrecher

In Ulm und um Ulm und um Ulm herum.

Welche Fähigkeiten setzt man bei einem Schulanfänger voraus?

Antwort:

Alles, was es bereits von ihnen und im Kindergarten gelernt hat!

 

Begründung:

Als Ihr Kind noch klein war, hat es erst lernen müssen, dass es nicht alles haben kann, was es gerade möchte. Verzichten müssen gehört zu den ersten Enttäuschungen, die ein Kind erlebt. Das sollte es auch in der Schule können. Denn neben vielen Erfolgserlebnissen wird ein Kind in der Schule mitunter auch Enttäuschungen erfahren. Die muss es aushalten können und ebenso, seine eigenen Wünsche manchmal zurückstellen.

 

Sie selbst kennen Ihr Kind am besten:

-          Kann es kleine Aufträge selbständig erledigen?

-          Hält es sich an die Regeln („Wenn wir etwas ausgemacht haben, dann gilt das.“)?

-          Nimmt es Rücksicht auf andere?

-          Kann es etwas abwarten, ohne ständig zu quengeln?

 

Wichtig ist natürlich auch:

-          Kann Ihr Kind sich so äußern, dass man versteht, was es meint?

-          Kann es eine kleine Begebenheit erzählen oder nacherzählen?

 

Nicht zuletzt ist seine Geschicklichkeit gefragt:

 

Wenn nun der eine oder andere Punkt noch etwas zu wünschen übrig lässt, dann ist das kein Grund zur Sorge, denn stete Übung führt zum Erfolg. Viele Dinge aus dem Alltäglichen Leben lassen sich spielerisch ganz leicht üben.

Wichtig ist, dass die geforderten Voraussetzungen in Ansätzen vorhanden sind.


Quelle: Bald in die Schule Ein Ratgeber Für die Eltern von VorschulkindernErstellt von der Vorschul-Kinderzeitschrift FLOHKISTchen und dem Bayrischen Lehrer- und Lehrerinnenverband BLLV

YouTube Kanal "Kita mal anders"

Künftig werden alle Videos zu den Themen Geschichten, Sing-, Finger- und Bewegungspiele, Kreatives gestalten, Experimente und Kochen  auf unserem YouTube Kanal zu finden sein.

Mit einem Klick auf das Bild gelangt ihr zu unserem YouTube Kanal "Kita mal anders" - Viel Spaß beim stöbern.

https://www.youtube.com/channel/UCv5WA8fRC8dlPQiejsGskxw


Willkommensbesuche der Stadt Kirchhain

Unter dem Motto „Willkommen im Leben – Willkommen in Kirchhain“ startet der Fachbereich 5 – Familie und Soziales – ab März 2020 ein besonderes Angebot für alle frischgebackenen Eltern: Ein persönlicher Willkommensbesuch, um das neugeborene Baby und seine Familie zu begrüßen.  

Nähere Infos dazu im untenstehenden Flyer.

Sprechstunde für Familien in Kirchhain

Im August erweitert der Fachbereich Familie und Soziales sein Angebot in Bezug auf Familienangebote um eine wöchentlich stattfindende Sprechstunde. Hier können Kirchhainer Bürger*innen ihre Anliegen in einem persönlichen Gespräch vortragen und besprechen können. Alle Themen im Bereich der Gemeinwesenarbeit sind möglich.

• Was wünschen Sie sich für „Jung & Alt“ in Kirchhain? Wo gibt es möglicherweise Vorschläge zu Veränderung oder was fehlt Ihnen?

Nutzen sie die Gelegenheit zu einem persönlichen Gespräch vor Ort in unserer Sprechstunde mit der Ansprechpartnerin für Gemeinwesen, Frau Andrea Sollorz, die auch als Vermittlerin und Koordinatorin zwischen den Bürger*innen und den verschiedenen Institutionen auftreten wird.

Seit Anfang des Jahres vertritt Andrea Sollorz die im Fachbereich für Familie und Soziales angesiedelte Gemeinwesenarbeit, die mit einer Förderung der Landesregierung umgesetzt wird. Ziel dieser Förderung ist es, die positive Entwicklung dieser Quartiere und Gebiete mit passgenauen, innovativen, sozialintegrativen Maßnahmen zu unterstützen und zu stärken.

Da die Bewohner*innen von Kirchhain Experten in ihrer Lebenswelt sind, sollen sie sich und ihre Motivation sowie ihren Willen zur Veränderung mit einbringen.

Mit den Anregungen in der Sprechstunde besteht die Möglichkeit, zu einer besseren Vernetzung aller Beteiligten beizutragen, denn durch Vernetzung können in Kooperation mit allen Beteiligten Lösungen entwickelt werden.

Die Sprechstunde findet jeweils dienstags von 10.45 bis 11.30 Uhr im Jugend- und Kulturzentrum sowie donnerstags von 11.00 bis 12.00 Uhr im Rathaus (2. Stock, Zimmer 20) statt.

Beratungsangebot NULL bis SECHS Präventive Beratung für Eltern & Kitas

Beratungsangebot des Landkreises Marburg-Biedenkopf.
Träger: Kinderzentrum Weißer Stein, Marburg-Wehrda e.V.

Beratung bei allen Fragen zur Entwicklung und Erziehung von Kindern zwischen 0 und 6.
Das Eltern-Kind-Angebot gilt für Familien von Kleinkindern.
Es handelt sich um eine offene Sprechstunden ohne Voranmeldung, die jeden 1. und 3. Freitag im Monat in der Zeit von 08.30 Uhr bis 10.00 Uhr im Regionalbüro in der Chemnitzer Straße 8 in Kirchhain (in der Kita „Im Brand“, 1. OG) stattfinden.

Jeden 2. und 4. Freitag wird die Sprechstunde in der Zeit von 09.00 Uhr bis 10.00 Uhr im JuKuZ (Borngasse 29, Kirchhain) angeboten.

Für Terminvereinbarungen steht Frau Marwedel zur Verfügung (Telefon: 06422/8991903 oder mobil: 0170/9161580).

Aktuell gibt es die Eltern-Kind-Gruppe BUNT (für Eltern aller Muttersprachen mit Klein- und Kita-Kindern). Die Gruppe trifft sich jeden Donnerstag von 15.00 Uhr bis 16.00 in der Kita „Im Steinweg“ (Steinweg 2, Kirchhain)

Alle Angebote sind kostenfrei.

NULL bis SECHS - Präventive Beratung für Eltern & Kindertagesstätten

Beratungsangebot des Landkreises Marburg-Biedenkopf

Offene Sprechstunden ohne Voranmeldung:

Jeden 1. und 3. Freitag im Monat in der Zeit von 8:30 bis 10:00 im Beratungsbüro

Kindertagesstätte "Im Brand" »
Fachbereich 5 - Familie und Soziales
Leiterin Anja Weber

Chemnitzer Straße 8
35274 Kirchhain

06422 2248
Webseite
E-Mail
Kontaktformular

und jeden 2.und 4. Freitag im Monat in der Zeit von 9:00 bis 10:00 Uhr im

JuKuz Kirchhain »
Jugend- und Kulturzentrum
Fachbereich 5 - Familie und Soziales

Borngasse 29
35274 Kirchhain

06422 9220-77
06422 808-102
E-Mail
JuKuz Facebook
Kontaktformular

Sollten Sie einen anderen Terminwunsch haben, kontaktieren Sie gerne Frau Maike Marwedel zur individuellen Terminvereinbarung.

NULL bis SECHS »
Präventive Beratung für Eltern & Kindertagesstätten
Ansprechpartner Maike Marwedel

Chemnitzerstraße 8
In der Kita "Im Brandt"
35274 Kirchhain

06422 - 899 19 03
E-Mail
Webseite
Kontaktformular

Weitere Informationen erhalten Sie hier im Flyer oder im Plakt.

Sinn-Salabim - Fühlen · Lauschen · Spüren · Gucken · Staunen

Für Eltern und ihre Kinder
Vom Krabbelalter bis 3 Jahre

Warum Wahrnehmung wichtig ist...

Kleine Kinder lernen vor allem über (Sinnes)-Wahrnehmung und motorische Handlungen (Bewegung). Niemals ist ein Sinn allein beteiligt, immer wirken verschiedene Systeme zusammen.

Um diesen Entwicklungsverlauf positiv zu unterstützen, wollen wir Ihrem Kind mit Spielangeboten aus allen Bereichen der Wahrnehmung Anreize bieten, sich selbst und seine Umwelt zu erfahren.

