Sprungziele
Seiteninhalt

Kita Kinder begegnen der Natur

Die Kinder der integrativen Kindertagesstätte „Im Brand“ konnten im Rahmen ihres Jahresthemas: „Zeigst du mir deine Welt?“, vom Haus der kleinen Forscher, in verschiedenen Projekten die Natur und ihre Umwelt kennenlernen und erfahren.

Kinder sind von Haus aus neugierig, experimentierfreudig, spontan und lernfähig. Sie sehen und entdecken die Natur am besten, wenn man ihnen Raum und Zeit gibt.

In diesem Jahr lag der Schwerpunkt für unsere jährlich stattfindende Eltern-Kind Nachmittage auf dem gemeinsamen Tun von Familien und Erzieherinnen. Gemeinsam wurde das Spielhäuschen neu gestrichen, der Forschergarten auf die Pflanzzeit vorbereitet -vom Unkraut befreit und die Beete fürs Pflanzen vorbereitet.

So konnten die Jüngsten, unserer Einrichtung, im Gartenprojekt „Gartenkinder“ das vorbereitete Gartenbeet, mit Samen und Setzlingen füllen, sowie die tägliche Pflege der Pflanzen erleben. Bei gemeinsamen Spaziergängen konnten sie sich die Gärten in der Nachbarschaft ansehen und entdecken was dort alles wächst und blüht. Ebenso besuchten sie den Kirchhainer Wochenmarkt,  wo sie für das gemeinsame Frühstück eingekauft haben.

Mitte Mai waren die „mittleren“ Kinder für 14 Tage in den „Feld- und Wiesenwochen“ am Sandfang. Dort pflegten sie den Spielplatz, für den unsere Einrichtung seit Jahren die Patenschaft hat. Der Barfußpfad wurde wieder instand gesetzt und Müll gesammelt. Die Kinder machten Naturerfahrungen, lernten die Tier- und Pflanzenwelt rund um den Sandfang kennen. Individuelle Entdeckungen, gezielte Fragen konnten auf Spaziergängen rund um den Sandfang beantwortet werden.

Im Rahmen der Schulanfänger Verkehrswochen, haben sich die Kinder gegenseitig zu Hause besucht. Bei den Wanderungen nach Stausebach, Himmelsberg,  Amöneburg und rund um Kirchhain konnten auch die Großen ihre Umwelt, die Natur und die nähere Umgebung ihrer Stadt hautnah erleben. Diese Ausflüge ließen viel Raum für individuelle Entdeckungen und Gespräche jedes einzelnen Kindes.

Seite zurück Nach oben