Sprungziele
Seiteninhalt

Die Teilnahme an Wettbewerben wie
„Unser Dorf hat Zukunft“ hat in der Stadt Kirchhain
eine lange Tradition

Die Einwohnerinnen und Einwohner der teilnehmenden Stadtteile haben wiederholt durch ihr sehr großes ehrenamtliches Engagement gezeigt, was Bürgerwille zu leisten vermag.

Die Stadt Kirchhain ist zu Recht stolz auf die erzielten Erfolge ihrer Bürgerinnen und Bürger auf den verschiedenen Wettbewerbsebenen (Region, Land, Bund, Europa) und freut sich, dass diese die Entwicklung des eigenen Lebensumfeldes aktiv mitgestalten und etwas für ihr Dorf tun möchten.

Europäischer Dorferneuerungspreis

Bei dem Landesentscheid 2015 „Unser Dorf hat Zukunft“ konnte der Stadtteil Großseelheim den 2. Platz in der Gruppe der Orte erreichen, die bisher noch nicht am Dorferneuerungsprogramm bzw. an der Städtebauförderung teilgenommen haben.

Das Land Hessen hat den Stadtteil Großseelheim daraufhin zur Teilnahme an dem Wettbewerb „Europäischer Dorferneuerungspreis 2016“ mit dem Motto „Offen sein“ eingeladen - als einzigen Teilnehmer für das Land.

Die Bürgerinnen und Bürger des Stadtteiles Großseelheim haben sich ohne Zögern den Herausforderungen dieses Wettbewerbs gestellt und diese mit Bravour bestanden.

Nach der Präsentation des Ortes im Juni 2016 konnte eine Abordnung der Großseelheimer im September 2016 im ungarischen Tihany die Auszeichnung „Europäischer Dorferneuerungspreis für besondere Leistungen in mehreren Bereichen der Dorfentwicklung“ entgegennehmen.

Dabei gab es von der Bewertungskommission eine besondere Würdigung für die Neunutzung und Bewahrung der historischen Gebäude im Ortskern sowie die bürgerschaftlichen und wirtschaftlichen Initiativen.

Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" 2017/2018

An dem Regionalentscheid dieses Wettbewerbs hat der Stadtteil Kleinseelheim mit Erfolg teilgenommen und wurde mit dem Sonderpreis des Hessischen Umweltministeriums für die Entwicklung als "Bioenergiedorf" ausgezeichnet.

Der Besuch der Bewertungskommission am 20.06.2017 wurde unter das Motto „Eingebunden in Geschichte, Stadt und Region gemeinsam nachhaltige Zukunft gestalten“ gestellt. Betont wurde das Hand-in-Hand von Stadtteil und Stadt.

Seite zurück Nach oben