Erste Erfahrungen mit Gleichaltrigen in einem geschützten Rahmen, Freude am gemeinsamen Spiel mit Ihrem Kind, Experimente mit Sinnesmaterialien und Anregungen für zu Hause stehen auf dem Programm.

 

Für 6 – 8 Kinder und ihre Eltern ·Wöchentlich 1x (10 Treffen)

Das Angebot ist kostenfrei.

 

Aktuelle Termine und Veranstaltungsorte in Ihre Nähe:                        

Regionalbüro NULL bis SECHS · (06422) 899 19 03 ·

(0170) 916 15 80 · m.marwedel@kize-weisser-stein.de

Familientreff Drop In(klusive) im Kirchhainer Jukuz

Unterstütz durch die Karl-Kübel-Stiftung und das Hessische Ministerium für Soziales, und Integration steht der Treffpunkt allen Familien offen. Mit ihnen wird der Zugang zu den vielfältigen Angeboten an Bildung und Erziehung erleichtert. „Familien sind heute so komplexen Anforderungen, so dass es für die Entwicklung der Kinder entscheidend ist, wie schnell soziale Kontakte aufgebaut werden. Das Drop In(klusive)-Konzept nimmt alle Eltern als Experten ihrer Kinder ernst. Egal, woher die Eltern kommen, wie lange sie schon hier leben oder wie gut sie die deutsche Sprache beherrschen. Sie alle verbindet die Sorge um die Zukunft ihrer Kinder. Gerade auch Familien aus anderen Kulturkreisen, denen unsere Strukturen noch fremd sind, können im Austausch mit anderen Eltern die ihnen wichtigen Fragen klären.“, führt Daniela Kobelt-Neuhaus, Vorstandsmitglied der Karl Kübel Stiftung, aus.

Nach der Eröffnung des neuen Drop In(klusive)-Standortes am 12. Dezember findet am 19. Dezember um 09.00 Uhr im JuKuz (Borngasse 29, Kirchhain) ein weiteres Treffen statt. Im Neuen Jahr startet der Treffpunkt dann mit wöchentlichen Treffpunkten ab Dienstag, den 09. Januar 2018.

Drop In(klusive) – der Kirchhainer Eltern-Kind-Treff – geht mit veränderten Treffpunkten und Zeiten weiter!

Drop In(klusive) – der Eltern-Kind-Treff findet auch in diesem Jahr wieder regelmäßig statt. Allerdings mit veränderten Treffpunkten und Öffnungszeiten, diese änderungen gelten ab März 2020.

Mittwochs von 9:00 – 11:00 Uhr im JuKuZ der Stadt Kirchhain (Borngasse 29)

Donnerstags von 15:00 – 17:00 Uhr in der Krippe „Alsfelder Straße“ (Drosselweg 41a)

Drop In(klusive) ist ein offener, kostenloser und unverbindlicher Treffpunkt für alle Familien mit Kindern im Alter von 0-3 Jahren. Es ist ein Ort zum ungezwungenen Kennenlernen, Treffen, Austauschen und gemeinsamen Spielen. Ein Kleines Frühstück bzw. ein kleiner Snack rundet das Angebot ab. Jede Familie ist herzlich willkommen und eingeladen, einfach ohne Anmeldung vorbeischauen. Betreut werden die Treffen von pädagogischen Fachkräften der Stadt Kirchhain, die als Ansprechpartner*innen zur Verfügung stehen und die Treffen pädagogisch begleiten.  

Gefördert werden die Treffen von der Karl-Kübel-Stiftung bzw. Hessisches Ministerium für Soziales und Integration. Bereits 2009 hatte die Karl-Kübel-Stiftung erste Drop In(klusive)-Standorte in Hessen und Rheinland-Pfalz etabliert. Mittlerweile gibt es 99 Standorte, wovon die Stadt Kirchhain zwei Standorte hat. Jetzt geht die Erfolgsgeschichte weiter, denn das Hessische Ministerium für Soziales und Integration hat auch in diesem Jahr eine weitere Unterstützung und Förderung des Projektes zugesichert, sodass die Treffen genauso wie letztes Jahr zweimal wöchentlich stattfinden können.

Drop In(klusive) - der Familientreff startet wieder

Nach einer sechswöchigen Sommerpause startet am Dienstag, dem 13. August im Jugend-und Kulturzentrum (JuKuZ) wieder der Familientreff für Familien mit ihren Kindern im Alter von 0 bis 3 Jahren.

„Vor den Ferien mussten wir uns von einigen Familien und Kindern verabschieden“, erzählt Tanja Fenge. Denn für einige Kinder und Familien beginnt nun mit dem Besuch der Krippe oder Kindertagesstätte ein neuer Lebensabschnitt. „Wir wünschen den Kindern und Familien auch auf diesem Weg einen guten Start in die neue Lebensphase, freuen uns bekannte Gesichter nach den Ferien wiederzusehen und hoffen natürlich auf viele neue Familien, die unseren Familientreff besuchen werden“, berichtet die Fachkraft, die noch bis September das kostenlose Angebot der Stadt Kirchhain begleitet, weiter.

Ab September wird eine andere pädagogische Fachkraft der Stadtverwaltung das Angebot übernehmen und begleiten. Die Zeiten bleiben bestehen. Wie gewohnt wird das JuKuz jeden Dienstag und Donnerstag von 09.00 Uhr bis 11.00 Uhr für die Familien mit ihren Allerkleinsten zum gemeinsamen Spielen, Kennenlernen und Austauschen seine Türen öffnen.

Alle Familien sind willkommen und herzlich eingeladen, vorbeizukommen und sich den Familientreff anzuschauen.

Besuch der LOK bei »Drop In«

Anfang September besuchte die LOK Stadtallendorf den Eltern-Kind Treff „Drop In(klusive)“ der Stadt Kirchhain im Jugend- und Kulturzentrum (JuKuZ).

Wie immer bei „Drop In“ sorgten die Mitarbeiter Johannes Kirschning (Flüchtlingsarbeit) und Tanja Fenge (Erzieherin der Kindertagesstätte „Im Brand“) mit einem kleinen Frühstück für einen gemütlichen Rahmen.

Zu der gewohnten Öffnungszeit von 9.00 Uhr bis 11.00 Uhr stellten Frau Gräser und Herr Raab von der Beratungsstelle LOK ein breites Spektrum an Beratungsangeboten vor. Neben der Sozialberatung für Zugewanderte, die regelmäßig auch in Kirchhain stattfindet, wurden Angebote zur Schuldnerberatung, Psychosozialer Beratung, Beratung zur Sexualität und Schwangerschaft erläutert. Zudem wurde in Aussicht gestellt, zukünftig einen Yoga-Workshop in Kirchhain stattfinden zulassen.

Einige Eltern waren überrascht über die Breite des Angebotes der LOK, auch wenn der Verein schon zum Teil bekannt war. Auf die Frage nach einem aktuellen Flyer, wurde auf die Telefonnummer der LOK (06428/1035) und deren Internetseite (www.lok-stadtallendorf.de) verwiesen. Frau Gräser meinte, um an aktuelle Informationen und Angebote der Lok zu bekommen, sollte man am besten anrufen.

Drop In(klusive) - ein offener Treffpunkt für Familien mit Kindern im Alter von 0 bis 3 Jahren

Seit Dezember 2017 findet jeden Dienstag in der Zeit von 9:00 Uhr bis 11:00 Uhr das neue Angebot Drop In(klusive) der Stadt Kirchhain im Jukuz „Blaue Pfütze“ (Borngasse 29, Kirchhain) statt. Das Angebot wird gefördert und unterstützt von der Karl-Kübel-Stiftung.

Das Drop In(klusive) ist ein offener und kostenloser Treffpunkt für Familien mit Kindern im Alter von 0 bis 3 Jahren. Familien haben hier die Möglichkeit sich bei einem kleinen Frühstück mit anderen Familien zu treffen, sich auszutauschen oder auch gerade, wenn man neu nach Kirchhain gezogen ist, sich kennenzulernen und neue Kontakte zu knüpfen. Für die Kinder stehen daneben ausreichend Spielmöglichkeiten bereit, denn das Jukuz bietet durch die großzügigen Räumlichkeiten jede Menge Platz zum Spielen und Toben. Neben einem Rollenspielraum, gibt es einen Bau- und Bewegungsraum in dem oberen Bereich sowie für die Allerkleinsten im unteren Bereich Krabbeldecken und altersgerechtes Spielzeug zum Wohlfühlen. Begleitet wird das Angebot von Tanja Fenge, Johannes Kirschning und Robina Steinke, die sich über die vielen kleinen und großen Besucher*innen sehr freuen. Mittlerweile nehmen bis zu 15 Familien an diesem Angebot teil. Die Treffen sind immer lebhaft, harmonisch und die Zeit vergeht einfach wie im Flug.
Aufgrund der Ferien bleibt das Drop In(klusive) am 03.04.2018 sowie am 26.08., 03.07. und 10.07.2018 geschlossen.

