Sprungziele
Seiteninhalt
31.03.2021

Keine Langeweile in den Osterferien

Die Osterferien stehen vor der Tür und es fehlen Ideen, was man in dieser Zeit mit der Familie, den Kindern, Jugendlichen und Senioren machen kann? Kein Problem! Wir, die Stadt Kirchhain, haben einige Ideen zusammengestellt, damit keine Langeweile aufkommen kann.

Unter dem Motto „Der Weg ist das Ziel“ gibt es seit kurzem den ersten Vorlesepfad in Kirchhain, bei dem das Spazieren gehen mit tollen Geschichten verbunden wird. Es gibt zwei Touren. Die erste Tour führt rund um den Erlensee und startet an der Holzskulptur zwischen Akustikstation und Beobachtungshäuschen. Die zweite Tour ist etwas anspruchsvoller. Sie führt um den Sandfang und endet am Spielplatz. Darüber hinaus gibt es zwei digitale Osterhasen-Rallys – Kirchhain kreuz und quer, bei denen man, wenn man den Koordinaten folgt, immer wieder auf kleine Rätsel stößt, die es zu lösen gilt. Sind alle Rätsel gelöst worden, kann daraus wiederum ein Lösungswort gebildet werden.

Und wenn das Wetter mal schlecht ist, es regnet oder eine Idee für zwischendurch gebraucht wird? Auch kein Problem. Auf Kita mal anders - die Seite für Kinder sind viele Ideen zu finden, die sich auch für drinnen eignen. Was hat wohl ein Osterhase mit einem Kaffeefilter zu tun? Warum haben eigentlich Hasen so lange Ohren und wer kennt sich gut aus mit dem Lied „Stups der kleine Osterhase“? Diese Fragen und viele mehr werden dort aufgegriffen und laden zum Nachmachen, Ausprobieren und Nachdenken ein.

Ganz neu ist der Spieleausleihservice für die ganze Familie. Ob jung, ob alt, jede/r im Alter von 0 bis 99 Jahren kann hier fündig werden. Jeden Montag (bzw. in der ersten Ferienwoche Dienstag) und Donnerstag können alle Kirchhainer*innen in der Zeit von 10.00 Uhr bis 11.00 Uhr und von 15.00 Uhr bis 16.00 Uhr die Spiele unterschiedlicher Bereiche im Jukuz (Borngasse 29, Kirchhain) ausleihen. Ein Anruf vorab unter 06422/922077 reicht aus, um Spiele zu reservieren. Alle weiteren Informationen und welche Spiele ausgeliehen werden können seht ihr unter: www.kirchhain.de/Spieleverleih

Neben dem Spieleausleihservice können über die Jugendförderung zusätzlich Outdoorspielgeräte ausgeliehen werden. Das Jukuz verfügt über einen Outdooranhänger mit unterschiedlichen Spielgeräten: Von Pedalos über Roller und Skateboard bis zur Frisbee ist einiges vorhanden. Die Verleihtermine erfolgen individuell. Es reicht vorab ein kurzer Anruf der Eltern aus, um Geräte zu leihen. Eine ausführliche Liste der Spielgeräte und Infos zum Verleih sind zu finden unter: www.kirchhain.de/Outdoorspiele

Zusätzlich hat die Jugendförderung statt des regulären Ferienprogramms Aktionen geplant, die in Kleingruppen (5 Personen inklusive Betreuer) stattfinden können. Wie beispielsweise Speckstein gestalten, Radtour, Aquarell malen usw. Näheres hierzu und wie man sich anmelden kann findet ihr unter www.kirchhain.de/Jukuz.
Eltern, die ihre Kinder bereits für ein Osterferienangebot angemeldet haben werden von den Mitarbeitenden des Jukuz persönlich angesprochen.

Auch bietet die Jugendförderung zusätzliche individuelle Einzeltermine an. Wenn also jemandem die Decke auf den Kopf fällt oder man einfach mal mit jemandem reden will, es zu Hause kriselt oder ein Rat gebraucht wird, kann man sich jeden Dienstag von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr sowie Donnerstag von 16.00 Uhr bis 17.00 Uhr bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Jukuz melden. Beim Walk of Talk kann dann gemeinsam raus gegangen werden, z. B. eine Runde durch den Annapark oder zur Ohm zum Quatschen oder es kann bei einer Runde Billiard im Jugend-Café eine Auszeit genommen werden. Dazu wird für Jugendliche und Eltern das Stress-Telefon angeboten, das zur selben Zeit unter der Nummer 06422/922077 erreichbar ist.

Und zu guter Letzt macht auch der Kunstkoffer -ein außerschulische Bildungsangebot wieder im Anna-Park halt. Der Kunstkoffer ist ein Mitmachangebot für Kinder und Jugendliche, die sich kreativ betätigen wollen. Ob mit Speckstein, Ton oder Malstiften – der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Los geht es am 13. April. Natürlich unter Vorbehalt der derzeitigen Entwicklungen bezüglich des Infektionsgeschehens.

Seite zurück Nach oben