Sprungziele
Seiteninhalt
07.01.2021

Besuch von Kindertageseinrichtungen der Stadt Kirchhain ab 11.01.2021

Sehr geehrte Damen und Herren,

sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

aufgrund der anhaltenden Dynamik der Corona Pandemie sehen sich Bund und Länder erneut zu Maßnahmen gezwungen. Um die Anzahl der Kontakte zu reduzieren und die rasante Ausbreitung der Infektionen weiter einzudämmen, muss das gesellschaftliche Leben heruntergefahren bleiben. Vor diesem Hintergrund wurden seitens des Bundes und der Länder vereinbart, dass die bestehenden Beschlüsse weiterhin gültig bleiben. Alle bis zum 10. Januar 2021 befristeten Maßnahmen werden bis zum 31. Januar 2021 verlängert. Das betrifft auch die Kinderbetreuungseinrichtungen der Stadt Kirchhain. Gem. § 2  Abs. 1 a der zweiten Verordnung zur Bekämpfung des Corona-Virus (Corona-Einrichtungsschutzverordnung) sollen Kinderbetreuungseinrichtungen nur in Fällen dringender Betreuungsnotwendigkeiten in Anspruch genommen werden.

Bei der Umsetzung der Maßnahmen sind wir maßgeblich auf Ihre Unterstützung angewiesen. Bitte prüfen Sie gründlich und gewissenhaft, ob eine Betreuungsnotwendigkeit zwingend besteht. Eltern, die eine Betreuung in Anspruch nehmen müssen, melden ihre Kinder in Ihrer Kinderbetreuungseinrichtung an.

Um die Eltern in der Betreuung Ihrer Kinder zu unterstützen, wird der Bund regeln, dass das Kinderkrankengeld im Jahr 2021 für 10 zusätzliche Tage pro Elternteil (20 zusätzliche Tage für Alleinerziehende) gewährt wird. Der Anspruch soll auch für die Fälle gelten, in denen eine Betreuung des Kindes zu Hause erforderlich wird, weil die Kindertageseinrichtung bzw. die Gruppe pandemiebedingt geschlossen ist.

Seite zurück Nach oben