Neueröffnung: Drop In(klusive)-Angebot in Kirchhain

Am Dienstag, dem 12. Dezember 2017 eröffnet die Stadt Kirchhain einen Drop In(klusive)-Treff.

Drop In(klusive) ist ein neues und offenes Angebot für alle Eltern mit Kindern bis zu drei Jahren, die sich austauschen und informieren und andere Eltern und Kinder kennenlernen und gemeinsam spielen, trinken und essen wollen. Die Treffen sind kostenfrei und finden wöchentlich dienstags von 09.00 Uhr bis 11.00 Uhr in den Räumen des Jugend- und Kulturzentrum (JUKUZ, Borngasse 29) statt. Alle Eltern mit Säuglingen und Kleinkindern bis drei Jahre sind herzlich eingeladen!

Die Treffen werden von einer qualifizierten Elternbegleiterin bzw. pädagogischen Fachkraft organisiert und begleitet, die gerne zuhört, als erfahrene Ansprechpartnerin zur Verfügung steht und die Interessen und Bedürfnisse der Familien aufgreift. Im Mittelpunkt steht ein kostenloses gemeinsames Frühstück.

Die Drop In(klusive) wurden als offene Anlaufstellen für Eltern mit Kleinkindern von der Karl Kübel Stiftung für Kind und Familie entwickelt und werden von dieser und dem Hessischen Ministerium für Soziales und Integration landesweit gefördert.

„Wir möchten mit diesem offenen Angebot, Familien einen unkomplizierten Zugang zueinander ermöglichen und das Angebot für junge Familien in unserer Stadt erweitern und ergänzen. Alle Interessierten sind herzlich willkommen“ so Bürgermeiser Olaf Hausmann.

Für Information steht der Fachbereich Familie und Soziales der Stadt Kirchhain zur Verfügung (Sabine Balzer; Telefon 06422/808173, E-Mail: s.balzer@kirchhain.de und Birgit Wormsbächer, Telefon 06422/808171; b.wormsbaecher@kirchhain.de).

Kirchhainer Grashüpfer

Grashüpfer logo
Grashüpfer logo

Diese toben und entdecken in Kirchhain und Umgebung bei jedem Wetter Wälder, Bäche und Wiesen und sind dabei immer aktuellen Fragen der Kinder auf der Spur:

Wo ziehen eigentliche die Vögel im Winter hin? Wo kommt unsere Milch und Honig her? Warum fallen im Herbst eigentlich die Blätter von den Bäumen und wo Wohnt der Igel wenn es schneit?

So werden gemeinsam Antworten gefunden, wobei natürlich immer Zeit bleibt in Pfützen zu springen, Waldsofas zu bauen oder dem nachzugehen, was gerade die Neugierde weckt.

Einmal im Jahr gibt es einen gemeinsamen Ausflug zu spaßigen und spannenden Zielen wie einen Wildpark oder in den Freizeitpark Lochmühle.

 

Bei Interesse bitte bei der Jugendförderung  unter

JuKuz Kirchhain »
Jugend- und Kulturzentrum
Fachbereich 5 - Familie und Soziales

Borngasse 29
35274 Kirchhain

06422 9220-77
06422 808-102
E-Mail
JuKuz Facebook
Kontaktformular

 oder bund-kirchhain melden. 

BUND- Freunde der ErdeLogo
BUND- Freunde der ErdeLogo

Termine Grashüpfer

20.01.2020    Stausebach Schützenhaus

27.01.2020    Stausebach Schützenhaus    

03.02.2020    Emsdorf Windräder

10.02.2020    Emsdorf Windräder

17.02.2020    Lambern

24.02.2020    Rosenmontag (entfällt)

02.03.2020    Amöneburg Steinbruch

09.03.2020    Amöneburg Steinbruch

Feste Angebote für Jugendliche

Feste Angebote für Senioren

Gemeinsames Singen für Seniorinnen und Senioren im „Haus Elisabeth“ unter der Leitung von Horst Holzhausen Start am 19. September 2019

Horst Holzhausen, ein versierter und erfahrener Chorleiter leitet ab Donnerstag, dem 19. September 2019 regelmäßig das gemeinsame Singen im „Haus Elisabeth“ an.

Sie singen leidenschaftlich gerne gemeinsam mit anderen? Dann nutzen Sie die Gelegenheit und kommen Sie zu dem offenen Singtreff mit Horst Holzhausen.

Das Angebot ist offen für die interessierte ältere Generation, für die Bewohner*innen der Altenhilfeeinrichtung sowie deren Angehörige. Jeder kann ohne vorherige Anmeldung mitmachen. Die Anleitung und Gestaltung des Singkreises übernimmt Horst Holzhausen, der über viele Jahre Erfahrung als Chorleiter verfügt.

Die Stadt Kirchhain freut sich sehr, dass sie Horst Holzhausen für die Leitung gewinnen konnte und somit das gemeinsame Singen weiterhin für die älteren Bürger*innen angeboten werden kann.

In der Regel liegen die Termine am 2. und 4. Donnerstag des Monats. In der Zeit von 15:00 Uhr bis 16:30 Uhr treffen sich alle Singbegeisterten im Gemeinschaftshaus im „Haus Elisabeth“ (Erdgeschoss). Der Zugang ist barrierefrei.

Musik spielt für viele Menschen eine wichtige Rolle im Leben. Sie ist die Sprache, die verbindet und das Gemeinschaftsempfinden stärkt. Musik geht nicht nur in die Ohren, sondern beeinflusst Körper, Geist und Seele und hat mobilisierende und heilende Kräfte. Gemeinsam zu singen und zu musizieren fördert die Ausschüttung des Glückshormons Serotonin, erzeugt somit Freude und Wohlbefinden.

Weitere Termine für das Angebot sind jeweils dem aktuellen Veranstaltungskalender für Senioren*innen im Kirchhainer Anzeiger zu entnehmen.

Für Fragen steht

Frau Margit Beyer »

Fachbereich 5 - Familie und Soziales
Seniorenarbeit

Am Markt 1
35274 Kirchhain

06422 808-174
06422 808-102
Raum: 20
E-Mail schreiben
Kontaktformular

zur Verfügung.

Der BÜRGERBUS - ein Projekt von Bürgern für Bürger

Am 11. Dezember 2017 startete in Kirchhain der Bürgerbus.

Mit diesem zusätzlichen Angebot werden die bestehenden Busverbindungen zwischen den zwölf Stadtteilen und der Kernstadt ergänzt. Dreimal wöchentlich, nämlich montags, dienstags und donnerstags bietet sich der BÜRGERBUS, ein von ehrenamtlich tätigen Frauen und Männern gefahrener Kleinbus, als Alternative zum eigenen Kraftfahrzeug an. Ein insbesondere für Senioren durchaus reizvolles Angebot.

Sowohl in den Stadteilen als auch in der Kernstadt werden die bekannten Bushaltestellen des Regionalen Nahverkehrsverbandes angefahren. Das Besondere am BÜRGERBUS ist, dass darüber hinaus in der Kernstadt sämtliche Einkaufsmärkte und das Ärztezentrum am Festplatz bedient werden.

Nach einer halbjährigen Erprobungsphase wurden ab 02.04.2018 bereits kleinen Veränderungen vorgenommen, die weder die jetzigen Fahrtrouten, noch den aktuellen Fahrplan bei den bisherigen Touren in größerem Maße verändern, aber der Bevölkerung Erleichterungen bringen bzw. den Service verbessern.

So wird in Betziesdorf im Bereich „Bergstraße/Oberer Ohmweg" eine zusätzliche Haltestelle eingerichtet. Ebenso in Langenstein in der Straße „Am Langen Stein" auf der Höhe der Haus-Nr. 34.
Weiterhin wird jeden Donnerstag in der Zeit von 14:15 Uhr bis 17:15 Uhr eine Tour im Kernstadtbereich angeboten. Neben den Einkaufsmärkten werden u. a. das Altersheim in der Mozartstraße, die Heilpädagogische Einrichtung, die beiden Bäder, die Außenbezirke, sowie die Innenstadt angefahren.

Gemeinsam Mittag essen – ein Angebot des Seniorenbeirates der Stadt Kirchhain

Gemeinsam mit Gleichaltrigen oder Freunden in angenehmer Gesellschaft zu Mittag essen auch neue Kontakte knüpfen und in diesem Kontext Aktuelles, Interessantes und Wissenswertes aus den unterschiedlichsten Bereichen erfahren. In der Regel findet an jedem 2. und 4. Dienstag im Monat das gemeinsame Mittagessen statt. Diese Treffen werden vom Seniorenbeirat organisiert und Jede*r kann daran teilnehmen. In diesen Rahmen werden Vorträge über Einrichtungen/Firmen der Region, Informationen zu aktuellen Veranstaltungen in Kirchhain und Ortsteilen, zu interessanten Themen bzw. literarische jahreszeitliche Angebote eingebunden. Einzelne Mitglieder des Seniorenbeirates nehmen ebenfalls am Mittagstisch teil und so besteht immer die Möglichkeit ins Gespräch zu kommen. So haben  Sie die Gelegenheit aktuelle Themen und Fragen direkt anzusprechen. An den entsprechenden Terminen treffen sich die interessierten Personen um jeweils um 11.30 Uhr im Lokal.

Die aktuellen Termine und Themen erfahren Sie über die Veröffentlichungen im Kirchhainer Anzeiger.

Alle Interessierten sind herzlich willkommen. Bei Rückfragen zum Mittagstisch wenden Sie sich bitte an die Stadtverwaltung Kirchhain.

Frau Margit Beyer »

Fachbereich 5 - Familie und Soziales
Seniorenarbeit

Am Markt 1
35274 Kirchhain

06422 808-174
06422 808-102
Raum: 20
E-Mail schreiben
Kontaktformular

Mobiler Mittagstisch »Zusammen - Jeder zu Hause für sich«

Unter dem Motto „Zusammen - Jeder zu Hause“ wird beim „Mobilen Mittagstisch“ ein Lieferservice für das Mittagessen organisiert, an den Terminen, an denen normalerweise der gemeinsame Mittagstisch stattfinden würde. Damit auch in dieser speziellen Zeit die Gemeinsamkeiten erhalten werden können ist die Idee des Mobilen Mittagstisches entstanden.
Das Essen wird beim jeweiligen Anbieter im Voraus bestellt und am Termin einzeln verpackt in speziellen Warmhalteboxen bis an die Tür gebracht und direkt bei Anlieferung bezahlt. Die Verteilung der Essen erfolgt mit Unterstützung der Bürgerbusfahrer oder wird direkt vom Anbieter geliefert (am besten das Geld passend in einem Briefumschlag gesteckt bereithalten). Für die Teilnahme an diesem Angebot ist eine vorherige Anmeldung zwingend erforderlich.
• Ansprechpartnerin und Koordination für den Mittagstisch Sindersfeld: Frau Elke Schall, Telefon: 06425/2727,
• Ansprechpartner für den Mittagstisch des Seniorenbeirates in der Kernstadt: Herr Nobert Graf, Telefon: 06422/2233 oder Margit Beyer, Telefon: 06422/808-174 (Anmeldungen).
• Die Etablierung eines Mittagstisches in Betziesdorf ist durch eine Arbeitsgruppe vom Multifunktionalen Haus in Planung.

Der Mittagstisch des Seniorenbeirates der Stadt Kirchhain findet normalerweise im 14-tägigen Turnus statt. Dementsprechend wird beim Anbieter „Hessischer Hof“ das Menü des Tages im Voraus bestellt und am Termin an die angemeldeten Personen verteilt. Der erste Termin für den Mobilen Mittagstisch in Kirchhain ist Dienstag, der 09. Juni 2020.

Anmeldungen für diesen Termin werden ab sofort entgegen genommen. Anmeldeschluss ist Montag, der 08.Juni 2020 um 12.00 Uhr.

Für Informationen zu Terminen, Kosten für das Mittagessen, Anmeldungen pp. bitte an die jeweiligen Ansprechpartner wenden.

Wir Senioren sind der Hit, online halten wir uns fit!

Neues auf der Seite:

Singen macht fröhlich

„Die Vögel wollten Hochzeit machen in dem Grünen Walde. Fi-de-ral-la-la…“, bitte weitersingen….. die anderen weiteren Strophen kennt doch Jede*r.

Wussten Sie?……

Das Hessenlied ist die Regionalhymne Hessens. Es gibt keine endgültige Textvariante.

Der „Grundtext“ stammt von dem hessischen Dichter Karl Preser (1828-1910). Der Musiklehrer Albrecht Brede (1834-1920) hat die Melodie komponiert. Diese Version wird in Chorausgaben verwendet.

 

Ich kenne ein Land, so reich und so schön,

voll goldener Ähren die Felder.

Dort grünen im Tal bis zu sonnigen Höh`n

Dufthauchende, dunkele Wälder.

Dort hab ich als Kind an der Mutters Hand

in Blüten und Blumen gesessen.

Grüß Gott dich, du Heimat, du herrliches Land.

Grüß Gott dich, mein liebes Land Hessen.

 

Den Burgen auf ragenden Höhen meinen Gruß,

den Wäldern im Morgenrotstrahle,

den Strömen, die eherner Felsklippen Fuß

wild rauschend umspülen im Tale!

Grüß Gott, wo ich einst an des Bächleins Strand

In Blüten und Blumen gesessen.

Grüß Gott dich, du Heimat, du herrliches Land,

Herz Deutschlands, mein blühendes Hessen.

Wenn die Zunge sich verknotet - Zungenbrecher 05.06.2020

Durchatmen, etwas trinken und los geht es:

Hans hackt Holz hinterm Haus

Einsame Esel essen nasse Nesseln gern, nasse Nesseln essen einsame Esel gern.

 

Ein krummer Krebs kroch über eine krumme Schraube.

 

Wozu das Ganze? Das Training mit den Zungenbrechern erhöht die Aufmerksamkeit, Konzentration und Merkfähigkeit, fördert aber auch Aussprache und Sprechtempo. Es ist eine gute Übung für die Mundmotorik, der Geist wird herausgefordert und somit beweglicher. Vor allem ganz wichtig: Diese Sätze machen außerdem richtig gute Laune! Meistens werden die Lachmuskeln ebenfalls trainiert. Sie möchten noch mehr. Aber gern!

Sechzig Tschechische Chefchemiker scheuchen keusche chinesische Mönche in seichte Löschteiche.

Der dünne Diener trägt die dicke Dame durch den dicken Dreck. Da dankt die dicke Dame dem dünnen Diener, dass der dünne Diener die dicke Dame durch den dicken Dreck getragen hat.

Eine Diplombibliothekarin ist Bibliothekarin mit Diplom, eine Bibliothekarin mit Diplom ist also eine Diplombibliothekarin.

 

Sich selbst ein Lächeln schenken.......

Drei Kleinigkeiten für einen fröhlichen Alltag:

Lächle nach dem Erwachen. Schau aus dem Fenster, ohne über das Wetter zu schimpfen. Nimm Dir etwas fest vor, mit dem Du Dir heute eine Freude machen kannst.

Gefüllte Kalbsbrust

Erläuterung: Man sucht sich ein schönes langes Wort aus, gerne den Duden zu Hilfe nehmen. Auf der linken Seite des Blattes schreibt man alle Buchstaben des Wortes senkrecht untereinander, auf der rechten Seite des Blattes alle Buchstaben in umgekehrter Reihenfolge, angefangen beim letzten beim letzten Buchstaben des Wortes ebenfalls senkrecht untereinander geschrieben.

In einer Zeile links oben steht der erste Buchstabe des ausgedachten Wortes und rechts der letzte Buchstabe des Wortes ganz oben. Jetzt geht es darum den Zwischenraum zu füllen.

 

Variante 1:

Man überlegt sich einen Begriff, mit denen man die in einer Zeile stehenden Anfangs –und Endbuchstaben füllen kann, so dass ein neues Wort mit einer sinnvoller Bedeutung entsteht. Um das Ganze beim alleine spielen interessanter zu machen, kann man natürlich das Lexikon oder den Duden zu Rate ziehen. Dadurch macht es mehr Spaß und es lassen sich so längere eventuell auch unbekannte Wörter und Begrifflichkeiten finden.

Variante 2:

Das Spiel zu zweit am Telefon. Die eine Person sucht das Wort aus, die andere Person schreibt das Wort auf. Die Person, die schreibt, überlegt sich einen Begriff, mit dem man den jeweiligen Anfangs- und Endbuchstaben füllen kann. Mit eigenen Worten wird dieser Begriff umschrieben. Die zweite Person sollte den Begriff dann erraten kann oder erhält noch weitere Hinweise. Der Part des Erklärers kann natürlich abwechselnd übernommen werden.

 

Viel Spaß beim Ausprobieren.

 

Lenis Buchladen empfiehlt "Jojo Moyes"

Eine wunderbare Wiederentdeckung von Bestsellerautorin Jojo Moyes - über den Mut zum Leben und die Macht der Gefühle, die Neid und Missgunst besiegt.

Little Barton, England: Als der letzte Bewohner eines alten Familienbesitzes stirbt, rechnen die Nachbarn Matt und Laura damit, das Haus zu erben. Aber auch der Makler Nicholas Trent, der seinem tristen Leben in London entkommen möchte, zeigt Interesse an dem Anwesen. Doch plötzlich steht die Geigerin Isabel Delancey mit ihren beiden Kindern vor der Tür. Sie ist die rechtmäßige Erbin. Schon bald beginnt ein Kampf um das Haus. Aber keiner hat mit der Macht der Gefühle gerechnet, die sich zwischen den Beteiligten entwickeln …

Es ist ein Roman über Verlust, Trauer, Neid und Besessenheit. Während zu Beginn der Kampf um das renovierungsbedürftige Haus im Vordergrund steht, entwickelt sich der Roman um die authentisch gestalteten Charaktere weiter hin zu einem Familiendrama mit romantischen Anteilen. Dabei macht Isabel die größten Fortschritte und entwickelt sich von einer unselbstständigen, naiven Frau, die in ihrer eigenen (Musik-)welt lebt zu einer Frau, die sich die Hände schmutzig machen kann und gewinnt an Selbstvertrauen.

Das Buch ist - wie von Jojo Moyes gewohnt - sehr lebendig und empathisch geschrieben. Die Perspektiven wechseln dabei häufig, was allerdings nicht verwirrend ist, sondern die unterschiedliche Motivlage und Gefühle für das Haus und die Bewohner jedes einzelnen darlegt.

Es liest sich wunderbar flüssig. Ich habe es an nur einem Tag verschlungen!!

Lenis Buchladen »

Buchhandlung

Raiffeisenstraße 3
35274 Kirchhain

06422/6272
0160 77 32 999
E-Mail schreiben
Website
Kontaktformular

Generationen lernen voneinander
Bei Fragen zu neuen Medien – Handy-Sprechstunde für Interessierte

Im April organisierte der Fachbereich 5, Familie und Soziales einen Smartphone-Workshop für interessierte Bürger*innen jeden Alters. Die Veranstaltung mit diesem spezifischen Angebot fand großen Zuspruch. Es wurde sehr deutlich, dass noch viele weitere Fragen zu beantworten sind und von allen Teilnehmern*innen ein großes Interesse an der Weiterführung in Form eines kontinuierlichen Smartphone-/ Handy-Angebotes bekundet.

Ab sofort bietet die Stadt Kirchhain bei Fragen rund um den Bereich „Neue Medien“ eine Handy-/Smartphone-Sprechstunde an.

Für alle interessierten Personen findet in den Räumlichkeiten

JuKuz Kirchhain »
Jugend- und Kulturzentrum
Fachbereich 5 - Familie und Soziales

Borngasse 29
35274 Kirchhain

06422 9220-77
06422 808-102
E-Mail
JuKuz Facebook
Kontaktformular

jeden Mittwoch in der Zeit von 18-19 Uhr (außer in den Schulferienzeiten) eine Handy-Sprechstunde statt. In diesem Zeitraum stehen die Jugendlichen und die Mitarbeiter*innen des Jugend- und Kulturzentrums den Hilfesuchenden mit Rat und Tat zur Seite.

Für Informationen und bei Fragen zu diesem Angebot stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Herr Martin Bauer »

Fachbereich 5 - Familie und Soziales
Jugendarbeit

Borngasse 29
35274 Kirchhain

06422 922076
E-Mail schreiben
Kontaktformular

oder

Frau Margit Beyer »

Fachbereich 5 - Familie und Soziales
Seniorenarbeit

Am Markt 1
35274 Kirchhain

06422 808-174
06422 808-102
Raum: 20
E-Mail schreiben
Kontaktformular

Generationen lernen voneinander - Bei Fragen zu neuen Medien - Handy-Sprechstunde für Interessierte

Im April organisierte der Fachbereich Familie und Soziales der Stadt Kirchhain einen Smartphone-Workshop für interessierte Bürger*innen jeden Alters. Die Veranstaltung mit diesem spezifischen Angebot fand großen Zuspruch. Es wurde sehr deutlich, dass noch viele weitere Fragen zu beantworten sind und von allen Teilnehmern*innen ein großes Interesse an der Weiterführung in Form eines kontinuierlichen Smartphone-/ Handy-Angebotes bekundet.
Ab sofort bietet die Stadt Kirchhain bei Fragen rund um den Bereich „Neue Medien“ eine Handy-/Smartphone-Sprechstunde an.
Für alle interessierten Personen findet in den Räumlichkeiten des Jugend- und Kulturzentrums, Borngasse 29, jeden Mittwoch in der Zeit von 18.00 Uhr bis 19.00 Uhr (außer in den Schulferienzeiten) eine Handy-Sprechstunde statt. In diesem Zeitraum stehen die Jugendlichen und die Mitarbeiter*innen des Jugend- und Kulturzentrums den Hilfesuchenden mit Rat und Tat zur Seite.
Für Informationen und bei Fragen zu diesem Angebot stehen wir gerne zur Verfügung. Ansprechpartner*in: Martin Bauer, (Jugend- und Kulturzentrum), Telefon: 06422/922-077 oder Margit Beyer (Seniorenangelegenheiten) Telefon: 06422/808-174.

Kreatives Gestalten

Es geht weiter!
„Kreatives Gestalten“ in Kooperation mit dem Kirchhainer Künstlerkreis wird ab 16. September 2019 wieder regelmäßig angeboten

In Kooperation der Stadt Kirchhain mit dem Kirchhainer Künstlerkreis wird das „Kreative Gestalten“ ab dem 16.09.2019 wieder zwei Mal monatlich als regelmäßiger Kurs für interessierte Personen jeden Alters angeboten. Bei diesem Angebot werden ganz unterschiedliche und interessante Möglichkeiten der kreativen Gestaltung mit verschiedenen Materialien vermittelt, Maltechniken erlernt u.v.m. Gemeinsam mit Gleichgesinnten können die Teilnehmer*innen (Anzahl von max. 10 Personen) unter fachlicher Anleitung von Mitgliedern des Kirchhainer Künstlerkreise kreativ tätig werden.

Die engagierten Mitglieder des KKÜ, Kornelia Rausch, Gabriele Dammshäuser und Renate Heinzig, werden die Stunden begleiten und inhaltlich gestalten. Zweimal monatlich in der Zeit von 09.00 Uhr bis 11.00 Uhr Uhr treffen sich die Mitwirkenden zum gemeinsamen künstlerisch tätig werden im Jugend- und Kulturzentrum „Blaue Pfütze“, Borngasse 29 (3. OG), Nähe tegut-Markt. Der Eingang befindet sich hinter der Bushaltestelle in der Borngasse. Der Zugang ist barrierefrei.

Weitere Termine sind (jeweils montags): 14. Oktober 2019, 28. Oktober 2019, 11. November 2019, 25. November 2019 und 09. Dezember 2019.

Aktuelle Informationen zum Angebot finden Sie im Kirchhainer Anzeiger ebenso unter Veranstaltungskalender Senioren*innen.
Vorkenntnisse für das Mitmachen sind nicht erforderlich. Unabdingbare Voraussetzung ist allerdings der Wunsch, kreativ tätig zu sein. Beim Workshop gibt es noch freie Plätze. Wer daran teilnehmen möchte, kann sich anmelden bei:

Frau Margit Beyer »

Fachbereich 5 - Familie und Soziales
Seniorenarbeit

Am Markt 1
35274 Kirchhain

06422 808-174
06422 808-102
Raum: 20
E-Mail schreiben
Kontaktformular

Feste Angebote für Flüchtlinge

Deutschkurse

Kursleiter ist Herr Dietmar Morneweg

Aufstellung der Deutschkurse bei der Feuerwehr (Fasanenweg 2) in Kirchhain

Sportcoach

Darüber hinaus steht in Kirchhain mit Eckhard Wind ein Sportcoach zur Verfügung, der interessierte Jugendliche und Erwachsene dabei unterstützt, die Kontakte in die Vereine herzustellen. Er ist der neue ehrenamtliche Sportcoach für die Kernstadt und die Stadtteile.

In seiner neuen Funktion wird er die Schnittstelle zwischen Sportvereinen und Flüchtlingen bilden. Bei den Flüchtlingsunterkünften wird Eckhard Wind den Bedarf in Erfahrung bringen, bei den Vereinen die bereits bestehenden Angebote sondieren und nach neuen Möglichkeiten die Augen offen halten

Termine:

  • Ab 25. Juni findet im Jukuz, Borngasse 29, 2.OG, Beratungsraum jeden letzten Montag um 11:00 – 12:00 Uhr die Sprechstunde statt.
  • Zudem wird Herr Wind am 19.06.2018 bei dem Kirchhainer Cafè-Treff um14:30 Uhr vor Ort sein um zu informieren und Fragen zum Thema Sport zu beantworten.

Eckhard Wind »

Sportcoach

Am Sohl 1
35274 Kirchhain

06425 2205
0163 5074404
E-Mail schreiben
Kontaktformular

Interessierte Vereine bzw. Vereinsvertreter können sich bei der Stadt Kirchhain melden

Herr Johannes Kirschning »
Fachbereich 5 - Familie und Soziales

Am Markt 1
35274 Kirchhain

06422 808-178
06422 808-102
Raum: 20
E-Mail
Kontaktformular


Frau Kerstin Ebert »
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit,
Bürgerbeteiligung & Vereine

Am Markt 1
35274 Kirchhain

06422 808-124
06422 808-102
Raum: 12
E-Mail
Kontaktformular

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Beschwerden zum Thema „Flüchtlinge“, dann können Sie sich an mich/uns wenden!

Sportcoach

für Flüchtlinge

Sportcoach
Sportcoach

Sprechstunde:

Jeden letzten Montag im Monat im Jukuz.

Die nächsten Termine finden statt am:

  • Montag, den 26.08. von 11-12 Uhr
  • Montag, den 23.09. von 11-12 Uhr

Ort:  Jukuz, Borngasse 29, 2.OG, Beratungsraum

Kontakt:

Eckhard Wind »

Sportcoach

Am Sohl 1
35274 Kirchhain

06425 2205
0163 5074404
E-Mail schreiben
Kontaktformular

Munir Rahmani - Kontakt über

Herr Johannes Kirschning »

Fachbereich 5 - Familie und Soziales

Am Markt 1
35274 Kirchhain

06422 808-178
06422 808-102
0173 3427493
Raum: 20
E-Mail schreiben
Kontaktformular

Möchtest Du Sport treiben und weist nicht mit wem? Suchst Du eine Sport-Gruppe oder einen Sportverein? Dann wendest Du dich an den Sportcoach. Der Sportcoach vermittelt Kontakte zu Vereinen und informiert über aktuelle Sportkurse in Deiner Nähe.

Sprechstunde

Montags von 10.00 Uhr bis 12:00 Uhr findet im Jukuz die Beratung für Flüchtlinge statt. Hier können Flüchtlinge ihre Fragen, Wünsche und Bedürfnisse erörtern. Neben der Beratung werden auch praktische Hilfen angeboten wie z.B. Hilfe beim Ausfüllen von Formularen.

Änderung der Sprechstundenzeiten für Flüchtlinge
Ab dem 1.12.2019 findet die Sprechstunde für Flüchtlinge jeweils donnerstags von 12:30 Uhr bis 14:00Uhr statt. Ort ist wie gewohnt der Beratungsraum im 2. OG im Jugend – und Kulturzentrum, Borngasse 29.

Die Sprechstunde ist allerdings nicht nur für Flüchtlinge gedacht. Hier können sich alle Bürger und Bürgerinnen melden, die Fragen, Anregungen, Angebote oder Ideen zum Thema „Flüchtlinge“ haben. Aber auch Anfragen zu Spenden und Hilfsangebote von Ehrenamtlichen werden gerne entgegengenommen und entsprechende Kontakte geknüpft.



Aktuelles, Aktionen und Freizeitangebote

Das Tipi für Kirchhain
Alle zusammen und jeder für sich – Ganz Kirchhain häkelt gegen Corona!

Unter diesem Motto ruft die Stadt Kirchhain alle Bürger*innen der Stadt Kirchhain auf, sich an einer Gemeinschaftsarbeit der besonderen Art zu beteiligen.


Die Idee ist es gemeinsam, ein großes buntes Tipi zu häkeln bzw. zu stricken und am Ende der jetzigen „Isolationszeit“ gemeinsam ein tolles Fest zur Einweihung des Tipis und Ende der überstandenen Corona-Zeit in Kirchhain zu feiern.

Das Tipi – ein großes Zelt – soll aus ganz vielen einzeln gehäkelten, gewebten oder gestrickten Quadraten bestehen, die dann später wenn genügend Quadrate hergestellt wurden, zu einem großen Tipi zusammengenäht werden. Alle Bürger*innen, ob klein oder groß, ob jung oder alt, sind aufgefordert, daran mitzuwirken.

Gerade jetzt in dieser Zeit, in der wir alle, aufgefordert sind, zu Hause zu bleiben, unsere Häuser und Wohnungen, nur wenn es nötig ist, zu verlassen sowie unsere sozialen Kontakte einzuschränken und Abstand zu anderen Personen zuhalten, ist es umso wichtiger, ein gemeinsames Ziel zu haben und diese Zeit sinnvoll zu nutzen“, erklärt Sabine Balzer, Fachbereichsleitung des Fachbereiches für Familie und Soziales der Stadt Kirchhain.

Deshalb hat sich die Stadt Kirchhain Gedanken gemacht, wie man trotz dieser herausfordernden Situation, dessen Ende noch nicht absehbar ist, diese Zeit gut überbrücken und etwas Sinnvolles gemeinsam gestalten kann. Aus diesen Überlegungen entstand die Idee mit dem Tipi. "Alle zusammen und jeder für sich“ – so können sich alle Bürger*innen beteiligen, ohne dass sie sich sehen oder in einem direkten Kontakt zueinander stehen.

Viele Bürger*innen haben Wollreste, Strick- oder Häkelnadeln zu Hause und können gleich damit beginnen. Und die Kleinsten können mit dem Webrahmen ein Quadrat gestalten. Sollten Sie keine Wollreste zu Hause haben, können Sie sich auch gerne in unserer Wollkiste, die vor dem Verwaltungsgebäude der Stadt Kirchhain "Am Markt 6/8" steht, mit Wolle versorgen.  

Eine Anleitung zum Häkeln, Weben  bzw. Stricken wird in den nächsten Tagen auf der Homepage der Stadt Kirchhain (Kirchhain) veröffentlicht. Das Maß für ein Quadrat ist ca. 20x20 cm. Die fertig gestellten Quadrate können im Briefkasten der Stadt Kirchhain eingeworfen oder auch per Post geschickt werden. Die Anschrift lautet: Stadt Kirchhain – Fachbereich 5, Frau Sabine Balzer, Am Markt 1, 35274 Kirchhain.

Bei weiteren Fragen können Sie sich gerne auch telefonisch oder per Email an den Fachbereich Familie und Soziales der Stadt Kirchhain wenden. Ansprechpartnerin ist Sabine Balzer (Telefon: 06422/808173 oder Email: s.balzer@kirchhain.de)

Mittwoch, 08.04.2020: Frage des Tages

Hallo,

was meint Ihr, wie viele Patches sind notwendig, um das Tipi fertigzustellen?

Ein Patch ist 20 x 20 groß!

Die Berechnung des Bauamtes haben folgende Daten ergeben:

Radius des Tipi = 3 m

Seitenlänge (Stangen) = 4 m  

Ergibt einen Umfang von 18,86 m

Mantelfläche 37,71 qm  

So nun schätzt mal bitte fleißig!!  

Die Auflösung kommt, wenn wir die ersten 100 Patches fertig haben

... die ersten Patches sind bereits bei der Stadt eingetroffen...

... die ersten Patches sind bereits bei der Stadt eingetroffen...
... die ersten Patches sind bereits bei der Stadt eingetroffen...

Antwort

wir benötigen 943 Patches

Kirchhain kreuz und quer

3. Schnitzeljagd - KW 23

2. Schnitzeljagd - KW 22

1. Schnitzeljagd - KW 21

Antrag Notfallbetreuung Kita/ Krippe

Erreichbarkeit der Beratungsstellen des Vereins für Beratung und Therapie

Ihr Entspannungsprogramm am Arbeitsplatz

Geschichten aus Kirchhain

Erstkommunion in katholischer Marburger Tracht Von Peter Gnau

Kindheitserinnerungen aus den 50er von Konrad Weber

Wenn Gebäude erzählen könnten von Hans-Christoph Nahrgang

Vom Amboss-Hobel und Eisen, das wie Wunderkerzen brennt von Konrad Neurath

Als die Bahnhofstraße in Kirchhain noch Parkuhren hatte von Herbert Landmesser

»Dohmols en Stausebach, wäij noch die Schoof durchs Dorf zuche« von Peter Gnau

Ankommen und Kindheit in Kirchhain von Helga Sitt

Bürgerumfrage

Ergebnisse der Bürgerbefragung  in Kirchhain

Kinderleichter Schutz vor Infektionskrankheiten

Coronavirus - Acht Tipps mit Kindern darüber zu sprechen

Ferienprogramm 2020 der Jugendförderung der Stadt Kirchhain

Anmeldeunterlagen stehen ab sofort zur Verfügung

 

Die Jugendförderung der Stadt Kirchhain gibt ihr Jahres-Ferienprogramm für 2020 bekannt. Auch in diesem Jahr wird ein abwechslungsreiches Programm für unterschiedliche Altersgruppen angeboten.

Folgende Aktionen gegen Langeweile und für Abenteuerlustige wird es in den Oster-, Sommer- und Herbstferien geben:

 

In den Osterferien:

  • 06.04 – 09.04.2020 Burgwaldcamp in Rauschenberg für Acht- bis Zwölfjährige
  • 14.04 – 17.04.2020 Osterwoche im Jukuz für Sechs- bis Zehnjährige / nachmittags Theaterwoche für Acht- bis Zwölfjährige

 

In den Sommerferien:

  • 06.07 – 17.07.2020 Ferienspiele an der Ohm für Acht- bis Elfjährige
  • 22.07 – 02.08.2020 Sommerfreizeit für Zehn- bis Fünfzehnjährige nach Wiegboldsbur / Ostfriesland

 

In den Herbstferien:

  • 05.10 – 08.10.2020 Mädchen in Aktion für elf  bis fünfzehnjährige Mädchen
  • 05.10 – 09.10.2020 Herbstwoche im Jukuz für Sechs- bis Zehnjährige

 

Anmeldeunterlagen sind ab sofort bei der Jugendförderung im Jukuz „Blaue Pfütze“, Borngasse 29, unter www.kirchhain.de Leben & Wohnen und der Stadtverwaltung im Bereich des Bürgerbüros, Am Markt 6/8 erhältlich. Für das Burgwaldcamp können die Unterlagen auch bei den Ortvorstehern abgeholt werden.

Weitere Informationen gibt es auch unter der Telefonnummer 06422/922077.

Bundesweiter Vorlesetag in den städtischen Kindertageseinrichtungen

Am 15. November fand wieder der Bundesweite Vorlesetag  statt - Deutschlands größtes Vorlesefest. Der Bundesweite Vorlesetag ist eine Initiative von Stiftung Lesen, DIE ZEIT und Deutsche Bahn Stiftung. Die städtischen Kindertageseinrichtungen beteiligten sich auch in diesem Jahr wieder mit vielen kreativen Ideen. Das Jahresthema lautete Sport und Bewegung.

Es wurden Bücher und Geschichten ausgewählt, bei denen die Kinder die Möglichkeit hatten, das gehörte in Bewegung und Spiel umzusetzen. Z.B. „Konrad bei der Olympiade“ oder die Geschichte von“ Konrad und Rita in den Regenpfützen“. Das Buch „Frederick“ wurde auf deutsch und türkisch vorgelesen.  Auch waren die Orte zum Vorlesen ganz vielfältig: Im Außengelände, im Turnraum, in einer Höhle unter dem Tisch der Kindertageseinrichtung. Aber auch in der Schul- und Stadtbücherei und im Anna-Park, wo sich die Steinmauer als Kulisse anbot, konnte man den vielen Geschichten lauschen. Bewegung war das Schlüsselwort – die Kinder konnten nach dem Vorlesen den Bewegungsparcour der AWS  nutzen oder setzten die Geschichte in Bewegung um, in dem sie in die Rollen der Buchdarsteller schlüpften. Viele Kinder brachten ihre Lieblingsbücher von zu Hause mit, auch zum Teil in verschiedenen Sprachen.

Das Angebot den Kindern vorzulesen wurde rege von Eltern, Lesepaten und Herrn Bürgermeister Hausmann angenommen,.

Die Mitarbeiter der städtischen Kindertageseinrichtungen bedanken sich bei allen, die sich am Vorlesetag engagiert haben.

Miteinander statt – Nebeneinander

Zu einem gemeinsamen Aktionstag der Generationen begegneten sich 250 Besucher bei Spiel und Spaß im Annapark

Zahlreiche Vereine und Gruppen luden am Freitagnachmittag Alt und Jung ein, sich bei Spiel und Spaß an der Bewegung im Kirchhainer Anna-Park zu begegnen. Unter Beteiligung der Kindertageseinrichtungen sowie der Mitarbeiter der Jugendförderung und der Seniorenarbeit veranstaltete die Stadt Kirchhain, organisiert vom Fachbereich 5 für Familie und Soziales einen Aktionsnachmittag für Jung und Alt im Annapark.

Bereits am Vormittag stand Bürgermeister Olaf Hausmann in der Fußgängerzone mit einem Smoothie-Bike. Unter dem Motto „Erst in die Pedale treten dann genießen“ lud er zu einer kleinen Kostprobe ein und machte auf die Veranstaltung am Nachmittag aufmerksam. Die Veranstaltung fand dann auch großen Zuspruch. Unter dem Motto „ Bewegung im Park“ begegneten sich 250 Besucher beim gemeinsamen Spielen, Trainieren und Tanzen.

Im Park luden zahlreiche Mitmachaktionen dazu ein, verschiedene lokale Vereine und Organisationen kennenzulernen. Den Start auf der „Aktiv-Bühne“ machte Patrizia Lonetti (VHS Kirchhain)mit einem Zumba Workshop für Kinder. Danach zeigte die Volkstanzgruppe Betziesdorf ihr Können, die Line-Dance-Gruppe aus Großseelheim lud die Besucher mit einem Gruppentanz zum Mittanzen ein, während die Salsa Tanzschule Marburg mit den Kleinen erste Salsa Schritte einstudierte. Die Showtanzgruppe des TSV Kirchhain führte einen kleine Choreografie vor und die Leiterin der Turnabteilung des TSV Kirchhain wies auf das neue Angebot des Rollator-Sports für Senioren hin, welches ab sofort im Annapark angeboten wird. Abschließend zeigte Frau Selma Baskan wie viel Freude Zumba Fitness macht.

Die kleinen Besucher hatten besondere Freude im Niedrigseilgarten der Jugendförderung Kirchhain. Dort konnten sie in zwei Schwierigkeitsstufen ihr Können auf der Slackline testen. Eine besondere Herausforderung war der Rollstuhl-Parcours, organisiert von fib (Verein zur Förderung der Inklusion behinderter Menschen). Hier stellten Teilnehmer dann fest, wie schwer auch kleine Hürden im Alltag für Rollstuhlfahrer sind. Die Boole-Gruppe, die sich wöchentlich im Annapark trifft lud die Besucher zum Mitmachen und Ausprobieren ein, wer wollte spielte eine Runde mit. Und Klaus Reese zeigte wie die Seniorensportgeräte zu nutzen sind und dabei fit halten. Die Oberhessische Presse lud zum Tipp-Kick Spiel und Sachwerfen ein, auch die Handballer und Fußballer des TSV Kirchhain präsentierten sich an diesem Nachmittag. Insbesondere der Technik- Parcours der Fußballer und die Geschwindigkeitsmessung der Handballer weckten das Interesse der Gäste. Das DRK war vor Ort und sorgte für Hilfe im Notfall.

Für das leibliche Wohl war an diesem Nachmittag natürlich auch gesorgt. Der Jugendclub Betziesdorf servierte leckere Bratwurst vom Grill, die Kita „Alsfelderstraße“ Kaffee und Kuchen und der BUND versorgte die Teilnehmer mit kühlem Wasser und Apfelsaft.

Ein besonderes Highlight war das Smoothie-Bike. Hier konnten die Gäste mit eigenem Körpereinsatz für einen Energienachschub sorgen. Die Zutaten für die Smoothies wurden von der Ökokiste (Bosshammersch Hof) gesponsert. Auch der Besuch des nostalgischen Eiswagens,  Belli-Eribelli aus Homberg,  fand bei Groß und Klein großen Zuspruch.

Nach dem Motto “Gemeinsame Erlebnisse verbinden“ endete um 18.30 Uhr bei strahlendem Sonnenschein ein erlebnisreicher Nachmittag, wo Jung und Alt sich  bei Spiel und Spaß begegnet sind.

Vergünstigungen

Zusätzliche vergünstigte Windelsäcke für Kinder unter 3 Jahren

Wer zusätzlich zum alltäglichen Hausmüll gebrauchte Windeln entsorgen muss, stößt schnell an die Grenze des Füllvermögens einer üblichen Tonne. Ein Ausweg ist ein Windelsack zusätzlich zu der normalen Hausmülltonne. Die Stadt Kirchhain bietet seit dem 01. Januar 2018 neben den Windelsäcken für Familien mit Kindern unter 3 Jahren auch für Personen mit Inkontinenz vergünstigte Windelsäcke an, um die Abfallentsorgung zu erleichtern und die betroffenen Haushalte zu unterstützen.

Auf Antrag werden für die Betroffenen zwei Windelsäcke pro Monat zum halben Preis (2,75 Euro/Stück) abgegeben.

Was muss ich tun, um diese Vergünstigung in Anspruch zu nehmen?

Eltern und Sorgeberechtigte von Kindern unter drei Jahren können im Bürgerbüro zu den dortigen Öffnungszeiten unter Vorlage eines Lichtbildausweises zwei vergünstigte Windelsäcke pro Monat erwerben.

Wird die Vergünstigung für Personen mit Inkontinenz gewünscht, so richten Sie bitte einen formlosen Antrag mit ärztlicher Bestätigung des Bedarfs an den Fachbereich 5, Familie und Soziales, Am Markt 1, 35274 Kirchhain. Nach Einreichen des Antrags können ebenfalls im Bürgerbüro die vergünstigten Windelsäcke erworben werden.

 

Sollten Sie noch Rückfragen haben, stehen wir Ihnen auch gerne telefonisch zur Verfügung.

Frau Margit Beyer »
Fachbereich 5 - Familie und Soziales
Seniorenarbeit

Am Markt 1
35274 Kirchhain

06422 808-174
06422 808-102
Raum: 20
E-Mail
Kontaktformular

 

Stadt bietet vergünstigte Windelsäcke für Personen mit Inkontinenz

Wer zusätzlich zum alltäglichen Hausmüll gebrauchte Windeln entsorgen muss, stößt schnell an die Grenze des Füllvermögens einer üblichen Tonne. Ein Ausweg ist ein Windelsack zusätzlich zu der normalen Hausmülltonne. Die Stadt Kirchhain bietet seit dem 01. Januar 2018 neben den Windelsäcken für Kinder bis zum vollendeten 3. Lebensjahr auch für Personen mit Inkontinenz vergünstigte Windelsäcke an, um die Abfallentsorgung zu erleichtern und die betroffenen Haushalte zu unterstützen.

Auf Antrag werden für die Betroffenen zwei Windelsäcke pro Monat zum halben Preis (2,75 Euro/Stück) abgegeben.

Was muss ich tun, um diese Vergünstigung in Anspruch zu nehmen?

Kranke und ältere Personen, die an Inkontinenz leiden, können die vergünstigten Windelsäcke erwerben. Vor Ausgabe der Windelsäcke muss der Betroffene bzw. ein Angehöriger einen formlosen Antrag mit einer aktuellen Bescheinigung vom behandelnden Arzt bei der Stadt Kirchhain einreichen. Nach der Einreichung des Antrags können im Bürgerbüro die vergünstigten Windelsäcke sofort erworben werden.

Der Erwerb der vergünstigten Exemplare ist halbjährlich möglich. Ein Antragsformular finden Sie auf der Rückseite dieser Information. Alternativ sind die Antragsformulare auch auf der Internetseite der Stadt Kirchhain abrufbar.

Für Fragen steht Ihnen der Fachbereich Familie und Soziales, zur Verfügung.

Frau Margit Beyer »

Fachbereich 5 - Familie und Soziales
Seniorenarbeit

Am Markt 1
35274 Kirchhain

06422 808-174
06422 808-102
Raum: 20
E-Mail schreiben
Kontaktformular

Freibad Kirchhain

Kinder bis 10 Jahre zahlen keinen Eintritt

weitere Informationen zu den Preisen finden Sie auf der Seite  zum Freibad

Kirchhainer Freibad hat nun eine Attraktion mehr – Spielekiste ab sofort zur Verfügung

Neuerung bei der Gruppenkarte

Das Kirchhainer Freibad ist sicherlich von der Lage her eines der schönsten im Landkreis. Es ist täglich (bis zum 15. September) von 10.00 Uhr bis 20.00 Uhr witterungsunabhängig geöffnet. Die Besucherinnen und Besucher erwartet ein kombiniertes Nichtschwimmer- und Schwimmerbecken (50-m-Becken) mit einem 1-Meter-Sprungbrett und zwei Wasserrutschen. Für die Kleinsten sind ein Planschbecken mit Sonnensegel sowie ein Kinderspielplatz vorhanden. Eine große Liegewiese mit vielen schattenspendenden Bäumen lädt zum Verweilen ein und die angebotenen Flächen zum Fußball, Basketball, Volleyball und Tischtennis zu spielen.

Nun hat das Freibad ein weiteres Angebot für Kinder, Jugendliche aber auch Erwachsene: die Spielekiste.

Auf Anregung der Fraktion „Die Linke“ hat die Stadtverordnetenversammlung in ihrer Junisitzung die Anschaffung einer Spielekiste beschlossen und durch die Verwaltung wurde das Projekt kurzfristig umgesetzt. Insgesamt wurden Spiele im Wert von rund 1.200,00 Euro angeschafft. So sind Sand- und Wasserspiel für die Kleinen, Ballspiele (Fuß- und Volleybälle, Badminton, Speed Badminton, Tischtennisschläger, Beachball, Indiaka) für Kinder ab 6 Jahren sowie Gesellschaftsspiele wie Schach. Garten Mensch Ärgere Dich nicht, Snakes & Ladders Outdoor-Spiel, Riesen Mikado, Boules Set, Kegelspiel, Vikingerschach, Skandinavisches Kegelspiel etc.) für die Älteren vorhanden.

Das Angebot ist kostenlos. Die Spiele können gegen einen Pfand ausgeliehen werden.

„Unser Ziel ist es, die Familienfreundlichkeit und Attraktivität der Angebote im Freibad zu steigern“, so Bürgermeister Olaf Hausmann. „Durch die Spielekiste soll neben einer wertvollen Freizeitgestaltung das soziale Miteinander gefördert und das Gemeinschaftsgefühl gestärkt werden“, so Hausmann weiter.

Auch bei den Eintrittskarten gibt es eine Neuerung. Einzelkarten können weiterhin direkt im Freibad am dort befindlichen Kassenautomaten erworben werden. Saisonbadekarten sind im Bürgerbüro der Stadtverwaltung (Am Markt 6/8) erhältlich. Zum Eintritt ins Freibad Kirchhain wird die Original-Eintrittskarte benötigt. Die Saisonbadekarte für Gruppen wird ab sofort um Begleitkarten für Kinder und Jugendliche bis 17 Jahre ergänzt. Ausstellung der Begleitkarten ist auch für bereits erworbene Gruppenkarten möglich.

Rabatte in Kirchhainer Geschäften

Der Rewe Markt ist Kooperationspartner der Familienkarte Hessen. Derzeit bieten 24 Kirchhainer Geschäfte die Kirchhain Card an, mit der man Bonuspunkte sammeln kann.

Vereine / Aktionen

Es findet Jugendarbeit in den jeweiligen Vereinen statt. Der Verkehrsverein Kirchhain bietet am Freitag nach Himmelfahrt einen Kindertag mit Attraktionen in der Fußgängerzone an.

Für Familien gibt es zahlreiche Angebote und Unterstützungen. Der nachfolgende Wegweiser führt sie durch die Angebotsstruktur für Familien.

Seite zurück Nach oben